SUPPORT-HOTLINE

+49 8237/9592838

SICHERE DATEN

100% Datensicherheit

VIELE ZAHLUNGSARTEN

Einfache & schnelle Bezahlung.

Keine Artikel im Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

Riesling

Die weiße Rebsorte, aus der der Riesling gewonnen wird, gilt als eine der besten Weißweintrauben. Sie entstand vermutlich aus einer Zufallskreuzung von Heunisch und Traminer. Ursprünglich wurde der Riesling im Rheintal angebaut, gegen Ende des Mittelalters verbreitete er sich dann aber auch in die übrigen deutschen Weinanbaugebiete. Am Ende des 19. Jahrhunderts erzielten deutsche Rieslingweine ebenso hohe und teils auch höhere Preise als die hochgeschätzten französischen Rotweine. So wurde der Riesling zu einer der beliebtesten Rebsorten in Deutschland. Auch flächenmäßig  gibt diese weiße Rebsorte in Deutschland den Ton an. So sind ca. 21 % der gesamten Rebfläche in Deutschland mit Riesling angepflanzt.

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 35
Wein & Sekthaus Alois Kiefer Riesling Tradition

Alois Kiefer

2016 Riesling Tradition 1 Liter

5,80 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 7,73 €)
Weingut Rings Riesling Liter

Weingut Rings

2016 Riesling Liter trocken

6,15 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
1.0 l (1 Liter (l) = 6,15 €)
Winzerhof Stahl Nachschlag

Stahl Winzerhof

2017 Nachschlag

6,50 € ab: 5,99 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 8,67 €)
Weingut Tesch Riesling Liter

Tesch Weingut

2016 Riesling Liter trocken

6,50 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
1.0 l (1 Liter (l) = 6,50 €)
Weingut Philipp Kuhn Riesling Liter

Philipp Kuhn

2016 Riesling Liter trocken

6,60 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
1.0 l (1 Liter (l) = 6,60 €)
Nick Köwerich Riesling trocken Mosel

Köwerich Nick

2016 Riesling trocken Liter

6,80 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
1.0 l (1 Liter (l) = 6,80 €)
Weingut Wittmann Riesling trocken Liter

Weingut Wittmann

2016 Riesling trocken Liter

6,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
1.0 l (1 Liter (l) = 6,90 €)
Weingut Knipser Riesling Johannishof trocken

Weingut Knipser

2016 Riesling Johannishof trocken

7,20 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 9,60 €)
Weingut Bassermann Jordan Riesling trocken Liter

Bassermann Jordan

2016 Riesling Liter trocken

7,20 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
1.0 l (1 Liter (l) = 7,20 €)
Weingut Hofmann Riesling Gutswein

Weingut Hofmann

2012 Guts-Riesling trocken

7,40 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 9,87 €)
Weingut Hofmann Riesling trocken

Weingut Hofmann

2014 Guts-Riesling trocken

7,40 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 9,87 €)
Weingut Hofmann Riesling trocken

Weingut Hofmann

2015 Guts-Riesling trocken

7,50 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 10,00 €)
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 35

Anbaugebiete in Deutschland

Riesling ist mit über 23.000 ha Anbaufläche eine der wichtigsten Rebsorten in Deutschland. Der schmackhafte Weißwein wird in allen Anbaugebieten in Deutschland vinifiziert. So waren es vor gut 20 Jahren noch 5000 Hektar weniger, die in Deutschland damit bewirtschaftet wurden. Der allgemeine Trend scheint noch anzuhalten und immer mehr Winzer vertrauen auf diese Rebsorten mit ihren ganz speziellen Eigenschaften. Riesling aus der Pfalz findet man besonders oft in Deutschland. Sie ist eine der größten Rieslinganbaugebiete mit über 5500 ha. Knapp gefolgt von der Mosel mit 5300 ha und Riesling aus Rheinhessen wird auf über 4000 ha angebaut. Gefolgt vom Rheingau, Baden Württemberg, Baden und der Nahe. Der Rheingau Riesling ist vielleicht einer der bekanntesten Rieslinge auf der Welt . Winzer, die im Rheingau diese beliebte Rebsorte anbauen sind unter anderem das Weingut Georg Breuer, Weingut Leitz, Eva Fricke, Weingut Robert Weil. Vor allem die Mosel ist für ihre edelsüßen Rieslinge bekannt. Beerenauslesen, Trockenbeerenauslesen und Eisweine von der Mosel sind weltbekannt. Die Rebsorte wird zumeist entlang von Flusstälern angebaut. Da er sehr spät reift, gedeiht er an wärmespeichernden südöstlichen bis südwestlichen Steillagen am besten. Der Riesling von der Saar (wie z.B. vom berühmten Weingut Egon Müller Scharzhof oder dem Weingut Van Volxem) und der Mosel sind bekannt für ihren mineralischen Geschmack. Dahingegen zeichnen sich Rieslingweine aus der Pfalz und dem Elsass besonders durch ihren wuchtigen und weniger sauren Geschmack aus. 

