SUPPORT-HOTLINE

+49 8237/9592838

SICHERE DATEN

100% Datensicherheit

VIELE ZAHLUNGSARTEN

Einfache & schnelle Bezahlung.

Keine Artikel im Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

Scharzhofberg

Wer sich mit Wein aus Deutschland beschäftigt, kennt auch Deutschland´s berühmtesten Weinberg - den Scharzhofberg.  Wer an den Scharzhofberg an der Saar denkt, denkt auch automatisch an solche Weingüter wie das Weingut Egon Müller Scharzhof oder Van Volxem. Der Weinberg liegt nicht direkt an der Saar, sondern liegt zwischen den zwei Orten Wiltingen und Oberemmel. Heute ist der  Weinberg an der Saar ca. 28 Hektar groß. Vor 1971 waren es nur 18 Hektar. Wie soll es auch anders sein, ist hier die vorherrschende Rebsorte der Riesling. Riesling von der Saar ist heute weltbekannt. Dabei ist der Scharzhofberg keine leichte Weinbergslage. Vielleicht wie keine andere Lage will der Scharzhofberg richtig bewirtschaftet werden. Nur dann offenbart er seine ganze Klasse. Auch optisch ist der Scharzhofberg keine Wahnsinnslage. Er ist zwar steil, zwischen 30 und 60 Prozent Steigung,  dennoch ragt er nicht so imposant in die Höhe wie z.B. die berühmten Lagen direkt an der Mosel. Der berühmteste Weinberg an der Saar erschließt sich einem erst auf den zweiten oder dritten Blick. Er glänzt vor allem durch seine "inneren" Werte.

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Weingut Van Volxem Scharzhofberger Pergentsknopp Riesling

Weingut Van Volxem

2014 Scharzhofberger Pergentsknopp Riesling

38,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 50,67 €)
Weingut Van Volxem Scharzhofberger Riesling

Weingut Van Volxem

2014 Scharzhofberger Riesling

24,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 32,00 €)

Nicht lieferbar

Weingut Egon Müller Scharzhof Riesling Kabinett

Egon Müller Scharzhof

2011 Scharzhofberger Riesling Kabinett

42,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 56,00 €)

Nicht lieferbar

Weingut Egon Müller Scharzhof Riesling Spätlese

Egon Müller Scharzhof

2011 Scharzhofberger Riesling Spätlese

89,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 118,67 €)

Nicht lieferbar

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Boden und Klima des Scharzhofberg

Auch im Scharzhofberg regiert der Schiefer. Doch dieser Schiefer ist hier besonders verwittert. Der Gesteinsanteil ist hier mit bis zu siebzig Prozent besonders hoch.  Die Erde in feinkrümelig und der Lehm ist feucht aber nicht klebrig. Die Erde ist nicht "fett" aber auch nicht zu mager. Im Boden befindet sich Eisen, wodurch der Berg teilweise rot imprägniert ist. Besonders im westlichen Teil dominiert hier Braunerde.  Die Harmonie dieses Bodens verleiht den Weinen ihren mineralischen Extrakt, ihre Kraft und den Tiefgang. Das Klima am Scharzhofberg ist eher kühl. Die Lage an der Saar ist nicht sehr windgeschützt und der Weinberg liegt auch etwas höher als seine Nachbarn wie der Wiltinger Braunfels oder der Wiltinger Rosenberg. Dafür wird er aber optimal von der Sonne erwärmt. Die Süd-Südost Ausrichtung bringt ihn in eine optimale Position. Auf der Rückwärtigen Seite ist der Scharzhofberg bewaldet. Der Wald reguliert den Wasserhaushalt auf dem Berg und sorgt für die nötige Belüftung. Außerdem ist der Berg etwas nach innen gewölbt. Dadurch entsteht eine Mulde, die zusätzlich die Sonnenstrahlen reflektiert und die Durchschnittstemperatur steigen lässt.

Stilistik im Scharzhofberg

Neben dem Scharzhof von Egon Müller und Van Volxem habe auch die Weingüter Reichsrat von Kesselstatt und das Weingut von Hövel Anteile an dem Weinberg. Natürlich variiert die Stilistik der Weine je nach Weingut.  Auch kann man den Scharzhofberg in verschiedene Mikroklimazonen einteilen, die natürlich unterschiedliches Lesegut hervorbringen. Von Hövel Rieslinge vom Scharzhofberg sind leicht und zart. Reichsrat von Kesselstatt macht stoffige Rieslinge mit einer animierenden Eleganz.. Das Weingut Egon Müller Scharzhof z.B. zeichnet sich durch eine penibles Weinbergsarbeit und eine minimalistische Weinausbauarbeit aus. Das Weingut arbeitet teilweise noch mit wurzelechten Rebstöcken. Der sanft gepresste Most wird in Holzfässern (Fuder) spontan vergoren. Die Gärung wird nicht künstlich gestoppt. So kommt es zu Fässern mit trockenerem Wein und süßerem Wein. Diese Einzelchargen werden dann entsprechend dem Willen des Kellermeisters wieder zusammengefügt. Hier kann das Weingut also nur solche Weine erschaffen, die ihnen der Weinberg und die natürliche Vinifizierung vorgegeben hat, was ein Höchstmaß an Authentizität wiederspiegelt.

Hersteller & Weingüter

  • Markus Schneider - Das Weingut aus Ellerstadt
  • Philipp Kuhn
  • Reichsrat von Buhl
  • Dr. Bürklin Wolf
  • Knipser
  • Van Volxem
  • Weingut von Othegraven