SUPPORT-HOTLINE

+49 8237/9592838

SICHERE DATEN

100% Datensicherheit

VIELE ZAHLUNGSARTEN

Einfache & schnelle Bezahlung.

Keine Artikel im Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

Weingut von Winning

Weingut von Winning

Weingut von Winning Team Das Weingut von Winning ist in Deidesheim in der Pfalz zu Hause. Von Winning wurde 1849 urspünglich als Weingut Dr. Deinhard gegründet und besitzt seitdem Anteile an den besten Lagen der Region bzw. der südlichen Mittelhaardt. Dr. Andreas Deinhard besaß das Weingut Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts und war schon damals ein Qaulitätsfanatiker. Nicht umsonst war er einer der Gründungsmitglieder des VDP, dem Verband deutscher Prädikatsweingüter. Heute leitet Stephan Attmann das Weingut. Auch er setzt die Tradition weiter fort und arbeitet akribisch am Ziel, das sich schon der damalige Gründer Leopold von Winning setzte. Die Weingut von Winning Weine sollen die besten Weine der Region werden. Dabei hat sich das Weingut von Winning verpflichtet keine Herbizide und Kunstdünger im Weinberg zu verwenden, teilweise wird auch biologisch-dynamischer Weinbau praktiziert. Ein respektvoller Umgang mit der Natur ist die Voraussetzung, um sehr gute Rotweine und Weissweine aus der Pfalz zu machen. Die Weinberge bei von Winning werden mit einer maximalen Pflanzdichte von 9500 Stück pro Hektar bepflanzt bzw. bewirtschaftet. Die Weine werden alle spontan, also mit den natürlichen Hefen der Umgebung vergoren. Im Weinkeller werden verschiedene Arten von Holzfässern für die Gärung der Weine benutzt. Die Weine werden bis zu Füllung auf der Feinhefe belassen und auf das "Schönen" der Weine wird verzichtet. Die Weine werden bei von Winning so schonend wie möglich verarbeitet. Dies bedeutet den Verzicht auf Pumpen und Filter, so oft es geht. Dies ist einer vielen Gründe warum es immer wieder heißt: " Weingut von Winning gewinnt ...

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. 1
  2. 2
  3. 3
Weingut von Winning Dr. Deinhard Weissburgunder trocken

Weingut von Winning

2016 Dr. Deinhard Weissburgunder trocken

6,40 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 8,53 €)
Weingut von Winning Dr. Deinhard Riesling Liter Trocken

Weingut von Winning

2016 Dr. Deinhard Riesling Liter trocken

6,49 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
1.0 l (1 Liter (l) = 6,49 €)
Weingut von Winning Dr. Deinhard Grauburgunder trocken

Weingut von Winning

2015 Dr. Deinhard Grauburgunder trocken

7,80 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 10,40 €)
Weingut von Winning Riesling Drache

Weingut von Winning

2016 Drache Riesling trocken

8,50 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 11,33 €)
Weingut von Winning Win Win Riesling

Weingut von Winning

2016 Win Win Riesling

10,50 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 14,00 €)
Weingut von Winning Sauvignon Blanc II trocken

Weingut von Winning

2016 Sauvignon Blanc II trocken

10,50 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 14,00 €)
Weingut von Winning Weissburgunder II

Weingut von Winning

2015 Weissburgunder II

13,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 17,33 €)
Weingut von Winnin Win Win Rot

Weingut von Winning

2013 Win Win rot

14,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 18,67 €)
Weingut von Winning Riesling Paradiesgarten trocken

Weingut von Winning

2016 Deidesheimer Paradiesgarten Riesling trocken

14,30 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 19,07 €)
Weingut von Winning Riesling Deidesheimer Mäushöhle

Weingut von Winning

2016 Riesling Deidesheimer Mäushöhle

14,50 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 19,33 €)
Weingut von Winning Riesling Deidesheimer Hergottsacker trocken

Weingut von Winning

2016 Riesling Deidesheimer Herrgottsacker trocken

14,50 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 19,33 €)
Weingut von Winning Ruppertsberger Reiterpfad trocken

Weingut von Winning

2016 Riesling Ruppertsberger Reiterpfad trocken

16,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 21,33 €)
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Von Winning & Dr. Deinhard

Der Name Dr. Deinhard wird im Weingut von Winning unter einer separaten Produktionslinie weitergeführt. So steht einerseits die Marke Dr. Deinhard für klare, frische und fruchtbetonte Weine, die im Edelstahltank klassisch ausgebaut werden. Auf der anderen Seite verkörpern die von Winning Weine die traditionelle Seite des Weinguts mit Weinen die im Holzfass reifen und somit würzige, komplexe Weine ergeben.

