Riesling Haus Klosterberg trocken

2019
Bewertung:
100 % of 100
Auf Lager
9,90 €
Inhalt: 0.75 Liter (13,20 € / 1 Liter)
Inkl. 19% Steuern, exkl. Versandkosten
Lieferzeit
2-3 Tage
Weingut Markus Molitor Riesling Haus Klosterberg trocken. Der Riesling für jeden Tag von Markus Molitor. Trocken, frisch und belebend mit der typischen Moselsäure. Der Verkaufsschlager aus dem Weingut Markus Molitor. Jetzt bestellen und genießen ...

Weingut Markus Molitor Riesling Haus Klosterberg Riesling trocken

Der Weingut Markus Molitor Riesling Haus Klosterberg trocken ist aus dem größten Weinberg dem Wehlener Klosterberg von Markus Molitor. Die Gutsweine von Markus Molitor heißen Haus Klosterberg, weil sein Weingut direkt am Fuße des Wehlener Klosterbergs liegt. Der Riesling von der Mosel ist trocken ausgebaut. Alle trockenen Weine im Weingut in Bernkastel Wehlen an der Mosel tragen die weiße Kapsel, die feinherben eine grüne Kapsel und die fruchtsüßen Weine eine goldene Kapsel.

So wird der Riesling Haus Klosterberg vinifiziert

Die Trauben werden meistens Anfang Oktober von den Stöcken geholt. Auch bei diesem Weißwein von der Mosel werden die Trauben ausschließlich mit der Hand geerntet und direkt am Stock selektioniert. Danach wird der Saft frisch gepresst, aber nicht gleich von den Traubenhäuten und Kernen getrennt. Die kurze Mazeration führt zu einem kräftigeren und intensiveren Geschmack. Alle Weine werden im Weingut spontan vergoren. Dies bedeutet, dass die natürliche Hefe der Umgebung für die alkoholische Gärung benutzt wird. Daraus werden dann authentische Weine, die ein größeres Spektrum an Frucht und Fülle mit sich bringen. Der Riesling Haus Klosterberg reift ausschließlich im Stahltank, wird aber dabei noch auf der Feinhefe belassen. So entsteht ein Riesling von der Mosel mit Tiefgang und Struktur. Danach wird der Wein ohne Schönungsmittel in Flaschen abgefüllt.

So schmeckt der Weingut Markus Molitor Riesling Haus Klosterberg trocken

Der Riesling duftet nach grünem Apfel, Zitruszesten, Reineclaude, Quitte und Zitronenmelisse. Er zeigt eine präsente, aber gut eingebundene Säure und wirkt rund und harmonisch. Der Haus Klosterberg endet mit einem schönen mineralischen Abgang, mit einer animierenden frischen Säure. Wenn Sie zum Wein etwas kochen wollen, empfehle ich Ihnen gebeizte Lachsforelle, Sommersalate, Miesmuschel im Rieslingsud oder sommerlich leichte Pasta.

Gault-Millau
Jahrgang 2007
85
Eichelmann
Jahrgang 2011
86
Jahrgang 2009
86
Weingut Markus Molitor
Haus Klosterberg
54470 Bernkastel-Wehlen
Mehr Informationen
Weingut Markus Molitor
Jahrgang 2019
Qualitätsstufe Qualitätswein
Alkoholanteil 11.5
Allergene Sulfite
Trinktemperatur 6°C - 8°C
Lagerungsweise Stahl
Lagerpotential 3-5 Jahre
Lieferzeit 2-3 Tage
Abfüller Erzeugerabfüllung
Region Mosel
Unterregion Mittelmosel
Lage Wehlener Klosterberg
Rebsorte Riesling
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Riesling Haus Klosterberg trocken
Ihre Bewertung
Diese Weine könnten Ihnen auch gefallen
Hersteller und Weingüter
Bassermann Jordan
Friedrich Becker
Il Mio
Knipser
Lukas Krauss
Markus Molitor
Oliver Zeter
Philipp Kuhn
Raumland
Reichsrat von Buhl
Rings
Salwey
Schneider
Selva Capuzza
Tesch
Van Volxem
Wolf Bürklin
Von Winning
Wittmann
Cantine San Marzano
Charles Smith
Dönnhoff
Dr. Heger