Spätburgunder Schloßberg Großes Gewächs

2017
Nicht auf Lager
74,10 €
Inhalt: 0.7 Liter (105,86 € / 1 Liter)
Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand
Lieferzeit
2-3 Tage
Der Weingut Huber Spätburgunder Schloßberg VDP Großes Gewächs ist anfangs immer etwas verschlossen. Er muss unbedingt dekantiert werden. Erst dann zeigt er seine wahre Größe - versprochen

Weingut Bernhard Huber Spätburgunder Schloßberg VDP Großes Gewächs

Der „Schlossberg" mit der Burgruine Lichteneck gilt als die prägnanteste Weinbergslage im Breisgau und wird nach wissenschaftlichen Erkenntnissen bereits seit 1492 weinbaulich genutzt. Es handelt sich um eine Steillage, mit einem Steigungswinkel bis 72 %, im Teilstück Kapellenberg sogar bis 96 %, die reine Handarbeit erfordert und deren mineralischer und vor allem skelettreicher Boden aus hellen gelblichen Muschelkalksteinen besteht, geologisch höchst selten innerhalb der Schwarzwälder Vorbergzone.

Hier liegt das gleiche Terroir wie in Burgund an der Côte de Nuits vor. Das Kernstück ist von Süd nach Süd-West orientiert. Die Lage gilt innerhalb von Baden als eine absolute Spitzenlage für Pinot Noir sprich Spätburgunder und Chardonnay. Die Lage Hecklinger Schloßberg umfasst insgesamt 50 ha. Das Weingut Bernhard Huber bewirtschaftet 6 ha von dieser VDP Spitzenlage, wovon 5,49 ha als „Großes Gewächs" klassifiziert sind. Die 6 bis 35 – jährigen Anlagen sind zu 80 % mit Spätburgunder und 20 % mit Chardonnay bepflanzt. Die Pflanzdichte beträgt 6.250 bis 13.000 Stöcke /ha. Der Ertrag beträgt hier 28 hl/ha. Der Steilhang ermöglicht eine sehr intensive Sonneneinstrahlung mit höchster Sonnenreflexion. Große innere Wärme und Tiefe, feste Struktur, ausgesprochene Mineralität und eine große Frucht sind die geschmacklichen Attribute, die den Lagencharakter des Hecklinger Schlossbergs wiederspiegeln.

So schmeckt der Weingut Huber Spätburgunder Schloßberg

Rauchige und faszinierend kräutrige Noten mit Mokka und Schokonuancen strömen aus dem Glas in die Nase. Im zweiten Anflug erkennt man würzige Aromen und rotfruchtige Elemente. Der Spätburgunder Schloßberg wirkt anfangs noch etwas verschlossen. Das dekantieren ist bei diesem Spätburgunder unerlässlich. Öffnet sich der Rotwein erst einmal so verströmt der Spätburgunder noch intensivere Frucht und Würzaromen. Der Rotwein wirkt jetzt vollmundig und saftig, mineralisch und intensiv. Das Tannin schmiegt sich geschmeidig um den Gaumen. Der Abgang des Spätburgunder Schloßberg ist langanhaltend und intensiv.

Gault-Millau
Jahrgang 2013
93
Jahrgang 2012
96
Jahrgang 2011
94
Jahrgang 2010
94
Jahrgang 2009
94
Jahrgang 2008
96
Jahrgang 2007
94
Jahrgang 2006
94
Jahrgang 2005
92
Jahrgang 2004
92
Eichelmann
Jahrgang 2013
94
Jahrgang 2011
93
Jahrgang 2010
93
Jahrgang 2009
93
Jahrgang 2008
92
Jahrgang 2007
93
Jahrgang 2006
90
Jahrgang 2005
91
Jahrgang 2004
94
Die Adresse vom Weingut Bernhard Huber:
Weingut Huber
Inh. Barbara & Julian Huber GbR
Heimbacher Weg 19
79364 Malterdingen
Mehr Informationen
Weingut Weingut Bernhard Huber
Jahrgang 2017
Qualitätsstufe VDP Große Gewächse
Alkoholanteil 12.5
Allergene Sulfite
Trinktemperatur 16°C - 18°C
Lagerungsweise Barrique neu
Lagerpotential 8-15 Jahre
Besonderheiten VDP
Geschmack trocken
Lieferzeit 2-3 Tage
Abfüller Erzeugerabfüllung
Region Baden
Unterregion Breisgau
Lage Hecklinger Schloßberg
Rebsorte Spätburgunder (Pinot Noir)
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Spätburgunder Schloßberg Großes Gewächs
Ihre Bewertung
Diese Weine könnten Ihnen auch gefallen
Hersteller und Weingüter
Bassermann Jordan
Friedrich Becker
Il Mio
Knipser
Lukas Krauss
Markus Molitor
Oliver Zeter
Philipp Kuhn
Raumland
Reichsrat von Buhl
Rings
Salwey
Schneider
Selva Capuzza
Tesch
Van Volxem
Wolf Bürklin
Von Winning
Wittmann
Cantine San Marzano
Charles Smith
Dönnhoff
Dr. Heger