SUPPORT-HOTLINE

+49 8237/9592838

SICHERE DATEN

100% Datensicherheit

VIELE ZAHLUNGSARTEN

Einfache & schnelle Bezahlung.

Keine Artikel im Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

Standard-Kategorie - Van Volxem

Van Volxem

Weingut van Volxem Das Weingut Van Volxem entstand ursprünglich aus einem Weingut eines Klosters und befindet sich im Herzen von Wiltingen, dem wichtigsten Weinort der Saar und ist heute im Besitz von Roman Niewodniczanski. Schon im 18ten Jahrhundert besaß das Weingut Van Volxem schon große Parzellen in den besten Lagen meistens aus Schiefer. Dazu gehören die Schiefersteinlagen Scharzhofberger, Wawerner Goldberg aber auch Wiltinger Gottesfuß. Hier wachsen Saarweine an bis zu 130 Jahre alten Rebstöcken wie z.B. vom Wiltinger Gottesfuß, einer Großen Gewächs Lage. Sie gehört mit zu den renommiertesten und steilsten Hanglagen an der Saar wenn nicht gar in Deutschland. Die Weißweine  sind charakteristisch für die Saar. Der Wein ist hier mineralisch mit einer feinen Säure, feinfruchtig und mit Riesling typischen Aromen. Das Weingut Van Volxem ist mit 96% mit Riesling von der Saar bestockt. Die restlichen vier Prozent fallen auf den Weißburgunder. Das durchschnittliche Rebenalter liegt bei dem Weingut von der Saar bei 40 Jahren. Seit Anfang 2000 gehört Roman Niewodniczanski das Weingut Van Volxem in Wiltingen an der Saar und gehört heute zu den bekanntesten in Deutschland. Das Weingut ist Mitglied im VDP. Die Ansprüche an die Weine von der Saar bzw. von der Mosel waren schon immer sehr hoch und wurden nochmals deutlich höher. Auch neue Projekte greift Roman Niewodniczanski an. So ist er gerade dabei den Ockfener Geisberg wieder zu rekultivieren. Diese Lage war einst weltweit bekannt, kam dann aber in Vergessenheit. Zusammen mit Markus Molitor von der Mosel will Roman Niwodniczanski von Van Volxem dem Weinberg wieder zu neuem Ruf verhelfen.

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. 1
  2. 2
Weingut Van Volxem Schiefer Riesling trocken

Weingut Van Volxem

2015 Schiefer Riesling trocken

9,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 13,20 €)
Weingut Van Volxem Weissburgunder trocken

Weingut Van Volxem

2015 Weissburgunder trocken

11,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 15,87 €)
Weingut Van Volxem Weissburgunder trocken

Weingut Van Volxem

2014 Weissburgunder trocken

11,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 15,87 €)
Weingut Van Volxem Saar Riesling trocken

Weingut Van Volxem

2015 Saar Riesling trocken

11,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 15,87 €)
Weingut Van Volxem Rotschiefer Riesling Kabinett feinherb

Weingut Van Volxem

2015 Riesling Rotschiefer Kabinett feinherb

12,60 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 16,80 €)
Weingut Van Volxem Saar Riesling trocken

Weingut Van Volxem

2014 Saar Riesling trocken

12,60 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 16,80 €)
Weingut Van Volxem Wiltinger Braunfels trocken

Weingut Van Volxem

2013 Riesling Wiltinger Braunfels trocken

13,50 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 18,00 €)
Weingut Van Volxem Wiltinger Riesling trocken

Weingut Van Volxem

2015 Wiltinger Riesling trocken

13,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 18,53 €)
Weingut Van Volxem Alte Reben Riesling trocken

Weingut Van Volxem

2015 Riesling Alte Reben trocken

Sonderpreis: 15,90 €

Regulärer Preis: 17,90 €

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 21,20 €)
Weingut Van Volxem Riesling Goldberg

Weingut Van Volxem

2015 Riesling Goldberg

21,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 28,00 €)
Weingut Van Volxem Volz Riesling

