Il Mio Collezione

Hinter der Idee der Il Mio Collezione steht ein Zusammenschluß mehrerer italienischer Winzer. Das Ziel ist es gute und bekannte italienische Rotweine und Weißweine in der beliebten Liter und dreiviertel Liter Flasche anzubieten. Da die Literflasche vor allem in Deutschland so beliebt ist, wurde die Idee an mehrere Weinhändler weitergegeben. Ich fand das eine gute Idee und habe die Rot und Weißweine probiert. Die Il Mio Collezione versammelt die bekanntesten Rot und Weißweinsorten Italien wie Pinot Grigio, Chardonnay, Nero d`Avola, Primitivo, Merlot etc aus den wichtigsten Weinregionen wie dem Veneto, Sizilien, Apulien etc. Die Grundweine werden jedes Jahr von den verschiedenen Winzern sorgsam ausgesucht und dann unter dem Il Mio Label vermarktet. Die italienischen Rotweine und Weißweine haben eine moderne Ausstattung mit einem stylischen Etikett und Schraubverschluss. Die Qualitäten der Weine werden zusammen geprüft und dann zusammen freigegeben. Die Il Mio Weine sind schöne Tischweine. Alle trocken ausgebaut und qualitativ hochwertig. In der Il Mio Collezione findet man Weine für jeden Tag, nicht zu kompliziert zu trinken und wunderbar rund und harmonisch. Die Alkoholgrade sind dem jeweiligen Sortentyp angemessen aber nicht übertrieben. Alles in allem sind es schöne Pizza Pasta Weine mit einer Ausstattung, die man schön auf dem Tisch präsentieren kann und schon von weitem die italienische Lebensart austrahlt.

Einkaufen nach
Ansicht als Raster Liste

1 Eintrag

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

1 Eintrag

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Glücklicherweise  ist sie Siziliens meistangebaute Rotweintraube, so beläuft sich die Anbaufläche im Jahr 2013 auf 18.000 Hektar Fläche. Die Rebe ist auch unter dem Namen „Calabrese“ bekannt, daher wird vermutet, dass Kalabrien das eigentliche Ursprungsland ist, obwohl sie dort nur wenig angebaut wird. Qualitätsbewusste Erzeuger auf der Insel schätzen die von Nero d´Avola in Verschnitte eingebrachte Farbtiefe, Fülle und Haltbarkeit.
Häufig wird der Nero d´Avola im Verschnitt mit Frappato, hin und wieder auch mit den Sorten Nerello Mascalese und Pedrricone verwendet. Ab den 1990er Jahren wird die Rebe zunehmend auch sortenrein, oft bei reduzierten Erträgen eingesetzt. Sortenrein erweist sich der Nero d´Avola als gut für den Fassausbau geeignet.

Wie Syrah verlangt die Rebsorte, damit sie zufriedenstellende Ergebnisse bringt, einen guten Standort mit warmen Temperaturen und muss niedrig erzogen werden. Die eher fruchtig-lebendige bis vollmundige Rebsorte bringt vor allem Wein aus Sizilien mit mittleren bis intensiven Körpern hervor. Im besten Fall ergibt sie dunkel getönte Weine mit Aromen von Wildpflaumen und Schokoladennoten, einem hohen Tanningehalt und passabler Säure. Das Weingut Curto vinifiziert hervorragenden Nero d´Avola aus dem Gebiet ELORO DOC, dessen größter Teil an den Toren von Pachino in der Nähe von Avola gelegen ist.

Auch die geringeren Qualitäten schmecken herzerfrischend lecker, und die besten, je nach Geschmack mit oder ohne Holznote, einfach köstlich. Als Essenspartner bieten sich Rinderschmorbraten oder Steak.

Hersteller und Weingüter
Bassermann Jordan
Friedrich Becker
Il Mio
Knipser
Lukas Krauss
Markus Molitor
Oliver Zeter
Philipp Kuhn
Raumland
Reichsrat von Buhl
Rings
Salwey
Schneider
Selva Capuzza
Tesch
Van Volxem
Wolf Bürklin
Von Winning
Wittmann
Cantine San Marzano
Charles Smith
Dönnhoff
Dr. Heger