Weingut des Monats +++ Christian Bamberger +++ Merlot ist weiß, Grauburgunder, Sauvignon Blanc, Weissburgunder ...

VDP

VDP.Adler

Der VDP ist der Verband Deutscher Prädikatsweingüter. Hier finden Sie VDP.WEINE die nach strengen Regeln vinifiziert werden und so für ihr außergewöhnliche Qualität stehen. Dabei ist es nicht einfach Mitglied im VDP zu werden. Strenge Aufnahmekriterien, ein eigenes Regelwerk für die VDP.WEINGÜTER und ihre VDP.WEiNE und eine engmaschige Kontrolle sind Stützpfeiler für den Erfolg de VDP. Welche Kriterien das sind und wie der VDP funktioniert erfahren sie, wenn sie weiterlesen ... mehr erfahren

 
Einkaufen nach
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-24 von 28

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-24 von 28

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge

VDP

Was ist der VDP genau ?

Der VDP ist der Verband Deutscher Prädikatsweingüter und einer der einflussreichsten und angesehensten deutschen Winzerverbände, dem rund 200 herausragende deutsche Spitzenweingüter angehören.  Die VDP.WEINE stehen für die besten Weine von den renommiertesten Weingütern des Landes und schürt das Interesse und die Entdeckungslust von Weinliebhabern und Weinkennern gleichermaßen. In allen Weinregionen ist der VDP vertreten.

Wie wird man Mitglied im VDP ?

Wie kommt man in den VDP ? Winzer, die Mitglied beim VDP werden wollen, werden über mehrere Jahre beobachtet, bevor sie sich für den VDP bewerben können. Die VDP.NACHWUCHSTALENTE und ihre Weine müssen ihr Potential beweisen und dies über einen längeren Zeitraum hinweg. Danach entscheidet ein Gremium, wer es in diesen erlauchten Kreis schafft. Dies schaffen aber nur wenige. Höchstens ein oder zwei Talente pro Jahr schaffen den Sprung in den VDP. Es gibt auch viele Jahre, in denen es keiner geschafft hat.

Welche strengen Regeln gelten im Verband der deutschen Prädikatsweingüter ?

  • Besitz von Weinbergen in Spitzenlagen
  • niedrigere Erträge und höhere Mostgewichte als vom Deutschen Weingesetz festgelegt
  • die Rebfläche des Weinguts muß mit mindestens 80 % traditionellen Rebsorten bepflanzt sein
  • umweltverträgliche Methoden im Weinbau
  • Handlese in den Weinbergen für alle Qualitäten
  • Verzicht auf Großlagenbezeichnungen auf den Weinflaschen
  • hauptberufliche Winzer
  • regelmäßige Kontrollen (mind. alle 5 Jahre) durch den VDP

Wie erkennt mann die VDP.WEINGÜTER und ihre VDP.WEINE ?

Das Erkennungszeichen des VDP ist der VDP.ADLER. Der Adler ziert die Kapseln der Weinflaschen und auch sonst ist der VDP.ADLER in jeder Ecke des Weingutes präsent. Er ziert die Prospekte, Flaschen, Kartons und kann kaum übersehen werden.

Gibt es unterschiedliche Qualitäten der VDP.WEINE?

Die unterschiedlichen Qualitäten der VDP.WEINE im VDP werden in der Qualitätspyramide abgebildet. Die Pyramide hat vier Stufen und teilt die VDP.WEINE in VDP.GUTSWEIN, VDP.ORTSWEIN, VDP.ERSTELAGE, VDP.GROSSEGEWÄCHSE ein.

Die Qualitätspyramide des VDP

Die Qualitätsyramide des VDP Der VDP und seine nach strengen Merkmalen ausgesuchten Mitglieder stehen für geballte Qualität und wehren sich gegen alles, was den Wein in einer globalisierten Welt beliebig und künstlich macht. Es ist die Gemeinschaft der Weinverrückten, die das Beste geben, was sie ihren hervorragenden Lagen, steinigen Böden und steilen Hängen in harter Arbeit abringen können. Die VDP.WEINE als Lebensfreude. Die neue seit 2012 eingeführte Klassifikation des VDP vereinfacht für den Verbraucher die Auswahl des gewünschten VDP.WEIN.

