SUPPORT-HOTLINE

+49 8237/9592838

SICHERE DATEN

100% Datensicherheit

VIELE ZAHLUNGSARTEN

Einfache & schnelle Bezahlung.

Keine Artikel im Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

Salwey
2014 Spätburgunder Reserve

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Weingut Salwey Spätburgunder Reserve - vielschichtig und komplex

Verfügbarkeit: Nicht lieferbar

Lieferzeit: 2-3 Tage

17,20 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 22,93 €)
Lieferzeit 2-3 Tage
Weingut Salwey
Abfüller Erzeugerabfüllung
Herkunft Deutschland
Region Baden
Unterregion Kaiserstuhl
Lage Nein
Rebsorte Spätburgunder (Pinot Noir)
Jahrgang 2014
Besonderheiten VDP
Alkoholanteil 13.5
Allergene Sulfite
Trinktemperatur 18°C - 20°C
Lagerungsweise Barrique neu, Holzfaß
Lagerpotential Nein
Gault-Millau Punkte Nein
Eichelmann Punkte Nein
Qualitätsstufe VDP Erste Lage

Der Weingut Salwey Spätburgunder "RS" wurde nicht etwa von Audi gesponsert. Das RS bedeutet Reserve. Das hat ganz viel mit Ruhe Ausdauer und Gemütlichkeit zu tun. Also ganz das Gegenteil von einem schnellen Flitzer. Die Trauben des Spätburgunder Reserve wachen in den  Großen Gewächs Lagen des Weingutes. Dabei handelt es sich um den Oberrotweiler Kirchberg, den Oberrotweiler Henkenberg und Oberrotweiler Eichberg. Der Spätburgunder wird aus verschiedenen "Sorten", man spricht hier von Klonen (nein, hat nichts mit Gentechnik zu tun) vinifiziert. Es sind sowohl kleinbeerige wie auch mischbeerige Spätburgunderklone.

So schmeckt der Weingut Salwey Spätburgunder RS "Reserve" trocken

Der RS ist ein fruchtbetonter, eleganter, mineralischer Rotwein aus Baden, der mit seinem gemäßigten Alkoholgehalt für eine gewisse Gelassenheit sorgt. Die typischen Kirscharomen prägen das Bouquet des Weines. Die Farbe ist kräftig und weicht etwas ins Rotbraune ab. Die Gerbstoffe sind in jungen Jahren noch ungestüm, wird aber im Alter harmonischer und harmonischer. Der Spätburgunder aus Baden braucht Zeit und Muße, um sich entwickeln zu können. 2-3 Jahre sollte er ruhen, bis die erste Flasche geöffnet wird. Danach kann ich für nichts mehr garantieren. Ungehemmter Trinkgenuss ist bei diesem Wein eine mögliche Nebenerscheinung, ja sogar wahrscheinlich. 

So wird der Spätburgunder RS vinifiziert 

Die badischen Rotweine im Weingut Salwey werden allesamt nach der traditionellen Maischegärung vinifiziert. Die Trauben müssen zuerst einmal gelesen werden. Das geschieht  hier am Kaiserstuhl bei Salwey ausschließlich von Hand. Geht aus nicht anders, weil nur erfahrene Erntehelfer entscheiden können, welche Trauben für den Rotwein aus Baden in Frage kommen, und welche noch hängen bleiben können oder müssen ( die dann in das VDP Große Gewächs kommen). Danach kommen die Trauben in große offene Behälter. Durch das Eigengewicht werden die Trauben angequetscht und der Saft läuft aus. Das Gemenge aus Traubensaft, Traubenhäuten und Traubenkernen nennt man Maische. Beim RS wird noch etwas Most aus den Bottichen gelassen. Das Verhältnis von Traubenkernen, Traubenhäuten und Saft wird verändert. Die Inhaltsstoffe von Kernen und Häuten werden im Rotwein jetzt etwas intensiver. Die Maische lässt man jetzt für längere Zeit stehen. Die natürlichen Hefen vollbringen ihre Arbeit und verwandeln den Most in Rotwein. Beim Spätburgunder RS dauert es ungefähr 7 bis 10 Tage. Danach kommt der Spätburgunder aus Baden in kleine Holzfässer, sogenannte Barriques ( ca. 228 Liter). Dort reift er unfiltriert für 12 Monate. Der Spätburgunder vom Kaiserstuhl wird danach ohne Filtration in Flaschen abgefüllt und kommt in den Verkauf. Also keine Sorge, die Trubstoffe, die sich noch im Wein befinden gehören dort hinein. 

Essen und trinken

Das Weingut Salwey empfiehlt zum Essen eine geräucherte Taubenbrust mit Pfifferlingen oder Wildragout mit Schupfnudeln und Rahmwirsing. Viel Spaß !

Gault-Millau

Jahrgang 2012
88
Jahrgang 2011
90
Jahrgang 2009
89
Jahrgang 2008
89
Jahrgang 2007
89
Jahrgang 2006
89
Jahrgang 2005
88

Eichelmann

Jahrgang 2013
89
Jahrgang 2011
90
Jahrgang 2009
89
Jahrgang 2008
88
Jahrgang 2007
88
Jahrgang 2006
88
Jahrgang 2005
88
Jahrgang 2004
89
Jahrgang 2003
89

Kurzüberblick über das Weingut Salwey


Das Weingut Salwey kommt aus Baden bzw. dem Kaiserstuhl. Konrad Salwey ist der Besitzer des Weingutes aus Oberrotweil. Das badische Weingut ist jetzt in dritter Generation in der Hand der Familie Salwey. Das Weingut Salwey ist Mitglied im VDP - dem Verband deutscher Prädikatsweingüter und besitzt mit die besten Lagen am Kaiserstuhl wie z.B. den Oberrotweiler Henkenberg, Oberrotweiler Eichberg und den Oberrotweiler Kirchberg. Im Weingut Salwey dreht sich fasst alles um die Burgunder Weine - typisch für Baden bzw. den Kaiserstuhl. Grauburgunder, Weißburgunder und Spätburgunder sind die Hauptsorten. Daneben baut Konrad Salwey noch Chardonnay und Muskateller an.


Die Reserve Weine


Die Reserve Weine kommen aus den Spitzenlagen des Weinguts. Henkenberb, Eichberg und Kirchberg. Der Grauburgunder Reserve, Weißburgunder Reserve und Spätburgunder Reserve liegen mehr oder weniger in großen Holzfässern und Barriques. Je nach Jahrgang und Rebsorte. Die Trauben werden im Weingut Salwey vorher streng selektioniert und ausschließlich mit der Hand geerntet


Hier die Adresse


Salwey GbR Stephanie Salwey und Konrad Salwey Niederrotweil Kirchweg 11 DE-79235 Vogtsburg am Kaiserstuhl

Kundenmeinungen
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung
Wie bewerten Sie diesen Artikel? *
  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Qualität

Das könnte Sie auch interessieren

Hersteller & Weingüter

  • Markus Schneider - Das Weingut aus Ellerstadt
  • Philipp Kuhn
  • Reichsrat von Buhl
  • Dr. Bürklin Wolf
  • Knipser
  • Van Volxem
  • Weingut von Othegraven