Silvaner Der Schäfer

2019
Auf Lager
26,50 €
Inhalt: 0.75 Liter (35,33 € / 1 Liter)
Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand
Lieferzeit
2-3 Tage
trocken, saftig und fruchtbetont

Weingut Rudolf May Silvaner Der Schäfer

Der Silvaner Der Schäfer besitzt saftige, dichte und zartwürzige Aromen, die an weißen Pfeffer, Muskatnuss und verschiedene gelbe Früchte erinnert. Der Silvaner aus Franken von Rudolf May ist aromatisch mit einer animierenden Frische mit einem Touch Feuerstein und einer seidig sanften Fülle.

Anbau und Vinifikation des Silvaner Der Schäfer

Die Anlage im „Schäfer“ wurde 1969 gepflanzt. 2014 lag der Ertrag bei nur 35 hl/ha. Schon die Trauben schmeckten vielschichtig und sehr intensiv. Nach 24 Std. Maischestandzeit kam der abgepresste Most in ein neues Stückfass (1.200 Ltr.) aus Spessarteiche. Hier wurde er mit natürlichen Hefen vergoren und lag 9 Monate auf der Vollhefe (sur lie).

VDP.Erste Lage kennzeichnet erstklassige Lagen mit eigenständigem Charakter, in denen optimale Wachstumsbedingungen herrschen. Die Reben wachsen auf dem Wellenkalk, einer besonderen Gesteinsformation des unteren Muschelkalks. Der Weisswein aus Franken präsentiert sich feingliedrig, mineralisch, kräftig und tiefgründig. "Schäfer" ist eine Alte Gewannenbezeichnung für ein Teilstück der Weinlage Retzstadter Lagenberg.

Gault-Millau
Jahrgang 2014
90
Jahrgang 2013
88
Eichelmann
Jahrgang 2014
90
Weingut Rudolf May
Im Eberstal 1
97282 Retzstadt
Mehr Informationen
Weingut Rudolf May
Jahrgang 2019
Qualitätsstufe VDP Erste Lage
Alkoholanteil 13
Allergene Sulfite
Trinktemperatur 6°C - 8°C
Lagerungsweise Stahl
Besonderheiten VDP
Geschmack trocken
Lieferzeit 2-3 Tage
Abfüller Erzeugerabfüllung
Region Franken
Unterregion Maindreieck
Rebsorte Silvaner
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Silvaner Der Schäfer
Ihre Bewertung
Diese Weine könnten Ihnen auch gefallen
Hersteller und Weingüter
Bassermann Jordan
Friedrich Becker
Il Mio
Knipser
Lukas Krauss
Markus Molitor
Oliver Zeter
Philipp Kuhn
Raumland
Reichsrat von Buhl
Rings
Salwey
Schneider
Selva Capuzza
Tesch
Van Volxem
Wolf Bürklin
Von Winning
Wittmann
Cantine San Marzano
Charles Smith
Dönnhoff
Dr. Heger