Kleiner Bruder Rotwein trocken

2018
Auf Lager
8,50 €
Inhalt: 0.75 Liter (11,33 € / 1 Liter)
Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand
Lieferzeit
2-3 Tage

Ein weiterer schöner Rotwein vom Weingut Karl May. Der kleine Bruder

Weingut Karl May Kleiner Bruder Rotwein trocken

Der Kleine Bruder aus dem Weingut Karl May ist ein sehr guter Rotwein aus Rheinhessen, direkt und ohne Kanten. Der Duft nach roten Kirschen und etwas Cassis ist klar und strukturiert. Der Körper ist samtig weich mit viel Frucht. Der kleine Bruder Rotwein trocken reifte zum überwiegenden Teil im Stahltank. Dies betont sein fruchtiges Wesen. Der Rotwein Kleiner Bruder besitzt mit ca. 12,5 % Alkohol einen durchschnittlichen Alkoholgehalt. Der Rotwein ist ganz trocken ausgebaut mit wenig Säure. Ein unkomplizierter Speisenbegleiter und Terrassenwein zu Fleisch oder Käse. Man kann den Rotwein auch im Sommer leicht gekühlt trinken.

Eigentlich ist ja Rheinhessen nicht unbedingt für seinen Rotwein bekannt. Doch das Weingut Karl May versucht alles um dies zu ändern. Mit seinem Blutsbruder Rotwein ist das Weingut schon über die Grenzen hinaus bekannt geworden. Neben diesen Rotweinen findet man auch einen leckeren Spätburgunder bzw. Pinot Noir, einen schönen Dornfelder und einige Reserve Weine.

Gault-Millau
Jahrgang 2008
86
Eichelmann
Weingut Karl May
Karl, Peter und Fritz May GbR
Ludwig-Schwamb-Str. 22
67574 Osthofen
Mehr Informationen
Weingut Weingut Karl May
Jahrgang 2018
Qualitätsstufe Qualitätswein
Alkoholanteil 13
Allergene Sulfite
Trinktemperatur 18°C - 20°C
Lagerungsweise Holzfaß, Stahl
Lagerpotential 3-5 Jahre
Geschmack trocken
Lieferzeit 2-3 Tage
Abfüller Erzeugerabfüllung
Region Rheinhessen
Unterregion Wonnegau
Rebsorte Dornfelder, Regent, St. Laurent
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Kleiner Bruder Rotwein trocken
Ihre Bewertung
Diese Weine könnten Ihnen auch gefallen
Hersteller und Weingüter
Bassermann Jordan
Friedrich Becker
Il Mio
Knipser
Lukas Krauss
Markus Molitor
Oliver Zeter
Philipp Kuhn
Raumland
Reichsrat von Buhl
Rings
Salwey
Schneider
Selva Capuzza
Tesch
Van Volxem
Wolf Bürklin
Von Winning
Wittmann
Cantine San Marzano
Charles Smith
Dönnhoff
Dr. Heger