Es wird wieder Frühling +++ Roséweine +++ Wir werden Rosé

Glera

Glera ist eine Weißweintraube, die vor allem im Norden Italiens beheimatet ist. Früher, vor dem 01.01.2010 hieß die Traubensorte noch Prosecco. Doch nach dem 01.10. wurde die italienische Weingesetzgebung geändert und der Ausdruck Prosecco wurde zu einer Herkunftsbezeichnung. Man brauchte also einen neuen Namen und einigte sich auf Glera. Denn Glera wächst nicht nur ausschließlich im traditionellen Prosecco Gebiet, sondern auch außerhalb. Es war also möglich Prosecco auch außerhalb des traditionellen Gebiets als Prosecco zu verkaufen. Neben dem Prosecco werden auch noch andere nicht zu unterschätzende Spumante oder frizzante vinifiziert. mehr erfahren

 
Einkaufen nach
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-24 von 25

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Prosecco frizzante D.O.C.

    Villa Sandi

    Angenehm blumiger Duft, der an Akazienblüten erinnert. Frischer, eleganter und subtiler Geschmack mit einem weichen Charakter. Angenehm fruchtiger Abgang. Ein Genuss - ideal für den Sommer.

    Zum Produkt
  2. Prosecco il fresco brut DOC

    Villa Sandi

    Mehrfacher Gold Gewinner der International Wine Trophy. Feine Aromen von Äpfeln, Birnen, Melonen Zitrusfrüchte, verspielte Säure, sehr frischer Eindruck, schöne Perlage, fruchtiger Abgang

    Zum Produkt
  3. Valdobbiadene Prosecco Superiore DOCG extra dry

    Villa Sandi

    Stachelbeere, Pfirsich und Apfel. Kommt aus den steilen Terrassenlagen des Weingutes, schmeichelnde angenehme Restüße, frische Säure, schönes Säure Süße Spiel. Sehr fruchtbetont

    Zum Produkt
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-24 von 25

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge

So schmeckt die Glera Traube

Die Glera Traube ist eine eher spätreifende Sorte und ist nicht ganz unempfindlich. Die typischen Aromen der Gleratraube erinnern an frische grüne Äpfel, Honigmelone und Birne. Glera aus wärmeren Gefilden erinnern eher an Aprikosen und grüne Äpfel, aus kälteren Gegenden eher an Birno oder Aprikosen. Die Säure der Glera Traube ist deutlich zu spüren, macht die Rebsorte aber frisch und lebendig. Auch ein Grund, warum die Sorte sich so für die Versektung eignet. Der Körper der Gleraweine ist eher schlank und typisch für einen schönen frischen Sommerweißwein bzw. Spumante oder frizzante.

Zu diesen Gerichten passt der Glera

Die Glera Traube und vor allem die Spumante und frizzante sind äußerst flexible Essensbegleiter. Sie passen auch wunderbar zu asiatischen und thailändischen Küche, wenn die Speisen nicht scharf sind. Aber auch zur italienischen mediterranen Küche passen sie hervorragend. Auch als Starter zu einem Mehrgängemenü oder als Abschluß passt die Traube oft sehr gut. Aber das kommt auch sehr auf die Vinifizierung der Traube an und welchen Restsüßegehalt das Produkt hat. Glera mag keine kräftigen Gerichte mit Röstaromen oder bitteren Bestandteilen. Auch bei sehr kräftigen Saucen gibt es andere bessere Alternativen.

 

Hersteller und Weingüter