SUPPORT-HOTLINE

+49 8237/9592838

SICHERE DATEN

100% Datensicherheit

VIELE ZAHLUNGSARTEN

Einfache & schnelle Bezahlung.

Keine Artikel im Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

Mehr Ansichten

Friedrich Becker
2016 Weißburgunder Kalkgestein

16,00 € Auf Lager

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Weissburgunder im Barrique gelegen

Verfügbarkeit: Lieferbar

Lieferzeit: 2-3 Tage

16,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 21,33 €)
Lieferzeit 2-3 Tage
Weingut Friedrich Becker
Abfüller Erzeugerabfüllung
Herkunft Deutschland
Region Pfalz
Unterregion Südliche Weinstraße
Lage Nein
Rebsorte Weißburgunder
Jahrgang 2016
Besonderheiten VDP
Alkoholanteil 12.5
Allergene Sulfite
Trinktemperatur 6°C - 8°C
Lagerungsweise Barrique neu
Lagerpotential 4-7 Jahre
Gault-Millau Punkte Nein
Eichelmann Punkte 88
Qualitätsstufe VDP Ortswein

Weingut Friedrich Becker Weissburgunder Kalkgestein trocken

Die Reben für den Weingut Friedrich Becker Weißburgunder Kalkgestein wachsen sowohl auf der deutschen als auch auf der elsässischen Seite von Schweigen Rechtenbach. Durch ein uraltes Abkommen mit dem Frankreich, darf Friedrich Becker den Wein als Weißburgunder aus der Pfalz vermarkten. Die Weißburgunderreben sind Alte Reben, die zwischen 20 und 30 Jahren alt sind. Wie der Name schon vermuten lässt, wächst der Weißburgunder ausschließlich auf Muschelkalkböden. Kalkhaltige Böden und Burgundersorten im allgemeinen sind immer eine gute Basis für Spitzenweine.

So macht Friedrich Becker den Weißburgunder Kalkgestein 

Die Trauben für den Weißwein aus der Pfalz werden sorgsam mit der Hand am Stock selektioniert. Dadurch werden nur Trauben, die für den Weißburgunder Kalkgestein in Frage kommen gelesen. Hochreif und gesund müssen sie sein, um den Qualitätsansprüchen von Friedrich Becker gerecht werden zu können. Danach werden die Trauben entrappt, also von den Stielen befreit. Es wird eine schonende Pressung vorgenommen, wobei der Most für mindestens 36 Stunden auf der Maische (Traubenhaut und Kerne) liegen bleibt. Dadurch werden wertvolle Aromastoffe aus der Haut extrahiert. Die Vergärung wird langsam und bei kühlen Temperaturen durchgeführt. Dabei liegt der Weißburgunder nicht im Edelstahltank sondern in großen Eichenholzfässern. Hier bleibt er während er ganzen Reifephase. Außerdem wird die Feinhefe auf dem Wein belassen ( für ca. 6 Monate). Dies macht den Weißwein komplexer und interessanter. Erst Ende Mai/Juni des folgenden Jahres wird er dann in Flaschen abgefüllt und ab Weingut verkauft.

So schmeckt der Weißburgunder Kalkgestein zum Essen

Der Weißburgunder Kalkgestein zeigt sich mit einer hellgelben Farbe mit dunklen Reflexen. Stachelbeere und verschiedene Gartenfrüchte bestimmen das Geruchsbild des Kalkgestein. Die Mineralik ist beindruckend und unglaublich präzise. Am Gaumen ist der Wein saftig, sein kräftiger Alkohol trägt in sanft aber bestimmt über die Zunge. Die Säure ist verhalten, sorgt aber für genügend Frische. Im Mund fühlt sich der Weißburgunder kräftig und kompakt an. Die lange Maischestandzeit und das Feinhefelager kommen hier zum Tragen. Im Abgang ist der Wein mittelang.

Im Zusammenhang mit Speisen, verträgt er auch  etwas kräftig gewürztere Gerichte wie auch kurz gebratenes Fleisch. Pasta, helles Fleisch und Fisch dürfen ruhig mit mittelkräftigen eigenaromatischen Komponenten kombiniert werden. Das Reife im Holzfass macht den Weißburgunder Standhaft. 

Gault-Millau

Jahrgang 2014
88
Jahrgang 2011
86
Jahrgang 2010
86
Jahrgang 2009
86
Jahrgang 2008
86
Jahrgang 2007
89
Jahrgang 2006
87
Jahrgang 2005
87

Eichelmann

Jahrgang 2014
88
Jahrgang 2011
88
Jahrgang 2010
87
Jahrgang 2009
88
Jahrgang 2008
87
Jahrgang 2007
88
Jahrgang 2006
88
Jahrgang 2005
89

Kundenmeinungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Qualität

Hersteller & Weingüter