Weingut Pfeffingen

Weingut Pfeffingen

Wer an Weingut Pfeffingen denkt, denkt gleichzeitig an Scheurebe. Das Weingut baut diese interessante Rebsorte in allen möglichen Variationen an. Vom einfachen Gutswein bis hin zum Barriqueausbau. Als Sekt oder als edelsüße Variante. Das Weingut aus Bad Dürkheim in der Pfalz ist schon lange Mitglied im VDP. Rebzeilen in den Spitzenlagen Herrenberg und Weilberg sind im Besitz vo Doris und Jan Eymael. Neben Scheurebe, Riesling und Weissburgunder findet man auch schöne Rotweine. Immer ein Grund hier vorbeizuschauen !! mehr erfahren

 
Einkaufen nach
Ansicht als Raster Liste

21 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

21 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Als Garant charaktervoller Weine von höchster Qualität setzt das Weingut Pfeffingen aus Bad Dürkheim in der Pfalz auf eine gezielte Kombination von Kontinuität und Innovation. Der Betrieb mit seinem Blumenschmuck, Funden aus der Römerzeit und freundlichen Menschen erweckt den Eindruck, als könne er gar nicht anders sein. Und doch steckt ein halbes Jahrhundert Entwicklung und harter Arbeit dahinter, bis aus dem alten, traditionellen Gemischtbetrieb das moderne, marktorientierte Weingut Pfeffingen wurde. Es ist das Lebenswerk von Karl und Helene Fuhrmann, deren Tochter Doris Eymael heute den Betrieb mit der Unterstützung Ihres Sohnes Jan leitet.

Das Weingut Pfeffingen an der Mittelhaardt ist 15 ha Groß und ist mit über 60% mit Riesling, je 10% Scheurebe, Weißburgunder und Spätburgunder bestockt. Das Weingut Pfeffingen ist seit 1986 Mitglied im VDP Pfalz und versteht sich eher als Weißweinspezialist. Neben dem Riesling aus der Pfalz ist das Weingut vor allem für seine Scheurebe bekannt. Die Scheurebe baut Jan Eymael in vielen verschiedenen Stilrichtungen aus. Es gibt sie in trocken oder als edelsüße Spätlese, Beerenauslese oder Trockenbeerenauslese. Je nach dem, was das jeweilige Weinjahr zulässt. Auch als Sekt ist die Scheurebe zu haben. 

Das Weingut Pfeffingen und die Scheurebe

Weingut Pfeffingen Scheurebe Auf knapp 10 ha baut das Weingut die besonders beliebte Rebsorte Scheurebe an. Vielleicht wie kein anderes Weingut in Deutschland hat es sich um diese Neuzüchtung verdient gemacht. Der Weißwein aus der Pfalz wird in allen Farben und Geschmäckern angeboten. Zuerst gibt es da die Scheurebe Gutswein, dies ist ein trockener Weißwein, der besonders fruchtig und aromatisch schmeckt. Dies kommt durch den speziellen Ausbau, wie man ihn auch beim Sauvignon Blanc kennt. Die Aromatik der Scheurebe entsteht durch schwefelhaltige Aromastoffe, die sich leider mit dem Sauerstoff der Luft nicht gut vertragen.

Deshalb muss man versuchen, die Trauben gleich nach dem pflücken vor dem Sauerstoff zu schützen. Dies kann zum Beispiel durch Trockeneis geschehen. Das Trockeneis wird über die Trauben gelegt und das freiwerdende Kohlendioxid liegt sich wie eine Schutzschicht über die Scheurebe. Die Trauben werden dann ausschließlich im Stahltank vinifiziert, sprich reduktiver Ausbau. So entsteht die besonders fruchtige Scheurebe des Weingut Pfeffingen. Neben dem Gutswein gibt es eine Scheurebe Spätlese. Scheurebe kombiniert mit Fruchtsüße hat natürlich seinen ganz besonderen Reiz. Und wer erst einmal die Scheurebe Beerenauslese und Trockenbeerenauslese probiert hat, kommt von diesem Wein gar nicht mehr los - versprochen.

