Gewürztraminer

Der Gewürztraminer ist in Deutschland ein wenig verbreitet sehr zum Leidwesen seiner treuen Fans. Eigentlich kennt man den Gewürztraminer aus Südtirol oder dem Elsaß. Der Gewürztraminer hat ein ganz typisches Bouquet und ist ein sehr aromatischer Weißwein. Dadurch eignet er sich hervorragend als trockener Weißwein als auch als edelsüße Variante. Ein Wein der auch sehr gut zum Essen passt. Vor allem zu fruchtig exotischen Gerichten. Mit etwas Restzucker macht er sich hervorragend zu leicht scharfen Speisen. Probieren sie selbst ! mehr erfahren

 
Einkaufen nach
Ansicht als Raster Liste

9 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

9 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Gewürztraminer

Der Gewürztraminer ist eine der ältesten auch heute noch angebauten Rebsorten. Umstritten ist, ob der Ort Tramin in Südtirol als Herkunftshinweis vereinbar ist. In Deutschland belegen historische Dokumente die Existenz der Sorte für das 16te Jahrhundert. Zusammen mit Riesling und einer ertragreichen Sorte wurde der Gewürztraminer im klassischen gemischten Satz in einem Weinberg angepflanzt. Der Gewürztraminer erreicht in Deutschland eine Anbaufläche vom ca. 1050 ha, das ist weniger als 1 Prozent der deutschen Rebfläche. Über die letzten Jahre konnte die Rebsorte leichte Zuwachsraten verzeichnen. So stehen in der Pfalz ca. 450 ha, in Baden und Rheinhessen jeweils 150 ha. Der Rest verteilt sich auf die übrigen Gebiete.

Der Gewürztraminer hat eine sehr dicke, leicht rötlich eingefärbte Schale und kann eine hohe Reife bis in höchste Auslesegradationen erreichen. Wegen der Verrieselungsneigung fallen die Erträge oft niedrig aus, die Traubenmenge schwankt von Jahrgang zu Jahrgang. Im langjährigen Mittel erreichen Gewürztraminer Weinberge selten mehr als die Hälfte des zulässigen Hektarertrags. Dies hat natürlich positive Effekte auf die Qualität.

Gewürztraminer

Aus der sehr aromatisch-würzigen Sorte können hochfeine Weine erzeugt werden. Der Gewürztraminer weist in der Regel einen hohen Extrakt auf und ist sehr körperreich. Seine Säure ist sehr mild, der Duft erinnert oft an abblühende Rosen, Akazienblüten, Veilchen, Honig, Marzipan, Bitterorangen oder Maracuja.

Geschmack des Gewürztraminer

Das aromatische Bouquet, ergänzt durch einen herb-würzigen Fruchtgeschmack, macht den Traminer zu einer Sorte für Liebhaber aromatischer Weine. Er passt sehr gut zu Gänseleberterrine, gebratene Ente und Gans und zu fettreichem Blauschimmelkäse. Als edelsüße Variante harmoniert er zu Marzipan, und zur Schokolade. Im Bouquet präsentiert sich der Gewürztraminer meistens sehr intensiv. Ein bisschen Gewürztraminer gibt es da nicht. Deshalb bietet er sich auch in der edelsüßen Variante als Essensbegleiter an. Gerade fruchtige Nachspeisen mit intensivem Geschmack begleitet er hervorragend.

Hersteller und Weingüter
Bassermann Jordan
Friedrich Becker
Il Mio
Knipser
Lukas Krauss
Markus Molitor
Oliver Zeter
Philipp Kuhn
Raumland
Reichsrat von Buhl
Rings
Salwey
Schneider
Selva Capuzza
Tesch
Van Volxem
Wolf Bürklin
Von Winning
Wittmann
Cantine San Marzano
Charles Smith
Dönnhoff
Dr. Heger