Deidesheimer Paradiesgarten

Deidesheimer Paradiesgarten Der Paradiesgarten erstreckt sich auf einer Höhe von 120 - 170 m entlang des Haardt-Randes zwischen Deidesheim und dem pfälzer Wald. Seine Verwitterungsböden aus rotem und gelbem Buntsandstein schaffen zusammen mit dem milden Mikroklima ein perfektes Terrain für einen filigranen und doch tiefgründigen Riesling aus der Pfalz. Am Nachmittag fließt vom Waldrand ein warmer Luftstrom in den Weinberg an der Mittelhaardt und sorgt für eine konstant niedrige Feuchtigkeit. Eine Garantie für gesunde und reife Früchte. Hier wächst ein klarer, reiner Riesling, der diesem "Paradies" alle Ehre macht. Aromen wie im Garten Eden. Feine Spuren von Äpfeln und Birnen führen zu üppigeren Fruchtnoten von reifem Pfirsich. Ein komplexer Wein mit langem, lebendig-frischem Abgang. Nur wenige Weingüter sind im Besitz der Weinlage Deidesheimer Paradiesgarten. Unter anderem das Weingut Reichsrat von Buhl und das Weingut von Winning, beide aus dem schönen Örtchen Deidesheim. Beide machen aus dieser VDP Erste Lage einen wunderbar trockenen Riesling aus der Pfalz.

Einkaufen nach
Ansicht als Raster Liste

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Das berühmte  Forster Kirchenstück liegt nur einen Steinwurf entfernt, und nur ein kleiner, aber feiner Unterschied prägt das Mikroklima der beiden Lagen - der Jesuitengarten ist nicht ummauert! So findet man hier wärmespeichernden Basalt, der die kühlen West-Ost Brisen zügelt und für ein Wechselspiel von Kraft und Feinheit sorgt. Der Wechsel aus Ton und Sandschichten sorgt dafür, daß die Reben für den Weißwein aus der Pfalz  auch in trockenen Jahren mit genügend Wasser bzw. Nährstoffen und Mineralien versorgt werden. Mächtig ist der Spross der Jesuiten beim ersten Eindruck. Doch löst ihn eine Folge von duftigen, floralen Aromen sofort von jeder Schwere. Die Eleganz des VDP Grossen Gewächses bezieht er aus seiner fein eingebundenen Säure. Spitzenjahrgänge sind problemlos 12 - 15 Jahre lagerfähig.

Weingüter die Weine aus der Lage Forster Jesuitengarten  ausbauen:

Das Weingut Reichsrat von Buhl , wie auch das Weingut Bassermann Jordan  und das Weingut von Winning   kommt aus dem Nachbarort Deidesheim. Vor langer Zeit waren diese drei Weingut vereint unter dem Namen Jordansches Weingut, bevor es aus Erbgründen in drei Teile gespalten wurde. Alle drei Weingüter besitzen Anteile an den besten Lagen in Deidesheim, Forst und Ruppertsberg. Alle drei Weingüter machen aus dem Forster Jesuitengarten auch VDP Große Gewächs aus der Pfalz. Auch das das Weingut Dr. Bürklin Wolf aus Wachenheim besitzt Anteile an dieser wunderbaren Weinlage.

Hersteller und Weingüter
Bassermann Jordan
Friedrich Becker
Il Mio
Knipser
Lukas Krauss
Markus Molitor
Oliver Zeter
Philipp Kuhn
Raumland
Reichsrat von Buhl
Rings
Salwey
Schneider
Selva Capuzza
Tesch
Van Volxem
Wolf Bürklin
Von Winning
Wittmann
Cantine San Marzano
Charles Smith
Dönnhoff
Dr. Heger