Die Weine vom Weingut von Winning

Von Winning Weißweine

Auf dem Weingut von Winning in Deidesheim ist Riesling die vorherrschende Rebsorte. 40 ha Gesamtfläche sind mit ca. 80 % mit Riesling aus der Pfalz bepflanzt. Auch Grau- und Weißburgunder, Chardonnay, Gewürztraminer, Muskateller und Sauvignon Blanc (seit 2008) werden hier angebaut. Neben Spätburgunder werden noch andere Rotweinsorten verwendet. Dabei spielt Sauvginon Blanc neben dem Riesling bei den Weißweinen bei von Winning eine wichtige Rolle, da die Sorte auf den leichten Sand- und Flußkieselböden der Mittelhardt optimale Bedingungen vorfindet. Von Winning besitzt Rebanlagen in den besten Weinbergen rund um Deidesheim, Forst, Ruppertsberg und Königsbach. Das Forster Kirchenstück, Forster Pechstein, Forster Ungeheuer oder Deidesheimer Herrgottsacker und Ruppertsberger Reiterpfad etc. sind über die Grenzen der Pfalz hinaus bekannt. 

Die Rebsortenweine 

Weingut von Winning Drache Riesling Im Basissegment gibt es den Riesling Drache. Ein Lagencuvée aus den Deidesheimer und Forster Lagen. Trocken ausgebaut und ausschließlich im Stahltank ausgebaut. Beim Win Win Riesling liegt ein kleiner Teil in großen Holzfässern und der größte Teil wird im Stahltank ausgebaut. Auch dieser Riesling ist trocken ausgebaut. Auch den Weißburgunder aus der Pfalz gibt es in zwei verschiedenen Varianten. Der Weißburgunder I ist zu 2/3 in großen Holzfässern ausgebaut, beim Weißburgunder II liegen 2/3 im Stahltank, bis der Wein in die Flaschen gefüllt wird. Auch der Chardonnay II und Chardonnay I ei von Winning folgen dem gleichen Prinzip. 

Die VDP Ortsweine und VDP Erste Lage Weine

Weingut von Winning Deidesheimer Grainhübel Fangen wir mit einem kleinen Mysterium an. Der Ortswein Forster Riesling U 500. Der Wein ist in der aktuellen Liste teurer als alle Erste Lage Weine. Dahinter verbirgt sich der Riesling aus der Top Lage Forster Ungeheuer. Das es sich hier noch um den 2012er Jahrgang handelt, durfte dieser Wein nicht den Titel VDP Erste Lage und die Lagenbezeichnung tragen. Seit der Einführung des 4 stufen VDP Models war dies nicht möglich, da der Name Ungeheuer für das Große Gewächs reserviert war. Nach 2013 darf es nach VDP Statuten sowohl ein Großes Gewächs und eine Erste Lage mit der gleichen Lagenbezeichnung geben. Erschwerend kommt noch hinzu, das es sich dabei um eine Selektion handelt ähnlich dem Sauvignon Blanc 500. Die Riesling Erste Lage Weine kommen aus den Deidesheimer, Ruppertsberger und Königsbacher Lagen von von Winning. Der Deidesheimer Paradiesgarten und der Deidesheimer Herrgottsacker sind natürlich von Hand gelesen, spontan vergoren und reiften in großen Holzfässern beide Weine sind natürlich trocken ausgebaut. Auch der Ruppertsberger Reiterpfad und der Königsbacher Ölberg sind spontan vergoren. im Holz gelegen und trocken ausgebaut.  

Weingut von Winning und der Sauvignon Blanc

Legendär ist schon fast der Sauvigon Blanc 500 von Winning. Gewiss, er hat soviel Charakter, dass er die Weingemeinde spaltet. Die Selektion der besten Trauben, spontan vergoren, Reifung auf der Feinhefe und eine lange Holzfasslagerung sind Garant für einen komplexen, hochinteressanten Sauvignon Blanc aus der Pfalz. So war dieser Weißwein zweiter Sieger der Sauvignon Blanc Trophy 2013. Daneben gibt es noch einen Sauvignon Blanc I und Sauvignon Blanc II. Beim Sauvignon Blanc I wird er größte Teil (ca. 2/3)  im Holz bis zur Abfüllung gelagert, der Rest im Stahltank. Beim Sauvignon Blanc II verhält es sich genau anderst herum. Hier werden ca. 2/3 im Stahltank und 1/3 bei von Winning im Holzfass gelagert. 

