SUPPORT-HOTLINE

+49 8237/9592838

SICHERE DATEN

100% Datensicherheit

VIELE ZAHLUNGSARTEN

Einfache & schnelle Bezahlung.

Keine Artikel im Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

Markus Schneider
2016 Sauvignon Blanc Kaitui Fumé

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Der Weingut Markus Schneider Sauvignon Blanc Fume reifte und großen und kleinen Holfzässern. Dadurch bekommt er seinen typischen Geschmack. Fumé bedeutet soviel wie rauchen oder räuchern. Keine Angst die Aromen sind sehr dezent und machen den Sauvignon Fumé vielschichtig und komplex.

Verfügbarkeit: Nicht lieferbar

Lieferzeit: 2-3 Tage

16,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
0.75 l (1 Liter (l) = 22,53 €)
Lieferzeit 2-3 Tage
Weingut Markus Schneider
Abfüller Erzeugerabfüllung
Herkunft Deutschland
Region Pfalz
Unterregion Mittelhaardt
Lage Nein
Rebsorte Sauvignon Blanc
Jahrgang 2016
Besonderheiten Nein
Alkoholanteil 13
Allergene Sulfite
Trinktemperatur 6°C - 8°C
Lagerungsweise Stahl
Lagerpotential 3-5 Jahre
Gault-Millau Punkte Nein
Eichelmann Punkte Nein
Qualitätsstufe Q.b.A

Weingut Markus Schneider Sauvignon Blanc Fumé

Die Trauben des Markus Schneider Sauvignon Blanc Kaitui Fumé wurden händisch in den beiden ältesten und topografisch wertvollsten Sauvignon Blanc Weinbergen von Markus Schneider geerntet. Nach einer weiteren Beerenselektion gelangten nur hochreife und „quittengelbe“ Beeren in das Kelterhaus. Der Most wurde anschließend über mehrere Monate in großen Holzfässern vergoren und gelagert.

Warum Fumé ?

Der Weißwein aus der Pfalz sucht seine Vorbilder in Frankreich genauer gesagt im Pouilly Fumé, einem bekannten Herkunftsgebiet für Sauvignon Blanc an der Loire. Fumé bedeutet soviel wie rauchen, räuchern. Der Ausdruck Fumé kommt durch diese traditionelle Vorgehensweise und zeigt sich in einer feine Raucharomatik (Fumé) und einem wahren Potpourri exotischer Früchte. Sauvignon Blanc aus der Pfalz erfreut sich außerordentlicher Beliebtheit. Wie auch der Markus Schneider Sauvignon Blanc Kaitui Fumé wächst ein Viertel der deutschen Sauvignon Blanc Reben in der Pfalz. Eigentlich kennt man den Sauvignon Blanc ja aus Neuseeland. Wie auch in Deutschland handelt es sich hier um ein eher kühleres Klima, Stichwort "cool Climate". Die fruchtig frischen Komponenten werden durch eine streng reduktive Ausbauweise hervorgehoben. Die Trauben werden unter so wenig Sauerstoff wie möglich vinifiziert bzw. geerntet. Die Trauben werden sofort nach dem Pflücken mit Trockeneis bedeckt, um die Oxidation mit Sauerstoff zu verhindern.

So schmeckt der Markus Schneider Sauvignon Blanc Kaitui Fumé

Durch den Ausbau in den großen Holzfässern wird natürlich die Frucht etwas mehr in den Hintergrund gerückt. Dennoch bleiben genug exotische Früchte für alle übrig. Durch die Lagerung im Holzfass wird der Sauvignon Blanc Kaitui Fumé komplexer in seiner Struktur und im Geschmack. Es gesellt sich das "fumé" also das rauchige, was auch gelegentlich an Feuerstein erinnert hinzu. Mit recht bezeichnet Markus Schneider den Kaiuti Fumé als großen Bruder des Kaitui.

Alternativen zum Kaitui Sauvignon Blanc Fumé ?

Sollte der Kaitui Fumé einmal ausgetrunken sein und sie trinken gern Sauvignon Blanc, können Sie mit dem "normalen" Kaitui Sauvignon Blanc probieren. Dieser lag aber ausschließlich im Stahltank und nicht im Holz. Der Hullabaloo ist eine Cuvée aus Sauvignon Blanc und Viognier. Auch hier lag der Sauvignon Blanc im Stahltank, der Viognier kommt aus dem Holzfass. Es ist klar, das alle drei Weine unterschiedlich schmecken. Aber vielleicht ist ja ein Wein der dabei, der auch ihren Geschmack trifft. 

Gault-Millau

Jahrgang 2013
86
Jahrgang 2012
89
Jahrgang 2011
85

Eichelmann

Jahrgang 2012
87
Jahrgang 2011
87
Hier noch die Adresse:
Weingut Markus Schneider GbR
Am hohen Weg 1
67158 Ellerstadt
Kundenmeinungen
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung
Wie bewerten Sie diesen Artikel? *
  1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne
Qualität

Das könnte Sie auch interessieren

Hersteller & Weingüter

  • Markus Schneider - Das Weingut aus Ellerstadt
  • Philipp Kuhn
  • Reichsrat von Buhl
  • Dr. Bürklin Wolf
  • Knipser
  • Van Volxem
  • Weingut von Othegraven