Weingut Van Volxem

2014 Volz Riesling

28,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 37,33 €)
Weingut Van Volxem Gottesfuß Riesling

Weingut Van Volxem

2015 Riesling Gottesfuß

38,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 50,67 €)
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. 1
  2. 2

Die Qualitätsphilosophie von Van Volxem

Weingut Van Volxem Saar Riesling Die Ansprüche an die Weißweine von der Saar waren schon immer sehr hoch und wurden nochmals deutlich höher. Eckpfeiler der Qualitätsphilosophie der Saarweine sind organische Bodenbewirtschaftung, akkurate Handlese, reduzierte Ertragsmengen, wurzelechte Selektionsreben und modernste Kellerarchitektur und Technologie. Seit 2007 ist das Weingut Van Volxem Mitglied im VDP - dem Verband deutscher Prädikatsweingüter. Dies bestätigt zusätzlich den hohen Qualitätsanspruch des Weinguts. Das Weingut Van Volxem mit seinem Besitzer Roman Niewodniczanski hat sich zum Ziel gesetzt die Charakteristik der verschiedenen Weinbergslagen zu bewahren. Die Ernte beginnt bei Van Volxem an der Saar erst spät im Oktober. So wie auch an der Mosel. Dann erst sind die Weintrauben physiologisch vollreif und werden in bis zu drei Durchgängen gelesen. Dies geschieht bei Van Volxem natürlich mit der Hand, denn für diese Steillagen gibt es gar keine Maschinen. Der Wein wird entrappt und einer kurzen Mazeration folgt die schonende Pressung und danach die Spontanvergärung. Der Wein wird sowohl trocken als auch mit Restzucker bzw. feinherb oder edelsüß ausgebaut. Die Weine von Roman Niewodniczanski von Van Volxem kommen aus verschiedenen Lagen an der Saar und werden in verschiedene Qualititätsstufen eingeteilt. Die Weine bei Van Volxem werden in Gutsweine, Lagenweine und Weine von Großen Lagen von der Saar eingeteilt.

Die Weine von Van Volxem

Weingut Van Volxem Saar

Die Gutsweine von Van Volxem an der Saar

Daraus entwickeln sich die typischen Van Volxem Weißweine von der Saar. Es sind bekömmliche Weine, moderat im Alkohol. Mineralisch, finessenreich und mit einer feinen Säure präsentiert sich hier der Riesling von der Saar. Der Riesling Wein ist typisch für die Region. Das große Reifepotential des Van Volxem Riesling spiegelt auf beeindruckende Weise die Qualitätsbemühungen von Roman Niewodniczanski wieder. Die meisten Rieslinge sind trocken ausgebaut. Ausnahmen sind die edelsüßen Spezialitäten des Weingutes an der Saar. Prädikatsangaben sucht man auf den Etiketten vergeblich. Wird eine Prädikatsangabe gemacht, so handelt es sich um Kabinett, Spätlese oder Auslese Weine im frucht- bzw. edelsüßen Bereich. Die Rebsorte Riesling ist ja sehr vielseitig.

Beginnen wir gleich mit einem Wein Exoten auf Van Volxem. Der Weißburgunder kommt von den Weinbergen rund um Wawern und Wiltingen. Van Volxem waren die ersten, die Weißburgunder an der Saar angebaut haben und er passt wunderbar in dieses Terroir. Die Erträge sind nie hoch, da der Weißburgunder ziemlich kleinbeerig ist. Überraschend ist der niedrige Säure des Weißburgunders, was man von Saar Weinen ja eigentlich so nicht erwartet. Die Aromen sind typisch Weißburgunder. Der Schiefer Riesling kommt aus verschiedenen selektieren Weinbergen des Weingutes an der Saar. Die Trauben wachsen auf den Schieferböden der Region. Die Reben sind bis zu 30 Jahre alt. Der Schiefer Riesling aus Wiltingen macht auch schon in jungen Jahren viel Spaß. Trinkfluss mit Finesse. Er wartet mit einem feinen Aroma auf hat auch eine mineralische Komponente. Auch der Saar Riesling ist kein Lagenwein und kommt aus verschiedenen Weinbergen des Weingutes. Die Trauben des Saar Rieslings werden etwas später geerntet als die des Schiefer Rieslings. Dadurch ist der Saarriesling etwas komplexer und tiefgründiger als der Schiefer Riesling. Seine Frucht ist betörend und Aromen erinnern an Apfel und etwas Pfirsich und sehr konzentriert.

