Großkarlbacher Burgweg

Großkarlbacher Burgweg In der Pfalz an der Deutschen Weinstraße liegt der Weinort Großkarlbach. Genauer gesagt, befindet sich Großkarlbach zwei Kilometer entfernt von Laumersheim. Direkt am Ortsrand liegt der Großkarlbacher Burgweg. Erstmals erwähnt wurde der Weinberg im Jahr 1495, allerdings noch mit der Bezeichnung „uff den Burgweg“. Vermutlich weist der Name auf eine der alten Burgen in der Umgebung hin. Der relativ steile Südhang ( 20 – 30 % Steigung) befindet sich auf einer Höhe von 130 m und erhebt sich aus dem Eckbachtal. Die beste Parzelle dürfte wohl die Gewanne „Im großen Garten“ sein, die direkt am Ortsrand von Großkarlbach liegt und auf beiden Seiten von Häusern begrenzt wird. Dadurch sind die Reben vor kalten Winden geschützt und die Wärme des Tages kann sich dort gut halten. In diesem Bereich wurden bereits VDP Große Gewächse vom Weingut Philipp Kuhn und Weingut Knipser erzeugt. Das liegt wohl auch an der Tatsache, dass der Boden hier einen extrem hohen Kalkanteil aufweist. Ansonsten wechselt die Bodenart im Burgweg häufig die Beschaffenheit. Das Vorkommen von Kies, Sand, Löss und Ton bis hin zu tertiärem Kalksteinverwitterungsboden zeigt wie variantenreich der Untergrund hier ist.

Einkaufen nach
Ansicht als Raster Liste

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Das Weingut Philipp Kuhn vinifiziert ein Riesling VDP Großes Gewächs aus der Pfalz  von der Parzelle „Im großen Garten“. Dieser voluminöse Riesling verfügt über so vielseitige Aromen, wie der Boden auf dem die Reben stehen. Er duftet und schmeckt auch nach Weinbergpfirsichen, Aprikosen, süßer Melone und Mango. Der Spätburgunder Kalkmergel vom Weingut Knipser ist zwar ein Rotweincuvée, jedoch ist der Großteil der Trauben aus dem Großkarlbacher Burgweg. Auch die alte, autochtone Rebsorte St.Laurent wird in Barrique-Fässern ausgebaut und liefert klasse Weine. Der Weinberg verfügt dort über ein für diese Gegend starkes Südgefälle, das wiederum für ein erstaunlich warmes Kleinklima sorgt. Eine dicke Schicht bestehend aus Löss und Lehm überdeckt das darunter liegende Kalkgestein. So entstehen sehr nachhaltige und kräftige Rotweine wie der Spätburgunder und St. Laurent zeigt.

Hersteller und Weingüter
Bassermann Jordan
Friedrich Becker
Il Mio
Knipser
Lukas Krauss
Markus Molitor
Oliver Zeter
Philipp Kuhn
Raumland
Reichsrat von Buhl
Rings
Salwey
Schneider
Selva Capuzza
Tesch
Van Volxem
Wolf Bürklin
Von Winning
Wittmann
Cantine San Marzano
Charles Smith
Dönnhoff
Dr. Heger