Forster Pechstein

Forster Pechstein Der Name verrät es - Pechstein. Es ist schwarzer Basalt, das mineralische Erbe eines vor Urzeiten aktiven Vulkans, der dem hier wachsenden Wein an der Mittelhaardt eine unverwechselbare Note verleiht. Dazu gesellt sich eine hohe Konzentration von Tonteilchen, die durch ihre Speicherkapazität den Wasserhaushalt reguliert und für eine perfekte Versorgung der Trauben für den Weißwein aus der Pfalz  über die gesamte Vegetationszeit sorgt. Die beinahe "toskanische" Milde der Pfalz ist hier in Forst ganz besonders ausgeprägt und verbindet sich mit der Abstrahlwärme des Basaltgesteins und den trockenen West/Ost Luftströmen der Gegend zu einem permanenten Traumklima für den Riesling. Da gleichzeitig genügend Wasser gespeichert ist, bleibt auch die Säurestruktur intakt und der Wein bei vollem Körper quicklebendig.

Einkaufen nach
Ansicht als Raster Liste

9 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

9 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Weingüter die Weine aus der Lage Forster Pechstein ausbauen

Die VDP Große Lage Forster Pechstein wird von wenigen Weingütern rund um Forst bewirtschaftet.  Dazu gehört das Weingut  Reichsrat von Buhl  wie auch das Weingut  Bassermann Jordan  und das Weingut  von Winning mit dazu. Auch das Weingut Dr. Bürklin Wolf aus Wachenheim hat Anteile an dieser Traumlage. Alle drei Weingüter vinifizieren aus dieser Lage VDP Große Gewächse aus der Pfalz.

Wie schmecken die Weine vom Pechstein Großes Gewächs

Dieser Riesling besitzt ein feuriges Herz, das den jungen Wein kräftig und fordernd erscheinen lässt. Die köstliche Verbindung von Aprikosenaromen mit Feuersteinmineralität wird auf der Zunge mit einem Hauch von Salzgeschmack gekrönt. Ein langanhaltender Abgang macht diesen besonderen Riesling aus der Pfalz  zu einem Vergnügen ohne Ende.

Hersteller und Weingüter
Bassermann Jordan
Friedrich Becker
Il Mio
Knipser
Lukas Krauss
Markus Molitor
Oliver Zeter
Philipp Kuhn
Raumland
Reichsrat von Buhl
Rings
Salwey
Schneider
Selva Capuzza
Tesch
Van Volxem
Wolf Bürklin
Von Winning
Wittmann
Cantine San Marzano
Charles Smith
Dönnhoff
Dr. Heger