SUPPORT-HOTLINE

+49 8237/9592838

SICHERE DATEN

100% Datensicherheit

VIELE ZAHLUNGSARTEN

Einfache & schnelle Bezahlung.

Keine Artikel im Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

Wein aus Österreich

Der Weinbau in Österreich hat eine lange Tradition. Bereits mit der Besatzung des Landes durch die Römer hatte sich die Herstellung von Weinen stark verbreitet, auch wenn deren Qualität zunächst als schlecht galt. Dies änderte sich jedoch unter der Herrschaft Karls des Großen, der damit begann, den Anbau guter Weine zu fördern. In der Folgezeit erlebte der Weinbau, auch begünstigt durch die Klimaerwärmung während des Mittelalters, einen Höhepunkt. Gegenwärtig konzentriert sich der Anbau der Weine auf den Osten des Landes, er ist in drei Weinbauregionen, nämlich das Weinland Österreich, das Steirerland und das Bergland Österreich, unterteilt, die ihrerseits wiederum in 18 Weinbaugebiete aufgespalten sind. Produziert werden hier die unterschiedlichsten Weiß- und Rotweine in zum Teil inzwischen hervorragender Qualität.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Der vielleicht bekannteste Wein aus Österreich und zugleich die dort mit Abstand am weitesten verbreitete Rebsorte, ist Grüner Veltliner, ein Weißwein, der außerhalb des Landes eher selten angebaut wird. Der Wein zeichnet sich durch seine Frische aus und weist neben Zitrusfrucht- und Pfirsicharomen auch Spuren von weißem Pfeffer und Tabak auf. Grüner Veltliner Hauptanbaugebiete sind neben der Wachau, das Kamptal, das Kremstal sowie die Gegend am Wagram.

Ein weiterer beliebter Weißwein einiger Winzer ist der Welschriesling. Diese Weine bestechen durch ihr leichtes, fruchtiges und zugleich blumig-zartes Apfelaroma. Daneben gibt es noch zahlreiche andere Sorten, die jedoch nur geringe Anbauflächen auf jedem Weingut einnehmen, hierunter fällt der Müller-Thurgau, der auch unter dem Namen Rivaner bekannt ist und mit verhaltener Säure sowie einer zarten Muskatnote aufwartet. Auch Chardonnay, Riesling und Weißburgunder werden in einigen Regionen angebaut.

Obwohl in erster Linie gute Weißweine produziert werden, gibt es auch einige ausgezeichnete Rotweine. Die häufigste Sorte ist der substanzreiche Zweigelt, der mit samtigen Vanille- und Kirscharomen besticht. Daneben werden der tiefrote, fruchtige Blaufränkisch und der St. Laurent, der Aromen von Beeren und Schwarzkirschen aufzuweisen hat, angebaut.

Ganz allgemein heißt der sich noch in der Gärung befindende, bereits alkoholhaltige neue Wein aus dieser Region Sturm, nach Beendigung der Gärung, aber noch vor dem Filtern, wird er als Staubiger beizeichnet. Der junge Wein schließlich wird Heuriger genannt.

Hersteller & Weingüter