SUPPORT-HOTLINE

+49 8237/9592838

SICHERE DATEN

100% Datensicherheit

VIELE ZAHLUNGSARTEN

Einfache & schnelle Bezahlung.

Keine Artikel im Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

Mehr Ansichten

Knipser Weingut
2016 Clarette Rose trocken

8,95 € Auf Lager
Wunderbare Cabernetcuvée als Rose für den Sommer

Verfügbarkeit: Lieferbar

Lieferzeit: 2-3 Tage

8,95 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 11,93 €)
Lieferzeit 2-3 Tage
Weingut Knipser Weingut
Abfüller Erzeugerabfüllung
Herkunft Deutschland
Region Pfalz
Unterregion Mittelhaardt
Lage Nein
Rebsorte Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon
Jahrgang 2016
Besonderheiten VDP
Alkoholanteil 11.5
Allergene Sulfite
Trinktemperatur 8°C - 12°C
Lagerungsweise Stahl
Lagerpotential 3-5 Jahre
Gault-Millau Punkte Nein
Eichelmann Punkte Nein
Qualitätsstufe VDP Gutswein

Weingut Knipser Clarette Rosé trocken

Woher kommt der Name Clarette

Der Weingut Knipser Clarette Rosé trocken hat seinen Namen aus dem Französischen erhalten. Hier steht die Bezeichnung Claiert für einen hellen, roséartigen Rotwein aus dem Bordeaux, bei dem die Trauben nur kurz vergoren werden, und so vermieden wird, dass zu viele Farbstoffe abgegeben werden. Die Engländer bezeichnen diesen Wein als Claret und in Deutschland hat sich der Begriff Klarettwein etabliert. Diese Bezeichnung wurde im Weingut Knipser noch etwas angepasst und so nennt sich der im Saigné-Verfahren gekelterte Wein „Clarette“.

Geschmack des Clarette Rosé

Der Weingut Knipser Clarette Rosé ist eine Cuvée aus den Cabernet-Rebsorten und Merlot, die von verschiedenen kleineren Anteilen anderer roter Rebsorten ergänzt wird. Durch das Saigné-Verfahren entsteht ein fruchtbetonter Rosé aus der Pfalz, der sozusagen keine Gerbstoffe besitzt und dadurch sehr harmonisch erscheint. Der Clarette Rosé schmeckt nach Zitrusfrüchten und auch etwas nach schwarzen Johannisbeeren und verfügt über einen eher niedrigen Alkoholgehalt. Fazit: Der Clarette Rosé vom Weingut Knipser ist ein knackig-fruchtiger Sommerwein mit enormen Spaßfaktor.

Wie erfolgt die Weinbereitung

Die reifen Trauben für den Clarette Rosé werden ausnahmslos mit der Hand geerntet, wodurch bereits am Rebstock eine Vorselektion des Leseguts getroffen werden kann. So finden ausschließlich gesunde und reife Trauben ihren Weg in den Rosé aus der Pfalz. Wie bereits erwähnt, wird der Clarette Rosé nach dem französischen Saigné-Verfahren hergestellt. Dabei werden die Trauben in verschiedene Behälter gefüllt und nur durch das Eigengewicht der Trauben beginnt der Saft auszutreten. Der so ausgepresste Most darf nur kurz auf der Maische liegen. Während dieser Zeit geht ein Teil der Farbstoffe (Anthocyane) von der Traubenhaut in den Saft über und der Most verfärbt sich rot. Das ist der Grund warum das Verfahren saigner genannt wird, was soviel heißt wie „bluten“. Abschließend ruht der Rosé bis zur Abfüllung im März/ April des nächsten Jahres im kühlen Edelstahltank.

Nachfolgend sehen Sie ein Interview mit Werner Knipser über das Weingut in Laumersheim und deren Philosophie. Werner Knipser erzählt viel interessantes über die Weine und deren Geschichte.

Gault-Millau

Jahrgang 2014
85
Jahrgang 2012
83
Jahrgang 2011
86
Jahrgang 2010
88
Jahrgang 2009
87
Jahrgang 2008
85
Jahrgang 2007
88
Jahrgang 2006
85

Eichelmann

Jahrgang 2014
85
Jahrgang 2011
86
Jahrgang 2010
85
Jahrgang 2008
87
Jahrgang 2006
87

Hersteller & Weingüter