Weingut des Monats +++ Christian Bamberger +++ Merlot ist weiß, Grauburgunder, Sauvignon Blanc, Weissburgunder ...

Chenin Blanc

Der Chenin Blanc kommt ursprünglich aus Frankreich, ist aber den meisten eher aus Südafrika bekannt. Obwohl die Traubensorte hervorragende Süßweine hervorbringen kann wird sie in der neuen Welt als trockener Weißwein angebaut. Die Qualitäten können hier sehr schwanken. In Südafrika findet man den Chenin Blanc sowohl als Stillwein als auch als Sekt. Der Chenin Blanc bestitzt einen schönen Säurecharakter, der in den heißen Anbaugebieten Südafrikas willkommen ist. Die Säure lockert den Charakter und macht den bekannten Weißwein frisch und leicht. Auch in Kalifornien, Neuseeland und Australien kennt man dieses begehrte Weißweinsorte.

Einkaufen nach
Ansicht als Raster Liste

4 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Chenin Blanc trocken

    Oliver Zeter

    Eigentlich aus Südafrika. Grüner Apfel, junge Ananas, frische Nektarine, kräutrige Noten. Straff am Gaumen mit dominanter steiniger Mineralität. Fühlt sich sehr heimisch in der Pfalz !!

    Zum Produkt
    Weingut Oliver Zeter Chenin Blanc trocken
    Ab 18,90 €
    25,20 € / 1l (0.75L)
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand
    1
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 6
    • 12
    • 18
    • 24
    • Andere
  2. Chenin Blanc

    Winzerhof Stahl

    Die eleganteste Art und Rebsorte, die kalkigen Böden am Main im Glas zu zeigen - neu und herzlich willkommen in der Stahl-Wine-Family...passt großartig ins Team!

     

     

    Zum Produkt
    Winzerhof Stahl Chenin Blanc Bis zu
    -16%
    Ab 19,95 € statt 24,00 €
    26,60 € / 1l (0.75L)
    Inkl. 19% Steuern, exkl. Versand
    1
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 6
    • 12
    • 18
    • 24
    • Andere
Ansicht als Raster Liste

4 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Grüner Veltliner - Geschmack

Grüner Veltliner besticht mit seinen intensiven Aromen, bei denen pfeffrige Noten, der Geschmack von Pfirsich und Anklänge an Zitrusfrüchte ein frisches und ausdrucksstarkes Bouquet bilden. In Österreich wird der außergewöhnliche Weißwein auch als „Pfefferl“ bezeichnet. Der Geschmack dieser Weine zeichnet sich immer wieder durch seine angenehme Frische und Spritzigkeit aus. Der ständig beliebter werdende fruchtige Weißwein wird nicht nur in Europa getrunken, sondern zunehmend auch nach Amerika exportiert. Als junger Wein wird er als Heuriger genossen. Der zarte und fruchtige Geschmack macht ihn perfekt als einen leichten Wein für einen lauen Sommerabend. Hochwertige gereifte Weine, wie die substanzreichen Spätlesen, die aus der Rebsorte gekeltert wurden, zeichnen sich durch eine hohe Lagerfähigkeit aus. Zu der Frische und Fruchtigkeit gesellt sich bei den gereiften und alkoholschwereren Weinen eine angenehme Mandelnote. Im Weinviertel werden die besten Weißweine aus der Veltlinertraube unter der Appellation „Weinviertel DAC“ vermarktet. Die Winzer erreichen die ausgezeichneten Qualitäten, indem sie die Anzahl der Trauben gering halten, um so die Geschmacksnuancen zu konzentrieren.

Mit seiner sommerlichen Note eignet sich Grüner Veltliner wunderbar als eine kleine Erfrischung zwischendurch. Er passt jedoch auch ausgezeichnet zu den Schmankerln der österreichischen Küche. Ob zum Wiener Schnitzel oder zu einer Mehlspeise – grüner Veltliner ist ein guter Begleiter bei Tisch. Auch zu sahnigen Cremesuppen, Fischgerichten und einem leichten Kalbsfrikassee setzt der Weißwein einen angenehmen Kontrapunkt.

Hersteller und Weingüter