Der Riesling Alte Reben kommt aus Anlagen deren Weinstöcke bis zu 120 Jahre alt sind. Diese findet man im Wiltinger Gottesfuß und Oberemmeler Altenberg, zwei große Lagen nach VDP Statuten. An diesen hängen kleinbeerige Trauben die einen tiefgründig konzentrierten Wein ergeben. Er ist anspruchsvoll  im Geschmack und die abgefüllte Flaschenmenge immer nicht sehr hoch. Die Säure ist fein in die Saarweine eingewoben. Die Frucht bleibt stets Sortentypisch. Ein Weißwein mit viel Finesse.  Der Riesling Rotschiefer ist ein typischer Kabinett von der Saar. Leicht mit viel Frucht und äußerst elegant mit einer feinen Säure und einem enormem Trinkfluss und sehr mineralisch . Der Rotschiefer ist bei Van Volxem feinherb ausgebaut also mit einer zarten Süße und feiner Säure. Auch der Rotschiefer ist eine Lagencuvée, kommt also aus verschiedenen Weinbergen von der Saar.

Die großen Lagen von Van Volxem

Weingut van Volxem Große Lagen Der Riesling Wiltinger Braunfels trocken ist der erste Wein mit Lagenbezeichnung aus der Wiltinger Steillage "Braunfels". Die Lage wurde Braunfels genannt, weil der dunkelbraune Schiefer das Aussehen des Weinberges prägt. Der Boden besteht überwiegend aus devonischem Grauschiefer mit einem hohen Anteil Rhyolith und Quarz vulkanischen Ursprungs. Der karge und steinige Boden des Braunfels fordert die Reben. In Kombination mit dem kühlen Klima ergibt sich ein Aromabild, das an Heidelbeere, Wacholder oder Schlehe erinnert. Der Saarriesling von Roman Niewodniczanski braucht immer etwas Zeitbum sich zu entwickeln. Am Anfang neigt der Weißwein zu einer harten Säure, die sich im Laufe der Zeit wunderbar einbindet. Der Volz Riesling war bis vor 1971 eine Einzellage, wurde dann aber im Zuge der neuen Gesetzgebung an Mosel und Saar in den Wiltinger Braunfels eingegliedert. Diese Parzelle des Braunfels ist besonders karg und Reben erarbeiten hier einen besonders niedrigen Ertrag. Gerade eine Handvoll Trauben gibt es hier pro Stock. Doch diese Trauben ergeben einen ausdruckstarken Riesling von außergewöhnlicher Textur. 

Die Trauben des Rieslings Goldberg kommt aus der Lage Wawerner Goldberg. Die Reben für diesen Wein stehen direkt am Ortsrand in einer besonders geschützten Lage. Hier ist der Boden geprägt vom Rotschiefer und Rhyolith. Der Riesling besitzt hier eine besonders salzige Mineralität. Der Weißwein von der Saar ist vielschichtig und wird oft mit würzig beschrieben, was nicht ungewöhnlich für die Rebsorte an der Saar ist. Die Säure bleibt hier überraschend dezent. Auch dieser Wein ist trocken ausgebaut.

Der Riesling Wiltinger Gottesfuß gedeiht auf rotem und grauem Schieferboden. Die Lage Wiltinger Gottesfuß liegt gleich am Ortsrand von Wiltingen. Hier sind die Reben bis zu 120 Jahre alt und noch wurzelecht. Der Gottesfuß bringt relativ kräftige Weißweine hervor. Von der Charakteristik her ist er feurig, lebendig, intensiv und konzentriert liest man immer wieder, wenn man Beurteilungen von diesem Wein vor sich hat. Er ist ein relativ maskuliner Riesling im Verhältnis anderer Rieslinglagen an der Saar. Dennoch protzt der Van Volxem Riesling mit seinen Eigenschaften oder einer zu hohen Säure. Alles ist dort wo es sein soll, strukturiert und souverän. Auch der Gottesfuß hat ein trockenes Geschmacksprofil. 

