Salice Salentino

Die apulischen Rotweine und Weißweine aus dem Salice Salentino kommen aus dem Herzen der Halbinsel Salento. Das Anbaugebiet liegt in Apulien in den Provinzen Lecce, Brindisi und Cellino San Marco und gehört zu den 28 DOC/DOCG Zonen in Apulien. Auf der Weinflasche erkennt man den Wein an der "Salice Salentino DOP" Kennzeichnung. Den Namen hat die geschützte Ursprungsbezeichnung von dem gleichnamigen Ort Salice Salentino. Der Ort hat ca. 8000 Einwohner mit einer wunderschönen Altstadt und einem reichen Angebot an tollen apulischen Weinen. Im Salice Salentino DOC werden sowohl Rotweine, Weißweine und auch Spumante vinifiziert. Bei den Rotweinen spielt der Negroamaro die wichtigste Rolle. In einem Salice Salentino Rosso müssen sich mindestens 75 % Negroamaro befinden. Der Rest können andere zugelassene Rotweine aus Apulien bzw. Salice Salentino sein wie z.B. Aleatico, Malvasia Nera oder Primitivo. Bei dem Salice Salentino Bianco handelt es sich mindestens um 70% Chardonnay. Wenn es eine Cuvée ist, können sich noch Fiano oder Pinot Blanc dazugesellen. Beim Rosato gibt es keinen prozentualen Mindestanteil einer apulischen Rebsorte. Der Hauptanteil ist aber meistens Negroamaro. Ebenfalls werden im Salice Salentino Süßweine vinifiziert. Dort ist die wichtigste Rebsorte der Aleatico. Mindestens 85% müssen enthalten sein. Bei den Rotweinen, Weissweinen und Roseweinen handelt es sich immer um trockene Weine. Der Restzucker darf nie höher als 10,0 g/l sein. Der Alkoholgehalt muss mindestens 11 % betragen, was in der Region kein Problem sein dürfte. Bei der Säure muss mindestens 4,5 g/l vorhanden sein, sonst darf er nicht das DOP Zeichen tragen. 

Einkaufen nach
Ansicht als Raster Liste

1 Eintrag

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

1 Eintrag

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Sampietrana Vini

Die Cantina Sampietrana kommt aus der kleinen Küstenstadt San Pietro Vernotico aus der Provinz Brindisi. Die Cantina Sociale Sampietrana wurde hier 1952 kurz nach dem zweiten Weltkrieg gegründet. Die Cantina Sampietrana produziert überwiegend Rotweine wie Salento Primitivo, Salento Rosso, Salice Salentino wie auch einen Salento Malvasia oder einen Primitivo di Manduria. Die Cantina Sampietrana ist ein Zusammschluß mehrer Winzer, die schon sehr früh erkannt haben, das die Eigenvermarktung ihrer Weine der richtige Weg ist.  So konnten sie ihre Qualitäsphilosophie optimal durchsetzen.

Heute wird in der Cantina Sampietrana auf über 190 Hektar Reben für  Weißweine, Roseweine und Rotweine aus Apulien angebaut. Primitivo, Negroamaro und Malvasia machen dabei den größten Teil aus. Die Weinberge stehen in unmittelbarer Nähe von San Pietro Vernotico. Teilweise liegen die Weinberge im Landesinneren und ein Teil ganz nahe der Küste.  So weht den Reben an Küstennähe  vor allem abends und in der Nacht öfters ein kühlender Wind "um die Nase". So ergeben sich apulische Rotweine, Rose und Weißweine mit ganz eigenem Charakter.

Tradition & Moderne in der Cantina Sampietrana

Im Keller findet ein interessanter Mix aus Tradition und modernster Kellertechnik statt. Einerseits arbeitet man mit computergestützen Gärtanks und modernster Filtrationstechnik. Andererseits wird die Maische heute noch per Hand mit einem großen Stößel umgestroßen. Die Cantina Sampietrana mit dem heutigen Direktor Paolo Leccisi versucht traditionelle apulische Weine mit modernster Technik zu erzeugen. Das Ziel ist es nie die Tradition zu vergessen und doch hochmodern und effektiv zu arbeiten. So werden die Rotweine aus Apulien teilweise im Stahl und in großen und kleinen Holzfässern ausgebaut. Je nach Anspruch werden die Holzfässer kleiner und teurer.

Die Weine von Sampietrana im Kurzüberblick

Cinquantino WeineDie Basisrotweine wie der Carlone Salento Primitivo oder der Sessantenario Salento Malvasia kommen mit wenig Holz aus. Hier steht die füllige Frucht der apulischen Rotweine im Vordergrund. Bei Rotweinen wie dem 1952 Brindisi Riserva oder dem Settebraccia Salento Rosso ist der Holzanteil höher. Die Rotweine werden dadurch vielschichtiger durch das breitere Aromenspektrum. Die Rotweine werden ausgeglichener und langlebig. Beim Trefilari Salento Primitivo kommen nur hochwertigste Barriques zum Einsatz auch wenn nur ca. 1/3 im Holz reift. Die Selection besonders guter Lagen bringt einen ganz außergwöhnlichen Primitivo hervor.

Cinquantino - das moderene Apulien

Cinquantino WeineCinquantino - eine kleine Hommage von der Cantina Sampietrano an den Roller der fünfziger Jahre, der heute noch Kultstatus besitzt. Die Etiketten sind im modernen Retro Design gehalten und sind doch Top Modern. Die Weine werden nach alter apulischer Tradition allerdings mit modernster Technik vinifiziert. Die Weine sind ein Brückenschlag zwischen der Tradition Apuliens und der heutigen Zeit. Drei verschiedene Cinquantino Weine gibt es. Einen Rotwein, Weißwein und Rose. Die Rebsorten sind traditionelle rote und weiße apulische Sorten wie Negroamaro und Fiano. Die Weine aus der Cinquantino Serie sind völlig unkomplizierte und fruchtige Pizza Pasta oder besser gesagt Panino con Pulpa Weine für jeden Tag. Der rote Cinquantino Salice Salento ist ein 100% Negroamaro und schmeckt richtig rund und saftig. Der Salice Salento kommt ohne Holz aus und ist mit über 13% Volumen Alkohol durchaus kräftig - klar, er kommt ja auch aus Apulien. Der Cinquantino Rosato Negroamaro Puglia ist sowohl kräftig und sehr aromatisch. Er erinnert an dunkle rote Beerenfrüchte und durchaus als Essensbegleiter zu Lachs und auch kräftigeren Fleischgerichten geeignet. Der letzte im Bunde ist der Cinquantino Fiano Puglia. Der Weißwein zeigt sich würzig und sehr duftig. Fiano kennt man auch aus Sizilien oder Kampanien.

Hersteller und Weingüter
Bassermann Jordan
Friedrich Becker
Il Mio
Knipser
Lukas Krauss
Markus Molitor
Oliver Zeter
Philipp Kuhn
Raumland
Reichsrat von Buhl
Rings
Salwey
Schneider
Selva Capuzza
Tesch
Van Volxem
Wolf Bürklin
Von Winning
Wittmann
Cantine San Marzano
Charles Smith
Dönnhoff
Dr. Heger