SUPPORT-HOTLINE

+49 8237/9592838

SICHERE DATEN

100% Datensicherheit

VIELE ZAHLUNGSARTEN

Einfache & schnelle Bezahlung.

Keine Artikel im Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

Mosel

Wein von der Mosel

Das Anbaugebiet an Mosel, Saar und Ruwer gilt als älteste Weinregion Deutschlands und ist vor allem für seine Weissweine von der Mosel bekannt. Die Römer brachten den Weinbau in großem Stil an die Mosel. Die Mosel ist ein traditionelles Riesling Ge­biet mit hohem Bekanntheitsgrad. Weingüter wie Markus Molitor oder Johann Josef Prüm sind auf der ganzen Welt bekannt. Die Region ist besonders für seinen Weisswein bekannt. Der Riesling von der Mosel  ist die wichtigste Weissweinsorte. Sie gibt es an der Mosel in all seinen Facetten hat den hohen inter­nationalen Ruf des Anbaugebiets begründet. Be­kannt ist der Moselwein bzw. das Anbaugiet auch für seine steilen Weinbergslagen, wie z. B. den Bremmer Calmont, der mit über 65° Hangneigung der steilste Wein­berg Europas ist. Nirgendwo auf der Welt gibt es mehr Steillagenweinberge als in dem fünftgrößten Weinbaugebiet Deutschlands. Das Anbaugebiet erstreckt sich an den 243 Kilome­tern der deutschen Mosel zwischen Perl und Kob­lenz sowie an den Nebenflüssen Saar und Ruwer. 

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 7
Weingut Markus Molitor Pinot Noir Rose

Markus Molitor

2015 Pinot Noir Rosé

9,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 13,20 €)
Weingut Markus Molitor Pinot Blanc Haus Klosterberg trocken

Markus Molitor

2016 Pinot Blanc Haus Klosterberg trocken

9,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 13,20 €)
Weingut Markus Molitor Riesling Schiefersteil

Markus Molitor

2015 Riesling Schiefersteil

11,80 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 15,73 €)
Weingut Nick Köwerich Riesling für Träumer und Helden

Köwerich Nick

2015 Riesling für Träumer und Helden

12,50 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 16,67 €)
Weingut Markus Molitor Riesling Wehlener Klosterberg Kabinett

Markus Molitor

2015 Riesling Wehlener Klosterberg Kabinett trocken

13,80 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 18,40 €)
Weingut Markus Molitor Erdener Treppchen Riesling Kabinett

Markus Molitor

2015 Riesling Erdener Treppchen Kabinett trocken

13,80 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 18,40 €)
Weingut Markus Molitor Erdener Treppchen Riesling Kabinett

Markus Molitor

2014 Riesling Erdener Treppchen Kabinett trocken

13,80 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 18,40 €)
Weingut Markus Molitor Erdener Treppchen Riesling Kabinett

Markus Molitor

2016 Riesling Erdener Treppchen Kabinett trocken

13,80 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 18,40 €)
Weingut Markus Molitor Bernkasteler Badstube Kabinett Riesling feinherb

Markus Molitor

2014 Riesling Bernkasteler Badstube Kabinett feinherb

13,80 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 18,40 €)
Weingut Markus Molitor Pinot Noir Spätburgunder Haus Klosterberg trocken

Markus Molitor

2014 Pinot Noir Haus Klosterberg

13,80 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 18,40 €)
Weingut Markus Molitor Wehlener Sonenuhr Kabinett fruchtsüß

Markus Molitor

2012 Riesling Wehlener Sonnenuhr Kabinett fruchtsüß

13,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 18,53 €)
Weingut Markus Molitor Pinot Blanc *

Markus Molitor

2016 Pinot Blanc Einstern * trocken

14,80 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 19,73 €)
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 7

Die verschiedenen Bereiche der Mosel

Die Weine von der Mosel sind in sechs Bereiche unterteilt. Der Bereich Burg Cochem an der unteren Mosel wird heute oft als Terrassenmosel bezeichnet, da dort Weinbau meist nur auf Weinbergs-Terrassen möglich ist. Der Bereich Bernkastel wird als Mittel­mosel bezeichnet. Er ist das Herzstück des Anbau­gebietes, mit bekannten Weinbaugemeinden und berühmten Weinbergslagen wie z.B. Bernkaste­ler Doctor, Ürziger Würzgarten oder Trittenheimer Apotheke. Südlich von Trier beginnt die Obermo­sel. Der Bereich Moseltor gehört zum Saarland. Auch im Bereich Saar wird Weinbau betrieben und das Ruwertal ist die kleinste Teilregion des Anbaugebiets für Moselwein.

Der Bereich Burg Cochem wird heute auch als Terrassenmosel bezeichnet. Hier findet man bekannte Orte wie Winningen, Beilstein, Bremm oder Cochem. In diesem Gebiet steht der steilste Weinberg Europas, nämlich der Calmont. Zwischen Bremm und Ediger-Eller liegt der Weinberg, der bis zu 65% Steigung besitzt. Mosel Diese Anbaubedingungen sind natürlich sehr anstrengend. Deshalb hat man hier viele kleine und schmale Terrassen angelegt um den Weinbau an der Mosel zu vereinfachen. Hier findet man so Weingüter wie z.B. das Weingut Materne & Schmitt, zwei junge Winzerinnen, die teils brachliegende Weingärten wieder kultiiviert haben und ganz enorme Qualitäten zustande bringen.

