SUPPORT-HOTLINE

+49 8237/9592838

SICHERE DATEN

100% Datensicherheit

VIELE ZAHLUNGSARTEN

Einfache & schnelle Bezahlung.

Keine Artikel im Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

Alkoholfreier Sekt 

Alkoholfreier Sekt - gibt es keine bessere Alternative ?

Hier gibt es die besten Alternativen zum alkoholfreien Sekt. Probieren Sie die alkoholfreien Produkte vom Sektgut Raumland und der Obstmanufaktur Jörg Geiger. Alkoholfreier Sekt - Wer nach diesem Begriff im World Wide Web sucht und über den Geschmack liest, wird schnell feststellen - schmeckt nicht. Kaum eine Vergleichsprobe lässt ein gutes Haar am Geschmack diesen Produktes. Wie auch, denn Alkohol ist ein Geschmacksträger. Nun ist guter Rat teuer, besser gesagt etwas teurer. Wer seinen Gästen oder sich selbst doch etwas Gutes antun will, braucht nun eine Alternative. Kurz und knapp gesagt, Sekt mit Alkohol ist und bleibt Alternativlos auch alkoholfreier Sekt ist keine Alternative. Wer aber etwas Perlendes mit einem guten Geschmack anbieten will, der sollte auf hochwertige Traubensäfte mit zugesetzter Kohlensäure zurückgreifen.

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Manufaktur Jörg Geiger Prisecco Rotfruchtig

Geiger Jörg Manufaktur

Prisecco rotfruchtig

7,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 9,33 €)
Manufaktur Jörg Geiger Prisecco Weissduftig

Geiger Jörg Manufaktur

Prisecco weißduftig

8,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 10,67 €)
Manufaktur Jörg Geiger Prisecco Apfelsinfonie

Geiger Jörg Manufaktur

Prisecco ApfelSinfonie

8,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 10,67 €)
Sekthaus Raumland Apfelsecco

Sektgut Raumland

Apfelsecco weiß

Sonderpreis: 8,00 €

Regulärer Preis: 8,50 €

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 10,67 €)
Raumland Traubensecco rot

Sektgut Raumland

Traubensecco rot

8,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 10,67 €)
Traubensecco alkoholfrei

Sektgut Raumland

Traubensecco alkoholfrei

8,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 10,67 €)
Sektgut Raumland Apfelsecco

Sektgut Raumland

Apfelsecco rot

8,50 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 11,33 €)
Manufaktur Jörg Geiger Rosenzauber Prisecco

Geiger Jörg Manufaktur

Prisecco Rosenzauber

8,50 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 11,33 €)
Traubensecco alkoholfrei 17+1 Aktion

Sektgut Raumland

Traubensecco alkoholfrei 17+1 Aktion

Sonderpreis: 136,00 €

Regulärer Preis: 144,00 €

Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
13.5 l (1 Liter (l) = 10,07 €)
pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Wie wird Alkoholfreier Sekt hergestellt - und warum schmeckt er nicht

Das Herstellungsverfahren für alkoholfreien Sekt wird zwar immer als schonend bezeichnet, doch schon in der Herstellung des Grundsektes wird auf die zweite Gärung verzichtet. Es entfällt also ein wichtiger Teil bei der Sektherstellung bzw. es fehlt ein wichtiger Teil bei der "Geschmacksentwicklung" bzw. der Kohlensäure und damit einem wichtigen Teil für den Geschmackseindruck eines Sektes und auf einem Bein steht es sich bekanntlich schlechter. Danach wird der Grundsekt einem Vakuum ausgesetzt um den Siedepunkt herabzusetzen. Der Sekt wird dann auf ca. 33 Grad erhitzt und der Alkohol beginnt zu verdampfen bzw. wird dem Sekt entzogen. Manche füllen dann wieder Traubensaft hinzu. Fertig ist Alkoholfreier Sekt. Dabei benutzen viele den Ausdruck  Sekt "light", denn nun hat der Alkoholfreie Sekt weniger Kalorien. Dabei ist auch tatsächlich kein Alkohol mehr vorhanden. Es können bis zu 0,2 % Alkohol im Sekt verbleiben. Dies ist weniger wie es in einem handelsüblichen Apfelsaft sein kann und selbst in einer reifen Banane kann der Alkoholgehalt höher sein. Also alles in allem dürfte das öffnen eines alkoholfreien Sektes zu einer Enttäuschung werden.

Das Sekthaus Raumland  und sein Traubensecco

Hier bietet zum Beispiel das Sekthaus Raumland drei tolle Alternativen an. Einen weißen, einen roten Traubensecco und einen Apfelsecco. Dabei arbeitet das Sekthaus Raumland inzwischen zu 100% Bio. Wie entsteht nun der Trauben- oder Apfelsecco ? Die Grundlage für die kalt gepressten Bio Traubensäfte ist die Bacchusrebe. Dabei wird der Saft nicht pasteurisiert sondern nur durch Filterung und Kohlensäure haltbar gemacht. Voraussetzung dafür ist jedoch ein sehr sauberes, genaues und exaktes arbeiten. Es liegt viel Erfahrung und Können in diesem "Herstellungsverfahren". Dieses Verfahren kann nur mit Trauben durgeführt werden, die absolut gesund und unverletzt ist. Schlamperei im Weinberg würde hier gnadenlos bestraft werden. Dafür bleibt aber der "Grundgeschmack" des Traubensaftes erhalten, der sich normalerweise durch die Pasteurisierung, also dem Ultrahocherhitzen, verändern würde. Auch der Arbeitsschritt des Alkoholentzuges fehlt hier und führt zu keinem verfälschen des Geschmackes. Das Endprodukt ist also ein prickelnder Traubensaft mit 100% Geschmack. Sie sehen also, Alkoholfreier Sekt muss nicht sein.

Prisecco - die verspielte Alternative

Die zweite Alternative, die ich Ihnen anbieten kann, sind die "Prisecco" von der Obstmanufaktur Jörg Geiger. Jörg Geiger ist ein Obstbauer in Baden Württemberg und ist eigentlich für seine Apfel- und Birnenweine und Sekte bekannt. Auch er hat sich Gedanken zum Thema " Alkoholfreier Sekt " gemacht und seine Prisecco Linie geschaffen. Jörg Geiger geht etwas verspielter an das Thema heran. Bei ihm gibt es einen Prisecco rotfruchtig, weißduftig, Rosenzauber und ApfelSinfonie. Je nach Saison macht er einen Prisecco Frühlingsduft und einen Winterbirnentraum. Außerdem bietet er verschiedene Cuvées an, teils mit Weintraubensaft, teils mit Äpfel und Birnen verschiedener Sorten. Auch er arbeitet als Grundlage mit den verschiedenen Säften, die er kombiniert und dann Kohlensäure dazugibt. Alle seine Obstsorten kommen von Streuobstwiesen. Auf Streuobstwiesen stehen verschiedene Baumarten unterschiedlichen Alters nebeneinander. Auch hier steht die Philosophie von Jörg Geiger im klaren Gegensatz zur industriellen Monokultur

Hersteller & Weingüter