Weingut des Monats +++ Christian Bamberger +++ Merlot ist weiß, Grauburgunder, Sauvignon Blanc, Weissburgunder ...

Vernaccia di San Gimignano

Der Vernaccia di San Gimignano ist eine weiße Rebsorte aus Italien bzw. Toskana. Noch genauer gesagt stammt der Vernaccia aus den Weinbergen rund um San Gimignano aus der Region Siena. Die Rebsorte bzw. die Weine genießen heute den DOCG Status und gehören mit zu den besten Weißweinen, die man aus der Toskana bekommen kann. Einer der bekanntesten Weingüter für den Vernaccia ist die Tenuta Panizzi.

Einkaufen nach
Ansicht als Raster Liste

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Der Vernaccia di San Gimignano ist eine spätreifende Rebsorte, die nach neuesten Erkenntnissen der DNA Forschung, die gleich der Bervedino Rebsorte ist. Vernaccia ist ja eine Art Überbegriff, die auf eine autochthone Rebsorte hinweist. Der Vernaccia ist eine empfindliche Rebsorte, die bei richtigem Anbau zu hochwertigen Weißweinen fähig ist. Der Vernaccia wird zumeist trocken ausgebaut. Die Weine aus dem Stahltank haben fruchtige Noten, die an verschiedene Zitrusaromen erinnern. Aber auch Bittermandelnoten und feine Röstaromen sind möglich, wenn der Vernaccia eine zeitlang im Holzfass gelegen ist.

Hersteller und Weingüter