Spätburgunder vom Kalksteinfels

2008
Nicht auf Lager
22,20 €
Inhalt: 0.75 Liter (29,60 € / 1 Liter)
Inkl. 19% Steuern, exkl. Versandkosten
Lieferzeit
2-3 Tage

Premier Cru von Kirschgarten und Steinbuckel.

Weingut Philipp Kuhn Spätburgunder vom Kalksteinfels

Die Trauben für den Weingut Philipp Kuhn Spätburgunder vom Kalksteinfels kommt ausschließlich aus den VDP Großen Lagen Laumersheimer Kirschgarten und Steinbuckel. Aus diesen Weinbergen  vinifiziert Philipp Kuhn auch seine VDP Großen Gewächse aus der Pfalz. Der Spätburgunder vom Kalksteinfels wird deshalb Weingutsintern als "kleiner Bruder" der Großen Gewächse bezeichnet. Manchmal sind es nur Nuancen warum ein Fass nicht in das Große Gewächs kommt und im Spätburgunder Kalksteinfels landet. 

Steinbuckel und Kirschgarten sind ausschließlich mit burgunderischen Pinot Klonen bestockt. Der Boden ist geprägt vom Lösslehm, feinem Kalksteingries und im Untergrund befinden sich massive Kalksteinfelsen bzw. Platten. Die Weinberge sind südöstlich ausgerichtet und werden vom Ohlenberg und den Ortsnahen Lagen vor kalten Winden geschützt. Die Trauben für den Spätburgunder aus der Pfalz werden mit der Hand gelesen. Die Rotweintrauben werden von den Kämmen getrennt (entrappt) und in Holzbottichen eingelagert. Durch das Eigengewicht werden die Trauben angequetscht und der Most vergärt bis zu drei Wochen. Der Spätburgunder wird zum Reifen in Barriquefässer (neue und alte) gelegt. Dort bleiben sie für mindestens 20 Monate. Erst dann kommt der Spätburgunder aus der Pfalz in den Verkauf.

So schmeckt der Weingut Philipp Kuhn Spätburgunder vom Kalksteinfels

Hochwertiger Rotwein aus der Pfalz von internationalem Format, deutliche Fruchtnote, erinnernd an Cassis, Walderdbeere, schwarze Kirschen und Pflaumen. Fleischige Note und Anklänge von schwarzer Olive sowie Schokolade findet man im Geschmack, dazu immer wieder Kirsche. Feste Struktur, aber typisch Spätburgunder elegant, nahezu verspielt verpackt. Im Finale besitzt der Wein einen süßen Kern, aber dennoch Biss. Ein großes Lagerpotential. Idealer Trinkzeitpunkt zwischen 5 und 10 Jahren. Natürlich ist der Spätburgunder Kalksteinfels restlos durchgegoren (ca. 0,3 g/l) also trocken ausgebaut. Der Alkohol ist kräftig, beherrscht den Rotwein aber nicht. Er gibt ihm Kraft und Struktur. 

Gault-Millau
Jahrgang 2012
88
Jahrgang 2009
89
Jahrgang 2008
89
Eichelmann
Jahrgang 2011
88
Jahrgang 2009
90
Jahrgang 2007
90
Weingut Philipp Kuhn
Großkarlbacher Str. 20
67229 Laumersheim / Pfalz
Mehr Informationen
Weingut Philipp Kuhn
Jahrgang 2008
Qualitätsstufe VDP Erste Lage
Alkoholanteil 13.5
Allergene Sulfite
Trinktemperatur 16°C - 18°C
Lagerungsweise Barrique neu
Lagerpotential 18
Besonderheiten VDP
Lieferzeit 2-3 Tage
Abfüller Erzeugerabfüllung
Region Pfalz
Unterregion Mittelhaardt
Rebsorte Spätburgunder (Pinot Noir)
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Spätburgunder vom Kalksteinfels
Ihre Bewertung
Diese Weine könnten Ihnen auch gefallen
Hersteller und Weingüter
Bassermann Jordan
Friedrich Becker
Il Mio
Knipser
Lukas Krauss
Markus Molitor
Oliver Zeter
Philipp Kuhn
Raumland
Reichsrat von Buhl
Rings
Salwey
Schneider
Selva Capuzza
Tesch
Van Volxem
Wolf Bürklin
Von Winning
Wittmann
Cantine San Marzano
Charles Smith
Dönnhoff
Dr. Heger