Salice Salentino

Die apulischen Rotweine und Weißweine aus dem Salice Salentino kommen aus dem Herzen der Halbinsel Salento. Das Anbaugebiet liegt in Apulien in den Provinzen Lecce, Brindisi und Cellino San Marco und gehört zu den 28 DOC/DOCG Zonen in Apulien. Auf der Weinflasche erkennt man den Wein an der "Salice Salentino DOP" Kennzeichnung. Den Namen hat die geschützte Ursprungsbezeichnung von dem gleichnamigen Ort Salice Salentino. Der Ort hat ca. 8000 Einwohner mit einer wunderschönen Altstadt und einem reichen Angebot an tollen apulischen Weinen. Im Salice Salentino DOC werden sowohl Rotweine, Weißweine und auch Spumante vinifiziert. Bei den Rotweinen spielt der Negroamaro die wichtigste Rolle. In einem Salice Salentino Rosso müssen sich mindestens 75 % Negroamaro befinden. Der Rest können andere zugelassene Rotweine aus Apulien bzw. Salice Salentino sein wie z.B. Aleatico, Malvasia Nera oder Primitivo. Bei dem Salice Salentino Bianco handelt es sich mindestens um 70% Chardonnay. Wenn es eine Cuvée ist, können sich noch Fiano oder Pinot Blanc dazugesellen. Beim Rosato gibt es keinen prozentualen Mindestanteil einer apulischen Rebsorte. Der Hauptanteil ist aber meistens Negroamaro. Ebenfalls werden im Salice Salentino Süßweine vinifiziert. Dort ist die wichtigste Rebsorte der Aleatico. Mindestens 85% müssen enthalten sein. Bei den Rotweinen, Weissweinen und Roseweinen handelt es sich immer um trockene Weine. Der Restzucker darf nie höher als 10,0 g/l sein. Der Alkoholgehalt muss mindestens 11 % betragen, was in der Region kein Problem sein dürfte. Bei der Säure muss mindestens 4,5 g/l vorhanden sein, sonst darf er nicht das DOP Zeichen tragen. 

Einkaufen nach
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-24 von 497

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Weingut Knipser Johannishof Rose trocken -5%
    2020 Johannishof Rose trocken

    Weingut Knipser

    Der Weingut Knipser Johannishof Rose ist der neue Basisrosé vom Weingut Knipser. Der Johannishof Rose ist leicht, fruchtig und trocken und passt wunderbar zu sommerlichen Gerichten und auf die Terrasse.
    Bewertung:
    80%
    Sonderangebot 7,00 € statt 7,40 €
    Inhalt: 0.75 Liter (9,33 € / 1 Liter)
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand
  2. Weingut Knipser Riesling Kapellenberg trocken Kabinett
    2020 Riesling Kapellchen trocken

    Weingut Knipser

    Der Weingut Knipser Riesling Kapellenberg heißt ab sofort Kapellchen, sonst ändert sich nix. Er ist ein haromonischer Rieslingtyp mit knapp 6 Gramm Restsüße. Der Riesling Kapellchen ist also nicht knochentrocken wie z.B. der Riesling HPB. Der Knipser Riesling Kapellchen ist leicht fruchtig und trocken

    9,40 €
    Inhalt: 0.75 Liter (12,53 € / 1 Liter)
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand
Ansicht als Raster Liste

Artikel 1-24 von 497

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Rebsorten an der Mittelhaardt

An der südlichen Mittelhaardt dominieren eher die Weissweine. Natürlich ist auch hier der Riesling die Nr.1. Aber auch Weissburgunder, Grauburgunder oder Sauvignon Blanc ist hier zu finden. Die nördliche Mittelhaardt ist neben seinen Weissweinen wie z.B. aus den Top Lagen Kallstadter Saumagen oder Laumersheimer Kirschgarten oder Großkarlbacher Burgweg für seine Rotweine bekannt. Spätburgunder wächst hier in allen Qualitätsstufen. Aber auch exotische Rebsorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot, Shiraz oder sogar Sangiovese sind hier zu finden.

Klima und Böden der Mittelhaardt

Die Mittelhaardt beginnt in Neustadt an der Weinstraße und endet im Norden in Bockenheim und stößt hier an die Grenzen des südlichen Wonnegaus in Rheinhessen. Die Weine der Mittelhaardt finden ideale klimatische Voraussetzungen. Der geschlossene Gebirgszug der Haardt zählt zu den niederschlagsärmsten Gebieten Deutschlands. Die Temperaturen liegen hier bei 10,4 Grad im Mittel, die Temperaturen übersteigen im Sommer ohne Mühe die 20 Grad Grenze. Mit fast 2000 Sonnenstunden ist das Gebiet der Mittelhaardt eines der wärmsten in Deutschland. Die Weine der Mittelhaardt sind durchaus unterschiedlich, da die Bodenstrukturen äußerst vielfältig sind. Dies kommt durch den Rheingrabenbruch, der das Haardtgebirge emporhob und dadurch unterschiedliche Bodentypen bzw. Strukturen vom Erdaltertum bis zur Erdneuzeit entstehen ließ. Die Böden an der Mittelhaardt bestehen aus leichteren durchlässigen lehmigen Sandböden mit wechselndem Kalkgehalt. In den Ebenen findet man eher Lehm und Ton, an den Randhügelzonen eher kalkige Böden.  Aber auch Basalt und Buntsandstein ist hier möglich.

Hersteller und Weingüter
Bassermann Jordan
Friedrich Becker
Il Mio
Knipser
Lukas Krauss
Markus Molitor
Oliver Zeter
Philipp Kuhn
Raumland
Reichsrat von Buhl
Rings
Salwey
Schneider
Selva Capuzza
Tesch
Van Volxem
Wolf Bürklin
Von Winning
Wittmann
Cantine San Marzano
Charles Smith
Dönnhoff
Dr. Heger