Von Winning und die großen Gewächse

Weingut von Winning Forster Ungeheuer Die Weingut von Winning VDP Große Gewächse aus der Pfalz werden auf nicht minder als auf einer Fläche von über 10 ha angebaut. Die Spitzenweine werden minimal und äußerst respektvoll behandelt ohne in das innere Gefüge des Kulturgutes Weins einzugreifen. Durch sanfte Vorklärung, die gesunde Mischung aus ganz natürlicher, spontaner Vergärung in Holzfässern und dem maßvollen Einsatz von Reinzuchthefe in Edelstahlgebinden, sowie den Verzicht auf Schönungsmittel, entsteht ein charaktervoller, eigenständig „wilder“, aber feiner Stil, der den VDP Riesling Großes Gewächs aus der Pfalz deutlich aus der Masse herausstechen lässt. Die Weine sollen Emotionen wecken und unverwechselbar für ihre Rebsorte, Lage, die Pfalz und das Weingut von Winning stehen. Sie sind enorm spannend und machen Lust auf das zweite und jedes weitere Glas. Das Weingut von Winning besitzt Rebanlagen in den wichtigsten und besten Lagen der südlichen Mittelhaardt. In den Forster Lagen, also rund um das kleine Nachbarörtchen Forst  ist das das Kirchenstück, Pechstein, Ungeheuer und Jesuitengarten. Rund um Deidesheim ist das der Grainhübel, Kalkofen, Langenmorgen und Kieselberg. Rund um Ruppertsberg liegt der Spiess.

Von Winning Rotweine

Weingut von Winning Rotwein Der Win Win Rot ist eine Cuvée aus Cabernet Sauvignon, Merlot, Spätburgunder und Dornfelder. Die Trauben für den Rotwein aus Deidesheim werden in offenen Maischebottichen für mehrere Tage mazeriert, spontan vergoren und reifen danach in großen wie auch in kleinen Holzfässern. Der von Winning Noir ist eine Cuvée aus Cabernet Sauvignon, Merlot und Lemberger. Der Noir liegt für mindestens 18 Monaten in kleinen Barriquefässern, bevor er dann in Flaschen abgefüllt wird. Neu sind die zwei Rotwein Pinot Noir I und Pinot Noir II. Die zwei Spätburgunder aus der Pfalz lagen unterschiedlich lang im Holzfass bzw. den Barriquefässern.

Interview mit Stephan Attmann vom Weingut von Winning

Interview mit Stephan Attmann vom Weingut von Winning. Wir reden über die Weine und die Philosopie des Weingutes, die verschiedene Weine und ihre Besonderheiten.

Das Weingut von Winning und seine Lagen

Neben großen Teilen in Deidesheim besitzt von Winning Rebflächen auch in den Gemeinden Forst, Ruppertsberg und Königsbach. Aus diesen Lagen kommen sowohl die Basis bzw. Gutsweine für die Von Winning und Dr. Deinhard Weine, als auch die VDP Ortsweine, Erste Lage Weine und die Große Gewächs Weine. Hier sind die wichtigsten Lagen in den jeweiligen Gemeinden.

Die Lagen vom Weingut von Winning sind wohl die bekanntesten Lagen aus der Pfalz. Schon die Geschichtsbücher belegen, dass das Kirchenstück zu den teuersten und exklusivsten Weinlagen des Landes gehörte. Dies liegt vor allem an den geographischen bzw. topographischen Gegebenheiten, die rund um Forst, Deidesheism, Wachenheim und Ruppertsberg herrschen. Die Lagen werden vor allem von den Bergen im Westen bzw. dem Pfälzer Wald vor "schädlichen" Einflüssen besonders geschützt. Der Drachenfels, der mit über 550 Meter die größte Erhebung der Mittelhaardt darstellt und der darauf ruhende Pfälzer Wald sind ein optimaler Schutzwall gegen die kalten Winde bzw. leiten sich um diese Orte herum. Auf der anderen Seite ist der Odenwald, der die Weinreben vor den kalten Ostwinden schützt. Die Lagen sind alle ideal nach Süden oder Osten ausgerichtet und es liegt in der Natur des Bodens, dass er sich schnell erwärmt.

