Centgrafenberg

Vom Talkesselklima des Maintals bei Miltenberg und vom Regenschatten des Odenwaldes eingerahmt, finden wir den Bürgstadter Centgrafenberg. Dieser ist ein reiner Südhang, der auf einer Höhe von 160 - 250 m liegt und bei einer Steigung von 10 - 40 % teilweise terrassiert wurde. Die Lage gehört heute zu den bekanntesten Rotweinlagen in Franken. Der Boden entstand aus verwittertem Buntsandstein und weist verschieden hohe Lehmanteile, sowie unterschiedliche Lößauflagen auf. Teilweise ist der Untergrund sehr steinig, was sich als günstig für den Rotweinanbau erweist. Die besten Teile des Centgrafenbergs sind die alten Gewanne Walzrain, Hunsrück, Hohenlinde und Vogelsberg. Der Anbau von Spätburgunder und Frühburgunder hat im Centgrafenberg eine jahrhundertealte Tradition.

Einkaufen nach
Ansicht als Raster Liste

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Der jugendliche Charakter des Rieslings lässt sich schon durch seine klare hellgelbe Farbe erkennen. Das herrlich frische Bouquet duftet nach Zitusfrüchten, Stachelbeeren und Pfirsichen. Der saftig, fruchtige Geschmack am Gaumen verfügt über Aromen von Äpfel und Pfirsich. Alles in allem ist der Riesling vom Kapellenberg bzw. der Riesling vom Quarzsand ein leichter, eleganter und makelloser Riesling, der an einem lauen Sommerabend Trinkspaß pur bereitet.

Hersteller und Weingüter
Bassermann Jordan
Friedrich Becker
Il Mio
Knipser
Lukas Krauss
Markus Molitor
Oliver Zeter
Philipp Kuhn
Raumland
Reichsrat von Buhl
Rings
Salwey
Schneider
Selva Capuzza
Tesch
Van Volxem
Wolf Bürklin
Von Winning
Wittmann
Cantine San Marzano
Charles Smith
Dönnhoff
Dr. Heger