Riesling Bernkasteler Badstube Spätlese feinherb

2018
Auf Lager
18,50 €
Inhalt: 0.75 Liter (24,67 € / 1 Liter)
Inkl. 19% Steuern, exkl. Versandkosten
Lieferzeit
2-3 Tage

Phänomenaler Wein aus exzellentem Jahrgang.

Markus Molitor Riesling Bernkasteler Badstube Spätlese feinherb

Der Weingut Markus Molitor Riesling Bernkasteler Badstube ist feinherb ausgebaut. Der Riesling von der Mosel ist in diesem Fall nicht fruchtsüß, sondern feinherb. Alle feinherben Weine werden im Weingut an der Mosel mit einer grünen Kapsel gekennzeichnet, die fruchtsüßen Weine werden mit der goldenen Kapsel versehen. Feinherb ist ein typischer Begriff von der Mosel für eine eigenständische, sensorische Charakteristik der Weine. Man verwechselt dies gerne mit dem Begriff halbtrocken. Der Begriff halbtrocken war für Markus Molitor für die Kategorisierung zu wenig. Die feinherben Weine werden durch ein spezielles Süße-Säurespiel charakterisiert, die es so nur an der Mosel gibt. Viele feinherbe Weißweine von der Mosel mit der Bezeichnung feinherb haben zwar den Restzuckergehalt halbtrockener Weine, müssen es aber nicht.

Die Weinbergslage Bernkasteler Badstube

Die Lage Bernkasteler Badstube ist eine Großlage, die die Einzellagen Mattheisbildchen, Bratenhöfchen, Lay, Graben, Doctor und Alte Badstube am Doctorberg beinhaltet. Die Lagen liegen auf der anderen Seite der Mosel gegenüber dem Örtchen Bernkastel und werden von den Großlagen Münzlay im Norden und Kurfürstlay im Süden eingeschlossen. Vorsicht, die Einzellage Bernkasteler Alte Badstube ist eine Einzellage in der Großlage Bernkasteler Badstube. Der Namen Badstube stammt wohl aus dem Mittelalter, in dem in Bernkastel heiße Quellen flossen und die Gegend als Erholungsgebiet genutzt wurde. Die Böden der Bernkasteler Badstube sind höchst unterschiedlich und bringen Rieslinge mit eigenem Charakter hervor. 

So schmeckt der Riesling Bernkasteler Badstube Spätlese feinherb

Die Weingut Markus Molitor Riesling Bernkasteler Badstube Spätlese duftet dezent nach Mirabelle, Aprikose, reifem Pfirsich und Feuerstein. Frisches Säurespiel, saftig, animierend, dicht. Reifes Tannin. Feiner, mineralischer Abgang. Lecker!

Gault-Millau
Jahrgang 2011
89
Jahrgang 2009
89
Jahrgang 2008
91
Eichelmann
Jahrgang 2011
90
Jahrgang 2010
90
Jahrgang 2008
89
Jahrgang 2007
88
Jahrgang 2005
88
Jahrgang 2004
89
Weingut Markus Molitor
Haus Klosterberg
54470 Bernkastel-Wehlen
Mehr Informationen
Weingut Markus Molitor
Jahrgang 2018
Qualitätsstufe Spätlese
Alkoholanteil 11
Allergene Sulfite
Trinktemperatur 6°C - 8°C
Lagerungsweise Holzfaß, Stahl
Lagerpotential 7-15 Jahre
Lieferzeit 2-3 Tage
Abfüller Erzeugerabfüllung
Region Mosel
Unterregion Mittelmosel
Lage Bernkasteler Badstube
Rebsorte Riesling
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Riesling Bernkasteler Badstube Spätlese feinherb
Ihre Bewertung
Diese Weine könnten Ihnen auch gefallen
Hersteller und Weingüter
Bassermann Jordan
Friedrich Becker
Il Mio
Knipser
Lukas Krauss
Markus Molitor
Oliver Zeter
Philipp Kuhn
Raumland
Reichsrat von Buhl
Rings
Salwey
Schneider
Selva Capuzza
Tesch
Van Volxem
Wolf Bürklin
Von Winning
Wittmann
Cantine San Marzano
Charles Smith
Dönnhoff
Dr. Heger