Weine vom Kaiserstuhl

Der Kaiserstuhl hat eine Weinanbaufläche von ca. 4200 ha. Die wichtigste Rebsorte am Kaiserstuhl ist der Spätburgunder aus Baden mit ca. 40% Anbaufläche. Danach liegen fast gleich auf mit etwa 20% der Müller Thurgau und der Grauburgunder. Der Weissburgunder hält eine Flache von ca. 10 %. Da der Kaiserstuhl ein alter inaktiver Vulkan ist, ist der Boden geprägt von Vulkanverwitterungen und Löss. Am bekanntesten ist natürlich der Spätburgunder, gefolgt vom Grauburgunder, der mit einem Hauch Restsüße als Ruländer vermarktet wird. Viele Lagen sind über die Grenzen hinaus bekannt, wie der Ihringer Winklerberg, oder der Achkarrer Schloßberg, Oberrotweiler Henkenberg, der Oberrotweiler Eichberg, Oberbergener Baßgeige etc. Die Weine vom Kaiserstuhl sind geprägt einerseits von dem einzigartigen Boden und den sehr günstigen klimatischen Bedingungen. Der Zentralkaiserstuhl entstand durch das Erstarrungsgestein, also der Magma, die langsam abkühlte. Magma und Tephra (Gesteinsschmelze) formten die Umgebung um den Kaiserstuhl. Der kalkreiche Flugsand der letzten Eiszeit überdeckt das Gestein teilweise bis 20 Meter hoch.

Einkaufen nach
Ansicht als Raster Liste

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Weingut Salwey Spätburgunder Konrad Salwey trocken
    2015 Spätburgunder Konrad Salwey trocken

    Weingut Salwey

    Salwey Spätburgunder Edition Konrad Salwey - der Einstiegswein in die Welt der Salwey Spätburgunder. Unkompliziert, trinkfreudig und günstig. Jetzt online bestellen.

    Bewertung:
    80%
    7,70 €
    Inhalt: 0.75 Liter (10,27 € / 1 Liter)
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand
    Ausverkauft
Ansicht als Raster Liste

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Vulkan oder Löss, das ist hier die Frage

Durch die Zweiteilung des Kaiserstuhl einerseits in Vulkanlagen und Lösslagen sind die Weine vom Kaiserstuhl unterschiedlich geprägt. Die Lösslagen punkten mit einem fruchtigen Bouquet in der Jugend. Auch mineralische Töne sind im zu eigen. Die Weine der Vulkangesteinslagen sind in den ersten Jahren eher verschlossen und unzugänglich. Erst nach 3 bis 5 Jahren öffnen sie sich und sie reifen zu komplexen, tiefgründigen Weinen heran. Die Lagen um Oberrotweil werden überwiegend von den Lösslagen wie. z.B. den Oberrotweiler Käsleberg geprägt. Der Henkenberg ist nicht ganz aber überwiegend vom Vulkangestein geprägt. Eichberg und Kirchberg bestehe nur aus Vulkangestein. Auch der Feuerberg von Burkheim ist reiner Vulkan.

Der Ihringer Winklerberg ist ein Mischmasch. Die Kaiserstühler Weine im ursprünglichen Winklerberg mit seinen 40 ha Steillagen wachsen auf reinem Vulkangestein und dürften somit mit zu den "besten" Weinlagen in Baden vielleicht sogar in Deutschland gehören. Jedoch hat die Lage Ihringer Winklerberg eine Gesamtfläche von 117 Hektar. Darunter befinden sich nämlich auch viele Lößlagen und Flächen im Flachen. Darum ist Ihringer Winklerberg nicht gleich Ihringer Winklerberg. Einer der bekanntesten Winzer vom Kaiserstuhl ist das Weingut Dr. Heger und auch das Weingut Salwey. Beide haben Spätburgunder von exponiertesten Lagen wie Oberrotweiler Eichberg, Oberrotweiler Kirchberg, Henkenberg oder dem "echten" Ihringer Winklerberg.

Hersteller und Weingüter
Bassermann Jordan
Friedrich Becker
Il Mio
Knipser
Lukas Krauss
Markus Molitor
Oliver Zeter
Philipp Kuhn
Raumland
Reichsrat von Buhl
Rings
Salwey
Schneider
Selva Capuzza
Tesch
Van Volxem
Wolf Bürklin
Von Winning
Wittmann
Cantine San Marzano
Charles Smith
Dönnhoff
Dr. Heger