Die Mittelmosel

Die Mittelmosel ist das Kerngebiet der Mosel. Über 60 Prozent der Anbaufläche der gesamten Mosel liegt in diesem Bereich. Der Bereich beginnt in Zell und endet hinter Mehring. Hier befinden sich so bekannte Weinorte wie Trittenheim, Leiwen, Piesport, Wehlen, Zeltingen, Bernkastel, Ürzig, Traben Trabach usw. Die Weinbergslagen aus dieser Region sind weltberühmt wie z.B. die Wehlener Sonnenuhr, Zeltinger Himmelreich, Graacher Himmelreich, Pieporter Goldtröpfchen, Ürziger Würzgarten, Brauneberger Mandelgraben usw. usw. Bekannte Namen geben sich hier die Klinke in die Hand. Markus Molitor, Johann Josef Prüm, Weingut Dr. Loosen usw. Hier wachsen die Reben überwiegend auf Devonschiefer, rotliegendes und vulkanischem Gestein. Auch das Weingut Köwerich sind mit Ihren Weinen wie Träumer & Helden oder Feen & Elfen ein bekanntes Weingut. Der Klitzekleine Ring ist ein Zusammenschluss mehrerer Winzer rund um Traben-Trarbach, die es sich zum Ziel gesetzt haben, alte brach liegende Weinbergsflächen wieder zu rekultivieren und draus tolle Weine zu machen.

Die Obermosel

Die Obermosel wird auch die südliche Weinmosel genannt. Sie erstreckt sich von Oberbillig bis nach Nennig und liegt direkt an der deutsch-luxenburgerischen Grenze. Hier liegen die Weinberge in flacheren Lagen. Geologisch gehört dieser Bereich zum "Pariser Becken" und ähnelt vom Boden her eher der Champagne als der übrigen Mosel. Im Boden findet man hier vor allem  Muschelkalk. Vor allem an der Obermosel findet man Winzer, die Elbling anbauen, einer Rebsorte, die ausschließlich an der Mosel angebaut wird. Hier findet man auch Weingüter die Burgundersorten, Chardonnay, Auxerrois anbieten. Häufig wird der Elbling auch als Sektgrundwein verwendet, der frische spritzige Sekte hervorbringt.

Das Moseltor

Der Bereich Moseltor ist eigentlich ein Teil der Obermosel gehört aber zum Bundesland Saarland und ist deshalb ein eigener weinbaurechtlicher Bereich. Sowohl von der Topographie, der Bodenbeschaffenheit und den klimatischen Verhältnissen gehört des in den Bereich Obermosel.

Klima und Böden an der Mosel

Klima

Die geschützte Tallage macht die Region zu einer der wärmsten Klimazonen Deutschlands. Die schrägen Schieferhänge über den Flüssen speichern am Tag die Sonnenwärme und geben sie nachts wie­der ab. Die Temperaturschwankungen sind gering: Mäßig kalte Winter und angenehm warme Sommer mit ausreichend Niederschlägen sind die Regel. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei ca. 10° Celsius. Das gemäßigte Klima um den 50. Breitengrad beschert der Mosel eine extrem lange Vegetationsperiode von April bis Oktober. In manchen Jahren können die Trauben für Wein von der Mosel auf dem Weingut bis in den November reifen.

Böden

An der Obermosel zwischen dem deutsch-fran­zösisch-luxemburgischen Dreiländereck bis zur Einmündung der Saar bei Konz herrschen Mu­schelkalk- und Keuperböden vor, die für Burgun­dersorten und den heimischen Elbling guten Un­tergrund bieten. Von Schweich bis Koblenz ist der Schiefer tonangebend. Das kalkfreie Gestein prägt den Riesling, der hier so mineralisch ausfällt wie nirgendwo sonst, von jedem Weingut aber dennoch seine persönliche Note erhält.

Rebsorten

Auf den Schieferböden an Mittel- und Terrassen­mosel sowie an Saar und Ruwer gedeiht vor allem der Riesling, der hier tief wurzeln muss und so reichlich Mineralität und Finesse aus dem kargen Untergrund zieht. Weitere Rebsortenweine komplettieren das Ange­bot. Der Rivaner ist die zweitwichtigste Rebsorte auf beinahe jedem Weingut. Zunehmend werden auch Weiß- und Grauburgunder sowie Auxerrois und Chardonnay gepflanzt, die auf den Kalkböden hervorragende Weine erbringen. Auch Rotweine - allen voran Spätburgunder und Dornfelder - gibt es seit Ende der 80er Jahre wie­der beinahe auf einem jeden Weingut in dieser Weinregion.

Weißwein Mosel ha %
   
Riesling 5363 67,44
Müller-Thurgau 1073 13,5
Elbling 510 6,4
Weißer Burgunder 312 3,92 
Kerner 267  3,36
Gesamtfläche  7952 100 
Rotwein Mosel ha %
   
Spätburgunder 385 45,9
Dornelder 319 38
Regent 58 6,9
Merlot 10 1,2
Dunkelfelder 8 0,9
Gesamtfläche 840 100
Mosel ha %
   
Rotwein 840 9,6
Weisswein 7952 90,4
Gesamt 8792 100

Hersteller & Weingüter

  • Markus Schneider - Das Weingut aus Ellerstadt
  • Philipp Kuhn
  • Reichsrat von Buhl
  • Dr. Bürklin Wolf
  • Knipser
  • Van Volxem
  • Weingut von Othegraven