Es wird wieder Frühling +++ Roséweine +++ Wir werden Rosé

Wein aus Sizilien

Sizilien oder Sicilia ist das südlichste Weinbaugebiet Italiens. Auf einer Rebanbaufläche von ungefähr 200.000 Hektar werden jährlich ca. 10.000.000 Hektoliter Wein hergestellt, was circa 15% der gesamten italienischen Weinproduktion entspricht. Ein weiteres wichtiges Weinbau Gebiet in Italien neben Sizilien ist beispielsweise die Toskana oder das Friaul  oder das Veneto. Zwar wird auf der gesamten Insel Wein angebaut, doch konzentrieren sich die hochwertigsten Rebanlagen, wie z.B. die des Weingutes Il Mio, auf die West- sowie Ostküste. Weinbau wird hier übrigens schon seit 2000 v.Chr., also noch vor der Zeit der Griechen betrieben.

Einkaufen nach
Ansicht als Raster Liste

22 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. 2021 Il Mio Merlot

    Il Mio

    Merlot in der Literflasche. Sizilien.Pflaume, Kirsche, Holunder mit dezenten Anklängen von Nelken und Erdtöne. Weich und füllig, rundes Tannin. Ausgewogen mit schöner Länge. Kräftig und trocken.

     

    Zum Produkt
  2. 2020 Il Mio Nero d´Avola 1l

    Il Mio

    Nero d´Avola in der Literflasche. Sizilien. Brombeere, getrocknete Kirsche und leichte Schwarzpfeffernoten. Weiches Tannin, würziger und fruchtiger Körper. Passend zu Rind und Wild

    Zum Produkt
  3. 2021 Gutedel Steinkrügle

    Weingut Ziereisen

    Wolf im Schafspelz. Mineralität mit Anklängen an Zitrus und Birne. Die Mineralität setzt sich am Gaumen fort. Feuerstein, Salz, leicht kräutrige Noten, gelbe Früchte. Spürbare Phenolik, feiner Schmelz, Filigranität und Finesse. Toller Trinkfluss, animierende, reife Säure, langer Nachhall.

    Zum Produkt
  4. 2011 Zunderobsi

    Weingut Ziereisen

    Zunderobsi kommt aus dem Schweizerdeutschen und bedeutet durcheinander - in diesem Fall eine kräftige Cuvée aus Regent und Syrah Zum Produkt
Ansicht als Raster Liste

22 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Die Weine des Markgräflerland

Die Weine des Markgräflerland wachen in einem etwas kälteren Klima wie die restlichen Weintrauben in Baden. Der Schwarzwald kühlt die Region und staut die Wolken. Die vorherrschenden Böden aus Lehm, Löss und Kalkmergel bringen gute Trinkweine hervor. Rund um Ist ein sind die Böden mit Jurakalk bedeckt, daß besonders mineralische Weine hervorbringt. Der Gutedel ist hier vorherrschend. Der Gutedel wächst ausschließlich in dieser Region und ist authentisch für diese Region. Über den Gutedel lässt sich streiten. Mit Liebe und Sorgfalt angepflanzt und mit der nötigen Erfahrung im Keller ausgebaut, ergibt der Gutedel einen hervorragenden Weißwein. Wird er auf Masse getrimmt so wird er schnell belanglos. Gutedel und Kalk vertragen sich sehr gut. Dies ergibt mineralische Weißweine mit Tiefgang.

Welche Winzer würde ich empfehlen

Der vielleicht bekannteste Winzer des Markgräflerland ist das Weingut Ziereisen. Hans Peter Ziereisen hat sich vor allem dem Spätburgunder und dem Gutedel verschrieben. Die Weine von Hans Peter Ziereisen sind über die regionalen Grenzen bekannt. Vor allem seine Spätburgunder wie Tschuppen oder Rhini sind sehr geschätzt. Ein weiterer erwähnenswerter Winzer ist Henrik Möbitz. Eigentlich ist er "nur" Nebenerwerbswinzer. Doch seine Spätburgunder erreichen immer wieder vordere Plätze bei nationalen und internationalen Verkostungen. Diese Winzer bestätigen wieder einmal, daß der Wein aus dem Markgräflerland nicht zu Mittelmäßigkeit verbannt ist. Dieses Land in Verbindung mit Talent, Fleiß und Leidenschaft bringt große Weine hervor egal ob Rot oder Weiß.

Hersteller und Weingüter