SUPPORT-HOTLINE

+49 8237/9592838

SICHERE DATEN

100% Datensicherheit

VIELE ZAHLUNGSARTEN

Einfache & schnelle Bezahlung.

Keine Artikel im Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

Lemberger

Der Lemberger, auch bekannt als Limberger oder Blaufränkisch, ist eine spätreifende rote Rebsorte. Durch seine Vielfalt als leichter sommerlicher Wein, bis zum charakteristischen Rotwein in kalten Tagen, ist derLemberger sehr beliebt. Seine Herkunft liegt weitgehend im Dunklen. Es wird spekuliert, dass die Rebe aus einer Selektion von bodenständigen mit französischen („fränkischen“) Sorten zur Zeit Karls des Großen hervorgegangen ist.In Österreich ist die Sorte ab dem 18. Jahrhundert nachweisbar und hat sich später nach im Deutschland und Südosteuropa verbreitet. Die Hauptanbaugebiete liegen heute in Württemberg, im burgenländischen Mittelburgenland, in den Weinbaugebieten Neusiedlersee und Neusiedlersee-Hügelland sowie im ungarischen Sopron und Villány. Die Bodenansprüche des Lembergers sind als mittel zu bezeichnen, bevorzugt werden jedoch tiefe und fruchtbare Lössböden in warmen, windgeschützten, südseitigen Hanglagen. Die Krankheitsanfälligkeit ist gering, wegen des frühen Austriebs besteht aber eine gewisse Gefahr bei Spätfrösten. Der Sortenertrag ist gut und stabil.

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Weingut von Winning Noir

Weingut von Winning

2013 Noir

24,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 32,00 €)
Weingut Hummel J.M. Rotwein

Hummel

2009 J.M. Rotweincuvée

26,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 34,67 €)
Hummel Kekfrankos

Hummel

2011 Kekfrankos Lemberger

8,50 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 11,33 €)

Nicht lieferbar

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Farbe und Geschmack des Lemberger

Der Wein Lemberger weist je nach Reife und Erntemenge eine hellrote bis leuchtend rubinrote Farbe auf. Das Bukett ist feinfruchtig und erinnert an Aromen von Sauerkirschen und roten Beeren, wobei letztere bei zunehmender Reife deutlicher in den Vordergrund treten können. Im Geschmack präsentieren sich die Weine zumeist samtig und fruchtig mit deutlicher Säure und mittlerem, gut eingebundenem Tannin. Der Alkoholgehalt ist mittel, bei guter Reife des Leseguts auch hoch. Der Lemberger ist schon jung gut trinkbar, gewinnt aber mit einem guten Säure- und Tanningerüst über die Jahre hinweg merklich an Trinkgenuss. Die Lagerfähigkeit der Rotweine ist als mittel einzustufen, wobei auch hier wieder die Qualität des Ausgangsmaterials von entscheidender Bedeutung ist. Alles in allem ist der Lemberger ein unkomplizierter Tischwein, der zu vielen Gerichten getrunken werden kann. Zudem erfreut er sich großer Beliebtheit als Verschnittpartner mit hochwertigen Sorten wie Cabernet Sauvignon, Trollinger, Merlot und Pinot Noir.

Folgende Snonyme sind bekannt: Blaufränkisch, Blauer Lemberger, Blanc doux, Fernon, Franconien bleu, Franconien noir, Noir de Franconie, Franconia nero, Cerne Skalicke, Cerne Starosvetske, Cerny Muskatel, Chirokolistny, Cierny Zierfandler, Neskorak, Neskore Cierne, Karmazin, Kékfrankos, Nagyburgundi, Modra Frankinja, Frankovka, Moravka, Frankovka Modra, Frankonia.

Hersteller & Weingüter