SUPPORT-HOTLINE

+49 8237/9592838

SICHERE DATEN

100% Datensicherheit

VIELE ZAHLUNGSARTEN

Einfache & schnelle Bezahlung.

Keine Artikel im Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

Mehr Ansichten

Salwey
2012 Spätburgunder Konrad Salwey trocken

7,95 € Auf Lager
Gutsweinedition Konrad Salwey

Verfügbarkeit: Nur noch 27 lieferbar

Lieferzeit: 2-3 Tage

7,95 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 10,60 €)
Lieferzeit 2-3 Tage
Weingut Salwey
Abfüller Erzeugerabfüllung
Herkunft Deutschland
Region Baden
Unterregion Kaiserstuhl
Lage Nein
Rebsorte Spätburgunder (Pinot Noir)
Jahrgang 2012
Besonderheiten VDP
Alkoholanteil 13
Allergene Sulfite
Trinktemperatur 16°C - 18°C
Lagerungsweise Stahl
Lagerpotential 3-5 Jahre
Gault-Millau Punkte Nein
Eichelmann Punkte Nein
Qualitätsstufe VDP Gutswein

Der Weingut Salwey Spätburgunder trocken kommt aus verschiedenen Lagen rund um Oberrotweil. Die Böden hier sind vom Löss geprägt. Löss ist einer der besten Grundlagen für die weinwirtschaftliche Nutzung. Das feinkörnige Gestein wurde vor Jahrmillionen hier angeweht. Es ist voller Mineralien und hat eine gute Wasserhaltekraft. Lösse enthält Quarze, Glimmer, verschiedene Tonminerale und vor allem Kalk. Die Spätburgunderreben können auf solchen Böden tief wurzeln. So sind die Pflanzen auch in Trockenperioden immer mit dem wichtigsten versorgt.

Die Trauben des Spätburgunder aus Baden sind kleinbeerig und bringen deshalb nicht so viel Saft, dafür ist das Wasser - Extraktverhältnis besser. Die Trauben sind also hochwertiger. Im Weingut Salwey am Kaiserstuhl werden die Weintrauben ausschließlich mit der  Hand geerntet. Die Rotweine vom Kaiserstuhl werden nach der klassischen Maischegärung verarbeitet. Die Trauben werden von den Stielen und Kämmen befreit und danach in große Bottiche gegeben. Die Trauben des Spätburgunder werden durch das Eigengewicht angequetscht und der Saft läuft aus. Das Gemenge von Saft, Traubenhäuten und Kernen nennt man Maische. Die Maische verbleibt jetzt für mehrere Tage in den Bottichen und der Wein vergärt. Erst nach der Fermentation wird die Rotweinmaische abgepresst. Der Rotwein aus Baden verbleibt dann in großen Holzfässern um zu reifen. Im April nächsten Jahres wird der Spätburgunder dann in Flaschen abgefüllt und kommt in den Verkauf.

So schmeckt der Weingut Salwey Spätburgunder trocken

Der Spätburgurgunder vom Kaiserstuhl ist ein fruchtbetonter, mittelschwerer badischer Rotwein. Durch den natürlichen Säureabbau ( malolaktische Gärung) ist die Säure angenehm. Der Alkohol im Rotwein ist angemessen und trägt den Spätburgunder. Die Tannine werden durch den Holzfassausbau harmonisch in den Wein eingefügt. Der Gutswein von Salwey ist ein unaufdringlicher, harmonischer Spätburgunder mit den typischen Aromen. Rote Waldbeeren und kirschige Aromen duften aus dem Weinglas. Auch bei Salwey werden die Rotweine ganz durchgegoren. Der Rotwein ist wie am Kaiserstuhl üblich,  trocken ausgebaut. 

Essen und Trinken

Der badische Spätburgunder ist kein Kraftmeier. Dennoch verträgt durchaus kräftige Kost wie z.b. Wildschweinschinken oder Kalbszüngle in Madeirasuce (z.B. mit Kartoffelgratin und Kohlrabi).