DEIDESHEIMER HERRGOTTSACKER

Deidesheimer Herrgottsacker Der Deidesheimer Herrgottsacker ist eine klassische Weinbergslage in der Pfalz bzw. an der Mittelhaardt. Es ist der Buntsandstein, der seine ursprüngliche Kernlage prägt. Er lässt einen Wein von leichtfüßiger Saftigkeit gedeihen, der sich zusätzlich durch eine Würzigkeit und Kraft auszeichnet, die auf den Anteil von Basalt und Lehm im Boden zurückzuführen ist. Ein gemäßigt-mildes Klima gestattet es dem Riesling, seine ganze ursprüngliche Rasse und Saftigkeit zu bewahren. Der Sandsteinboden entspricht in seiner Durchlässigkeit ideal den Ansprüchen des Riesling aus der Pfalz und ist ein vorzüglicher "Resonanzboden" zur Verstärkung der klimatischen Vorteile. Reinheit, Ursprünglichkeit und Natürlichkeit sind die Attribute eines klassischen Lagenrieslings. Der Herrgottsacker ist ein hervorragender Repräsentant dieser Eigenschaften. Seine lagentypische Saftigkeit steht in animierender Balance zur trockenen Ausbauweise. Mehrere Winzer haben in der Lage Deidesheimer Herrgottsacker Riesling angepflanzt. Unter anderem das Weingut Reichsrat von Buhl, das Weingut Bassermann Jordan oder das Weingut von Winning. Diese machen daraus einen wunderbar trockenen Riesling aus der Pfalz.

Einkaufen nach
Ansicht als Raster Liste

3 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Weingut von Winning Riesling Deidesheimer Hergottsacker trocken
    2016 Riesling Deidesheimer Herrgottsacker trocken

    Weingut von Winning

    Der Weingut von Winning Riesling Deidesheimer Herrgottsacker trocken ist einer der VDP Ersten Lagen Weine im Weingut von Winning. Der Riesling reift teilweise im Holzfass und erinnert sowohl an fruchtige als auch an kräutrige Aromen. Ein Weißwein mit viel Würze und Länge. Sehr lecker !
    15,30 €
    Inhalt: 0.75 Liter (20,40 € / 1 Liter)
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versandkosten
Ansicht als Raster Liste

3 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Der Ruppertsberger Reiterpfad als VDP Großes Gewächs

Der Ruppertsberger Reiterpfad besitzt zwei Parzellen in denen VDP Große Gewächse angebaut werden. Das "Hofstück" und "Achtmorgen" sind die exponiertesten Lagen im Ruppertsberger Reiterpfad. Im Hofstück ist der Weinberg mit Buntsandstein, Löß und vereinzelt Basalt bedeckt. Im "Achtmorgen" herrscht sandiger Lehm, Sand und Buntsandsteingeröll vor. In beiden ist jedoch der hohe Kalksandsteingehalt charakteristisch. Dies ist für die Mittelhaardt eher ungewöhnlich.  Der Achtmorgen ist sehr steinig wohin gegen das Hofstück einen eher feinen Untergrund hat. Beide VDP Große Lagen besitzen eine leichte Neigung (5-10 Grad) gegen Süden. Weingüter wie das Weingut Reichsrat von Buhl, das Weingut Christmann oder das Klostergut St.Lamprecht besitzten hier die Filetstücke.

So schmecken die Weine im Ruppertsberger Reiterpfad

Dieser Wein ist anders. Runde, tiefe Fruchtaromen verbinden sich mit einer ausgewogenen Mineralität. Dazu tritt eine Weichheit, die zwar an große Burgunder erinnert, aber durch die feine Säure des ausgereiften Rieslings eine unverwechselbare Kontur behält. Der Ruppertsberger Reiterpfad wird von mehreren Weingütern bewirtschaftet. Unter anderem gehört das Weingut Bassermann Jordan  dazu. Auch das dritte Weingut aus dem jordanschen Weinimperium, das Weingut  von Winning macht aus dieser VDP Erste Lage wunderbare Rieslinge aus der Pfalz.

Hersteller und Weingüter
Bassermann Jordan
Friedrich Becker
Il Mio
Knipser
Lukas Krauss
Markus Molitor
Oliver Zeter
Philipp Kuhn
Raumland
Reichsrat von Buhl
Rings
Salwey
Schneider
Selva Capuzza
Tesch
Van Volxem
Wolf Bürklin
Von Winning
Wittmann
Cantine San Marzano
Charles Smith
Dönnhoff
Dr. Heger