Der Scharzhofberger Riesling kommt aus der bekanntesten Lage von Wiltingen bzw. der Saar vielleicht sogar Deutschland. Die Lage für diesen Wein ist mit ca. 30 ha keine kleine Lage und lässt sich deshalb in mehrere Bereiche gliedern.  Blauer und grauer Devon Schiefer mit einem insgesamt hohen Gesteinsanteil prägen die Aromen des Scharzhofbergs genauso wie die relativ hohen Temperaturschwankungen. Es kann sowohl recht kühl als auch recht warm am Scharzhofberg werden. Der Lagencharakter führt zu einem sehr gradlinigen, pikanten Weißwein, mit hoher Mineralität und einer filigranen Säure. Der Scharzhofberg von Roman Niewodniczanski ist trocken ausgebaut.  Der Riesling Scharzhofberger P von Van Volxem kommt ebenfalls aus dieser Lage, genauer gesagt aus der historischen Parzelle "Pergentsknopp". Diese Parzelle liegt an einer besonders exponierten Stelle des Scharzhofbergs und ergibt jedes Jahr einen äußerst spannenden Riesling. Der Weißwein ist komplex, feinfruchtig mit einer tiefen mineralischen Würze. Meistens trocken ausgebaut, kann aber auch ein feinherbes Geschmacksprofil entwickeln - je nach Laune der Natur.

Van Volxem Gottesfuß

Was andere über das Weingut Van Volexm sagen

Weingut Van Volxem Steillagen

Weinwirtschaft 01/2013 über Van Volxem

Der Weingut Van Volxem Saar Riesling 2011 von Roman Niewodniczanski hält als Sieger der 100-Besten-Liste der im deutschen Weinfachhandel vertriebenen Weine (nach 2009 bereits zum zweiten Mal) den Titel "Weißwein des Jahres": „Deutschland unschlagbar. ...Und der Platz an der Sonne in der Bestenliste der 50 höchst bewerteten Weißweine der Welt gebührt in diesem Jahr Van Volxem, dessen Saar Riesling mit großem Abstand unser WEISSWEIN DES JAHRES ist. Hier stimmt einfach alles: Spitzen-Qualität, unschlagbarer Preis, handwerklich authentische Produktion, gebietstypische Schieferstilistik, Top-Ausstattung usw.”

Weinwelt (Oktober 2012) über die VDP Große Gewächse vom Weingut Van Volxem Premiere Große Gewächse 2011:

„Eine beeindruckende Serie präsentierte Van Volxem bzw. Roman Niewodniczanski, das mit seinem Goldberg (95/100) eines der Highlights zeigte, dicht gefolgt von Scharzhofberger und Altenberg."

Die Welt (Manfred Klimek, 16.09.2012)

Groß, Größer, Große Gewächse 2011: „2011 hat ein paar der eindrucksvollsten Großen Gewächse hervorgebracht, die ich je in meinem Leben getrunken habe. ... An der Mosel hat Van Volxem bzw. Roman Niewodniczanski die beste Kollektion“

WeinPlus über das Weingut Van Volxem (11/2011)