Die Lagen rund um Forst sind wohl die exklusivsten Lagen in der Pfalz, wenn es um Weißweine bzw. um Riesling geht. Das Weingut von Winning hat solch bekannte Namen wie Forster Kirchenstück, Forster Pechstein, Forster Ungeheuer und Forster Jesuitengarten, die über die Grenzen hinaus bekannt sind, in seinem Besitz Die Lagen unterscheiden sich von den anderen Lagen aus z.B. Deidesheim oder Wachenheim vor allem durch zwei Dinge. Die Basaltsteine, die künstlich bzw. mit Pferdekarren von den Steinbrüchen der näheren Umgebung hergeschafft wurden und dem lehmigen bzw. tonigen Schichten im Boden. Basalt ist eine vulkanische schwarze Gesteinsart, die eine hohe Wärmespeicherfähigkeit hat und mit vielen Mineralien angereichert ist. Die Steine wurden in die Berge gepflügt, sind zerbrochen und haben gleichzeitig den Boden "aufgelockert". Sie speichern die Wärme des Tages und geben Sie dann in der Nacht wieder langsam ab. Die lehmigen und tonigen Schichten haben eine hervorragende Wasserhaltekraft. Dieser natürliche Speicher schützt die Reben auch in trockenen Zeiten vor dem "verdursten" und sorgen dafür, dass das Wasser den Basalt umspült und damit die Mineralien gelöst werden. Die Weine aus diesen Lagen haben einen hohen Charakter, spielen diesen aber erst im Alter aus. Jung getrunken, wirken Sie oft verschlossen und unspektakulär. Nur wer diesen Weinen die Zeit gibt sich zu entfalten, wird hinter das Geheimnis dieser Lagen kommen.

Die Lagen rund um Deidesheim sind von den lockeren Sandsteinböden geprägt. Auch dieser Bodentypus erwärmt sich sehr schnell in der Sonne. Allerdings ist die Wasserhaltekraft nicht so ausgeprägt wie in den Forster Lagen. Dies kann sich aber in besonders regnerischen und kühlen Weinjahren von Vorteil erweisen wie von Winning schon öfters unter Beweis gestellt hat. Während die Forster Lagen mit dem Wasser zu kämpfen haben, fließt hier der Regen eher über den Boden ab und verhindert Staunässe und damit einen feuchten Boden und die Gefahr von ungewünschten Pilzen und Fäulnis etc. Die bekanntesten Lagen sind in Deisdesheim der Grainhübel, Kalkofen, Langenmorgen, Kieselberg, Paradiesgarten oder Herrgottsacker. Kalkofen und Grainhübel sind mit ihrem kreidehaltigen Untergrund immer in der Lage tolle Trauben am Stock gedeihen zu lassen. Jede Lage hat hier seine Vor- und Nachteile, die je nach den Wetterverhältnissen des Jahres zu unterschiedlichen Ergebnissen führt. So erzeugen die Weine der einzelnen ihren eigenen Charakter. Die Weine rund um Deidesheim sind in der Regel schneller zugänglich als z.B. die Forster Lagen bei den von Winning Weinen. 

Vielleicht die besten Weine rund um Ruppertsberg wachsen im Spies und im Reiterpfad. Auch diese Weinberge sind optimal ausgerichtet und ergeben normalerweise Weine, die mäßig im Alkohol und einen blumigen Charakter aufweisen. Diese Lagen fallen vor allem durch ihre Konstanz in den Weinen auf. Die Weinberge scheinen die Fähigkeiten zu haben, schlechte Jahre besonders gut zu überstehen und übermäßiges zu kompensieren. Die Weine sind oft schon früher zugänglich als die Weine aus den Forster Lagen. 


Was andere über das Weingut von Winning sagen

Gaut Millau über das Weingut von Winning: (Aufsteiger des Jahres 2012)

"Aber was wir an trockenen Weinen verkosteten gehörte zum Besten des Jahres in der Pfalz. die Kabinettweine sind mustergültige Beispiele für Lagentypizität. Das Experiment Weißburgunder mit Sauvignon Blanc zu kombinieren brachte gleich im ersten Jahr ein hervorragendes Ergebnis. Es ist aber vor allem die brillante Finesse des Weingutes von Winning und die nach wie vor vorhandene, eher noch verbesserte feinsalzige Mineralität der Rieslinge, die uns begeistern....."

Die Zeitschrift Vinum anlässlich der Preisverleihung zum "Riesling Champion 2012":

"Die Weine zeigen viel Schmelz, eine enorme Würze, sind elegant beim Alkohol und weisen eine reife Säure auf. Die sanfte Holz- und Gerbstoffbetonung trägt zu seinem sehr guten Lagerpotenzial bei. Lagenunterschiede bleiben erkennbar. Wichtig bei allen von Winning Weinen ist der Luftkontakt: am besten werden die Weine dekantiert."

Hersteller & Weingüter

  • Markus Schneider - Das Weingut aus Ellerstadt
  • Philipp Kuhn
  • Reichsrat von Buhl
  • Dr. Bürklin Wolf
  • Knipser
  • Van Volxem
  • Weingut von Othegraven