Hier wurden vier Qualitätsstufen entwickelt, der VDP.GUTSWEIN als Basis der Qualitätspyramide, der VDP.ORTSWEIN aus traditionell hochwertigen Weinbergen gebunden an einen Ort, die VDP.ERSTE LAGE aus erstklassigen Weinbergslagen und zu guter Letzt die VDP Große Lage, die das Beste vom Besten enthält. Diese VDP.WEINE heißen dann VDP.GROSSES GEWÄCHS Sei es nun der 100-Punkte Kultwein oder der verlässliche und preiswerte Gutswein. Der Traubenadler auf der Kapsel steht für beides. Ein besseres Güte(r)siegel gibt es nicht.

Wie ist der VDP organisiert ?

Der VDP hat einen Bundesverband mit Präsident und VDP.Präsidium und VDP.Vorstand. Darunter befinden sich die VDP.REGIONALVERBÄNDE , Ahr, Baden, Franken, Mosel, Mittelrhein, Nahe, Pfalz, Rheingau, Rheinhessen, Sachsen und Württemberg.

vdp

Aus der VDP.PFALZ kennt man die Namen wie z.B. das Weingut von Winning oder das Weingut Dr. Bürklin Wolf wie auch das Weingut Bassermann Jordan oder das Weingut Reichsrat von Buhl.  Aus Bad Dürkheim kommt das Weingut Pfeffingen, das auch durch seine legenderen Scheurebe Weine bekannt wurde. In der Gegend um Laumersheim und Kallstadt begegnet man den bekannten Namen wie dem Weingut Philipp Kuhn oder dem Weingut Knipser. Seit 2015 verkauft auch das Weingut Rings hochwertige VDP.WEINE. Die Südliche Weinstraße glänzt mit den bekannten Namen wie das Weingut Friedrich Becker oder dem Weingut Rebholz

Aus dem VDP.BADEN kommen so bekannte Winzer wie das Weingut Dr. Heger oder das Weingut Salwey, die vom Kaiserstuhl kommen. Das Weingut Bernhard Huber aus Malterdingen ist ebenfalls mit seinen VDP. WEINEN von der Partie. Baden ist ja bekannt für seine Burgunder und so ist es logisch das hier die Spätburgunder, Grauburgunder und Weissburgunder ganz stark sind. 

Aus dem VDP.RHEINHESSEN kommen einige der bekanntesten Winzer aus dem Wonnegau. Das Weingut Battenfeld Spanier oder das Weingut Wittmann aus Westhofen. In Rheinhessen spielt natürlich der Riesling eine große Rolle. Aus dem nördlichen Rheinhessen kommt das Weingut Kühling Gillot. 

Aus dem VDP.FRANKEN kommt das bekannte Weingut Rudolf Fürst, das vor allem für seine Spätburgunder bekannt ist. Hingegen ist das Weingut Rudolf May ein Silvaner Spezialist. Franken ist das einzige Anbaugebiet in der der Silvaner als VDP.GROSSES GEWÄCHS zugelassen ist. 

Wer gerne VDP.WEINE von der Nahe trinkt, kennt bestimmt so bekannte Namen wie das Weingut Dönnhoff oder das Gut Hermannsberg. Die berühmten Lagen wie die Niederhäuser Hermannshöhle und der Niederhäuser Hermannsberg sind vor allem bekannt für seine Rieslinge. Egal ob trocken oder Edeslsüß.

Das Weingut Robert Weil ist mit das bekannteste Weingut aus dem VDP.RHEINGAU. Die Lagen Kiedricher Gräfenberg, Klosterberg und Turmberg sind weltbekannt. Auch das Weingut Leitz ist für seine excellenten Rieslinge aus dem Rheingau bekannt.

Hersteller und Weingüter