Die Vielfalt des Riesling ist fast unerschöpflich

Riesling gibt es in allen Varianten und Spielarten. So gibt es ihn von Knochentrocken bis zum edelsüßen Eiswein. Vom leichten Riesling von der Mosel bis zu kräftigen und manchmal auch zu viel Alkohol strotzendem Tischwein. Die Weißweinsorte Riesling schmeckt wenn sie ausschließlich im Stahl ausgebaut wurde als auch wenn sie in großen oder kleinen Holzfässern, sogenannten Barriques, veredelt wird. Viele Winzer vergären den Riesling mit Reinzuchthefen, andere wiederum nutzen ausschließlich die Hefen, die im Weinkeller bzw. in der Umgebung in der Luft liegen wie z.B. das Weingut von Winning. Man spricht dann von einer Spontanvergährung oder liebevoll auch Sponti genannt. Man kann schnell erkennen, wenn man die verschiedenen Möglichkeiten kombiniert, welche Vielfalt Deutschland an verschiedenen Rieslingen hervorbringt. Kein anderes Land auf der Welt widmet sich so dem Riesling wie Deutschland. Süßweine spielen hier eine besondere Rolle. Vor allem die Spätlesen, Beerenauslesen und Trockenbeerenauslesen von der Mosel sind hier zu erwähnen. Das Weingut Markus Molior oder das Weingut JJPrüm sind hier zu nennen. Nicht zu vergessen sind die zahlreichen Sekte, die den Riesling als Grundwein verwenden. Auch hier ist die Bandbreite groß und vielfältig. Von lieblich bis extra brut von der traditionellen Flaschengährung bis zum einfachen Stahltankausbau. Als Sekt oder als Secco. Wer den Riesling gern als Sekt oder Secco trinkt sollte unbedingt im Weingut Reichsrat von Buhl oder im Sekthaus Raumland vorbeischauen. Auch Andres & Mugler machen schon lange phantastische Sekte, die über die Grenzen hinaus bekannt sind.

Charakter des Riesling

Junge Rieslingweine zeichnen sich durch ihre vielfältigen Aromen aus. Diese reichen von Grapefruit, über Apfel und Pfirsich bis hin zu Passionsfrucht. Diese fruchtigen Aromen weichen im Laufe der Zeit mineralischen Bodentönen. Aufgrund des hohen Gehalts an Säure eignet er sich sehr gut für eine lange Lagerung. Der Riesling wird allgemein als leicht bis mittelschwer beschrieben, was in Deutschland vor allem die Kabinett Weine verköpern. Aber auch als frisch, rassig und mineralisch kann der sein. Diese Unterschiede rühren von der Tatsache her, dass Rieslinge in der Lage sind, die Besonderheiten des Bodens, auf dem er gewachsen ist, sehr gut aufzunehmen. Der Riesling eignet sich auch für besonders süßen Wein, ein Beispiel ist der Eiswein. Dieser süße Wein ist, von besten Erzeugern kommend, oftmals eine Rarität und erreicht sehr hohe Preise. Aber auch Beerenauslesen oder Trockenbeerenauslesen erzielen Höchstpreise. Einige bekannte Winzer, die mir zum Thema Riesling einfallen sind neben den genannten von der Mosel z.B. das Weingut Dönnhoff oder das Weingut von Othegraven. Die Liste ist weder vollständig noch endgülitg. Natürlich machen auch viele andere Winzer tolle Rieslinge. Riesling aus der Pfalz ist äußerst vielfältig und schmackhaft. So gibt es hier bekannnte Weingüter wie z..B. Das Weingut Markus Schneider, der vom Basisriesling bis zur Selektion alles anbietet. Die Winzer von der Mittelhaardt wie das Weingut Dr. Bürklin Wolf, das Weigut von Winning oder das Weingut Bassermann Jordan sind mit Ihren Top Lagen Forster Kirchenstück oder Pechstein über die Grenzen hinaus bekannt. Auch die Winzer der Südlichen Weinstraße wie z.B. das Weingut Rebholz kennt man für seine excellenten Riesling. Auch der Riesling von der Nahe wird von vielen Weinliebhabern geschätzt. Das Weingut Dönnhoff ist einer der bekanntesten Winzer aus dieser Region.In Rheinhessen machen machen so Weingüer wie das Weingut Wittmann oder das Weingut Battenfeld Spanier auf sich aufmerksam. Ander Mosel sind es Weingüter wie das Weingut Markus Molitor oder Joh. Jos. Prüm, die man erwähnen sollte. An der Saar ist es z.B. das Weigut van Volxem oder der Scharzhof. Aus dem Rheingau sollte man das Weingut Robert Weil oder das Weingut Leitz aufsuchen, wenn man tolle Rieslinge trinken will. Am Mittelrhein würde ich zu den Newcomern Josten & Klein fahren.

Der Riesling als perfekter Begleiter

Durch die enorme Vielfalt der "Rieslingkreationen" bringt auch eine ungeheure Geschmacksvielfalt mit sich. So passt der Riesling heute zu allerlei Gerichten. Darunter auch vielen, die man im gar nicht zugetraut hätte. Die Säure spielt natürlich hier eine dominante Rolle. Wobei auch hier Säure nicht gleich Säure ist. Einige Winzer "entschärfen" die Säure durch einen natürlichen Säureabbau. So schmecken junge, trockene Rieslinge eher zu leichten Gerichten, natürlich Fisch und auch Geflügel. Ein Riesling aus dem kleinen oder großen Holzfass sollte dekantiert werden und kann durchaus zu angebratenem Fleisch genossen werden. Hier sollte man vor allem die Sauce auf den Wein abstimmen. Halbtrockene und liebliche Weine, wie z.B. einige Rieslinge von der Mosel werden auch gern zu schärferen Gerichten serviert. Die Süße entschärft das Gericht etwas und in Kombination mit der Säure entsteht ein harmonisches neues Geschmacksbild. Edelsüße Rieslinge passen hervorragend zu Desserts mit Früchten. Auch Käse und edelsüßer Riesling vertragen sich vorzüglich miteinander.

Hersteller & Weingüter

  • Markus Schneider - Das Weingut aus Ellerstadt
  • Philipp Kuhn
  • Reichsrat von Buhl
  • Dr. Bürklin Wolf
  • Knipser
  • Van Volxem
  • Weingut von Othegraven