Wein aus dem Friaul

Friaul - das Weißweinmekka in Italien. Kein Weinanbaugebiet in Italien ist so bekannt für seine Weißweine wie das Friaul. Das besondere Klima und die Bedingungen sind ideal um Pinot Grigio, Chardonnay, Ribolla Gialla oder Malvasia auf Weltklasseniveau anzubauen. Das hügelige Land und das gemäßtigte Klima sind für ein langsames Reifen am Stock verantwortlich. Die Trauben haben Zeit ihre Aromen auszubilden und die Rotweine haben hier ihren ganz eigenen Charakter. Probieren sie am besten selbst ... mehr erfahren

 
Einkaufen nach
Ansicht als Raster Liste

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Genau genommen lautet die korrekte Bezeichnung des Friaul (Venetien): Friaul Julisch Venetien (Friuli-Venezia Giulia). Diese Weinbauregion befindet sich weit im Nordosten von Italien und grenzt direkt an Österreich und Slowenien. Die komplette Rebfläche erstreckt sich auf ungefähr 20.000 Hektar und bietet im Friaul (Venetien) exzellente italienische Spitzenweine.

Das Friaul und seine Anbauregionen

Das größte Weinanbaugebiet ist dabei mit wesentlichem Abstand Grave del Friuli. Während der 1960er Jahre wurde das DOC-System (Denominazione di Origine Controllata/Qualitätswein) im Friaul (Venetien) eingeführt, wobei die Anbauzonen in sechs Bereiche unterteilt wurden: Die Friuli-Grave Ebenen sowie das östliche Hügelland Colli Orientali del Friuli und Collio, Friuli-Aquileia und Friuli-Latisana sowie Isonzo. Internationale Rebsorten wie beispielsweise Müller-Thurgau und Riesling, Chardonnay und Sauvignon Blanc, Pinot Grigio sowie Pinot Bianco wachsen hier auf den Alpenausläufern und auf Schwemmböden.

Friaul Landschaft

Im Friaul gibt es 4 DOCG  und 12 DOC Regionen. Das Collio Orientali del Friuli liegt an der Grenze zu Slowenien. Im Zentrum des Collio liegt Cormons. Hier findet man auch die bekanntesten Weingüter. In diesem Gebiet werden ca. 70 000 Hektoliter Wein produziert. Das Isonzo hat seinen Namen von dem gleichnamigen Fluß. Das Gebiet ist etwas kleiner als das Collio Orientali de Friuli. Durch die Flußlage erhalten die Weine ihren ganz eigenen Charkater.

Das Friuli Grave ist mit Abstandt die größte Anbauregion im Friaul. Hier werden fast 80 000 hl Wein im Jahr produziert. Die Weine kommen hier aus über 100 Gemeinden. Hier sind auch die meisten Rebsorten als DOC zugelassen. 14 Rebsorten dürfen das begehrte DOC Grave Friuli Siegel tragen. Das Lison Pramaggiore liegt in den Provinzen Venedig, Treviso und Pordenone. Hier werden ca. 20.00 Hektar Rotwein und Weißwein angebaut. Im Lison Pramaggiore findet eines der 4 DOCG Gebiete - das Lison.

Friaul Karte

Das Friaul und seine Weine

Als rote Reben sind im Friaul Julisch Venetienbeispielsweise Merlot und Cabernet Sauvignon, Pinot Noir sowie Cabernet Franc vertreten. Eine spezielle regionale Traube ist Tocai Friulano. Der Wein aus Friaul (Venetien) ist im Besonderen für seine exzellente Fruchtigkeit bekannt. Die Weine besitzen zudem gradlinige und saftige Aromen, die einen herausragenden Genuss versprechen. Gerade die Trauben des Pinot Grigio und Pinot Bianco bringen es in diesen Gebieten zu erstklassigen Ergebnissen und überzeugen mit guter Mineralität sowie kräftiger Textur.

Des Weiteren gedeihen in diesem Weinareal teerige, kräftige Rotweine wie der Refosco und der nussige Weißwein Tocai in exzellenter Qualität. Zudem wird Wein aus Friaul (Venetien) geliefert, welcher aus teilweise stark rosinierten spät gelesenen Reben gewonnen wird: der Picolit, ein edelsüßer wie auch einzigartig opulenter Wein. Der Wein aus Friaul (Venetien) hat innerhalb der letzten Zeit mittels innovativer Kellertechnik sowie vermehrter Begrenzung des Ertrags etliche neue Anhänger überzeugt und für sich gewonnen. Dabei waren es im Besonderen die sortenreinen Weine, welche im In- wie auch Ausland die meisten neuen Liebhaber gewinnen konnte.