"Auch heute ist die Zahl der herausragenden trockenen Rieslinge von der Mosel noch klein, aber es ist schon erstaunlich, welches Niveau die besten Weine von ihnen inzwischen erreichen. Bereits im zweiten Jahr hintereinander stammen einige der feinsten Großen Gewächse des Landes aus diesem Gebiet. Hätte man 2009 noch den Jahrgang für die außergewöhnliche Qualität der Weine verantwortlich machen können, wird spätestens jetzt deutlich, dass hier derzeit eine ganz neue Generation Weine entsteht, wie wir sie an der Mosel bislang kaum kannten, die uns in Zukunft jedoch vermutlich jedes Jahr begegnen dürfte – in steigender Zahl. ... Der überragende Wein stammt in diesem Jahr vom Weingut Van Volxem. ... Trotz seiner Konzentration verfügt der Scharzhofberger "Pergentsknopp" (96/100) über eine außergewöhnliche Spannung und Rasse und zugleich über ein filigranes Spiel, wie man es fast nur an der Saar findet. ... Sieht man sich die anderen Großen Gewächse von Van Volxem an, die allesamt zur Spitze in Deutschland gehören, drängt sich der Schluss auf, dass das Potenzial der Saar für große trockene Rieslinge viel zu lange unerkannt geblieben ist."

Weingut van Volxem Volz

Die Jahrgänge im Weingut Van Volxem

Jahrgangsbericht 2015

Der Jahrgang 2015 wird in allen Weinbaugebieten als großartiger Jahrgang umjubelt. Die guten Wetterbedingungen an der Saar liesen besonders elegante Weine  bzw. Saarweine entstehen. Der Herbst war ein wenig kalt, so dass die Trauben für den Weißwein etwas später Zucker und großartige Aromen reifer Früchte bildeten. Der Alkoholgehalt der Weißweine ist deshalb maßvoll und zugleich mit ausdrucksstarken Fruchtaromen berichtet Roman Niewodniczanski über diesen Jahrgang. Die Reben und die Trauben haben sich in diesem Jahrgang außerordentlich entwickelt. Die Restzuckerwerte bei Van Volxem sind höchst erfreulich.

Der Einschätzung des Weinguts Van Volxem nach könnte es sich beim Jahrgang 2015 um die qualitativ bisher besten Weine von Van Volxem handeln - in in vielerlei Hinsicht vergleichbar mit dem berühmten Jahr 1971. Die klimatischen Bedingungen waren hier in der eher kühler gelegenen Saar (kühler noch als die Mosel) dank Hitze im Sommer und daran anschließend einer langen trockenen und kühlen Witterung im Herbst so gut wie in vielleicht keiner anderen deutschen Weinbauregion. Das außergewöhnliche an diesem Jahrgang ist die verführerisch reife Frucht und perfekt ausgereifte, aber durchaus animierende Säure bei zugleich moderatem Alkoholgehalt macht die Weine so außergewöhnlich. Trotz der hohen Reife verfügt keiner der 2015er Weißweine von Van Volxem über einen Alkoholgehalt von mehr als 12 Vol%!, was sie von den meisten in 2015 europaweit erzeugten Weinen deutlich unterscheidet und für die Trinkfreude der Weine außerordentlich wichtig ist. In der Folge sind diese Weißweine aus diesem Jahrgang gerade gastronomisch hoch attraktiv. Die Van Volxem Saarweine werden wieder salonfähig.

Während der 2015er Jahrgang wieder herrlich aromatische Weissburgunder hervorbringt und zu fast allem passt, empfiehlt Roman Niewodniczanski vom Weingut Van Volxem seine trocken ausgebauten Riesling Saarweine als Begleiter einer leichten Sommerküche. Traditionell passen die Weine mit ihrerem feinfruchtigen Charakter am besten zu Fisch & Krustentieren ebenso wie Geflügel und Kalbfleisch. Der feinherb ausgebaute Rotschiefer Kabinett, sowie der neu ausgebaute Ritterpfad Riesling Kabinett, eignet sich auch hervorragend zur asiatischen Küche mit mehr Süsse & Schärfe auch Dank einer zurückhaltenden Säure. Dank einer sehr dezenten, die Frucht perfekt tragenden natürlichen Restsüsse verfügt er über einen Alkoholgehalt von nur 10 Vol% . Ein typischer Saarwein.

WEINGUT VAN VOLXEM - Inhaber: Roman Niewodniczanski - Dehenstraße 2 - 54459 Wiltingen / Saar - Tel: +49 (0)6501-16510 - Fax: +49 (0)6501-13106 - USt.-ID. DE 207 373 886

Hersteller & Weingüter