Die Weinbergslagen

Weingut Pfeffingen Ungsteiner Herrenberg

 

Die Weinberge des Weingut Pfeffingen ziehen sich westlich des Weingutes den Hang hinauf oder liegen unmittelbar um das Haus in flacheren, warmen und immer für Kabinettqualitäten guten Lagen mit alluvialen Böden. Die Weinbergslagen liegen geschützt durch den Pfälzer Wald in einer besonders geeigneten Lage. In der zweiten Hälfte der achtziger Jahre wurden im Rahmen einer Flurbereinigung alle Anlagen neu bepflanzt. Sie erstrecken sich heute über insgesamt 15 Hektar.

Beste Lagen sind der Ungsteiner Herrenberg und der Ungsteiner Weilberg mit teilweise sehr hohem Anteil an Kalkmergel mit Lößauflage, teilweise auch sandigen Böden.
Der „Herrenberg“ gilt als eine der berühmtesten Lagen der Mittelhaardt. Bereits 1828, zur Zeit der königlich-bayerischen Verwaltung, galt er als eine der besten Lagen der Pfalz. Seine besondere klimatische Stellung beruht auf der Südost-Ausrichtung der Weinberge. Darüber hinaus befindet er sich an den Hängen eines durch den Pfälzer Wald geschützten Hügels, wodurch er sich jeglichen Kaltlufteinflusses entzieht.

Die Rebsorten im Weingut Pfeffingen

Weingut Pfeffingen Gutshaus Hauptrebsorte des VDP-Betriebes ist mit zwei Drittel der Anbaufläche der Riesling, der hier, im Herzen der Mittelhaardt, von hervorragenden Standorten profitiert. Eine Spezialität des Hauses ist die aromatische Scheurebe, eine der wenigen neueren Rebsorten, die große, eigenständige Weine hervorbringen kann. Die traditionellen WeißburgunderGewürztraminer, Silvaner sowie die Trendrebsorte Chardonnay aus der Pfalz ergänzen das Spektrum weißer Rebsorten. Mitte der neunziger Jahre legte das frühere Weißweingut mit Spätburgunder, St.Laurent und der Neuzüchtung Cabernet Dorsa erstmals kleinere Rotweinflächen an. Inzwischen ist der Anteil der Rotweine auf über 10% gestiegen.

Im Weingut Pfeffingen wird auf niedrige Hektarerträge und selektiver Handlese vollreifer Trauben wert gelegt. Die Weine werden reduktiv, also sehr aromenschonend ausgebaut. Dabei versuchen Doris und Jan Eymael die Weine Terroir bezogen auszubauen. Sie sollen den Charakter der Lagen wiederspiegeln. Saubere, fruchtige Weine mit einem elegantem Körper, so könnte man den Charakter der Weingut Pfeffingen Weine beschreiben.

 

Was andere über das Weingut Pfeffingen sagen

Der Gault Millau über das Weingut Pfeffingen:

"Die Rieslinge vom Weingut Pfeffingen betören durch den Duft reifer Aprikosen und gelber Pfirsiche. Dass sie dabei nicht schwer werden, sondern brillant klar und frisch bleiben, ist ebenso eine besondere Stärke, wie die regelmäßig ausgezeichnete Qualität selbst einfacher Weine."

Eichelmann  über das Weingut Pfeffingen:

"Seit der ersten Ausgabe empfehlen wir die Weine, und in dieser Zeit ging es stetig voran. Die edelsüßen Scheureben waren immer schon faszinierend, im trockenen Segment haben die VDP Große Gewächse eine weitere Steigerung gebracht, die Basisweine sind stets reintönig und fruchtbetont."

Hersteller und Weingüter
Bassermann Jordan
Friedrich Becker
Il Mio
Knipser
Lukas Krauss
Markus Molitor
Oliver Zeter
Philipp Kuhn
Raumland
Reichsrat von Buhl
Rings
Salwey
Schneider
Selva Capuzza
Tesch
Van Volxem
Wolf Bürklin
Von Winning
Wittmann
Cantine San Marzano
Charles Smith
Dönnhoff
Dr. Heger