Mein Konto

Das Weingut Philipp Kuhn

Philipp Kuhn

Manchmal sind es die kleinen Dinge im Leben, die zu den wirklich großen Veränderungen führen. Vielleicht wäre Philipp Kuhn in der Pfalz sein Leben lang ein allenfalls regional bekannter Winzer geblieben, wär er nicht als 16-jähriger zum benachbarten Weingut Knipser gepilgert, um dort für eine Feier seines Handballvereins zu sammeln. Volker Knipser kam mit ihm ins Plaudern und Philipp Kuhn erzählte von einer Fläche im Kirschgarten, die mit Huxelrebe bepflanzt war. Volker Knipser schüttelte sich, weil man sich in seiner Familie damals schon einig war, dass hier der Spätburgunder wunderbar wächst. Das gab er als Ratschlag weiter. Philipp Kuhn hörte aufmerksam zu und überredete seinen Vater, ebenfalls Spätburgunder anzubauen.

Vier Jahre später erntete er hier seinen ersten Spätburgunder und fiel gleich bei der ersten Anstellung zum Rotweinpreis auf. 1994 überschrieb ihm sein Vater das Weingut und Philipp Kuhn strukturierte das Weingut neu. Vom Altbestand blieb nur noch der Riesling, dafür pflanzte er vor allem Rotweine an. Dornfelder, Spätburgunder, Saint Laurent, Cabernet Sauvignon, Merlot und sogar Sangiovese befinden sich im Portfolio des Weingutes. Leider sind bist jetzt die Mengen des Sangiovese noch so klein, dass es „nur" für das Cuvées Luitmar reicht.

Der Erfolg von Philipp Kuhn

Auch im Keller ist nichts mehr so, wie es einmal war. 600 neue und gebrauchte Barriquefässer vergrößern den Spielraum für Experimente. So kam es schließlich 2004 zum Durchbruch für Philipp Kuhn. So konnte man schon oft lesen: "Philipp 'Kuhn gewinnt Rotweinpreis"mit einem Doppelsieg beim VINUM-Preis (Kategorie Spätburgunder und Cuvée). Den hat er 207 noch übertroffen: Zwei mal Erster (mit Merlot und Frühburgunder) und zwei mal Zweiter (Spätburgunder und St. Laurent). Heute gilt Philipp Kuhn als größtes Talent in der deutschen Rotweinszene. Wobei man Talent nicht mehr sagen kann. Er ist zum Großmeister herangewachsen. Zahlreiche Sonderauszeichnungen schmücken seine Wände. 2011 hat er sogar einen Ehrenpreis bekommen, da alle seine eingereichten Rotweine den Weg in das Finale geschafft hatten. Das hat noch kein anderer Winzer als Philipp Kuhn geschafft.

Seit 2008 ist das Weingut Philipp Kuhn auch Mitglied im VDP - Verband deutscher Prädikatsweingüter. Die Spitzenlagen Laumersheimer Kirschgarten und Steinbuckel, sowie der Burgweg in Großkarlbach gehören nach der neuen VDP Klassifikation zu den VDP Grossen Lagen.

Philipp Kuhn bewirtschaftet heute ca. 25 Hektar Rebfläche. Alle seine Weinberge befinden sich im Umkreis von ca. 2 km. Das Verhältnis zu Rotwein und Weißwein im Weingut hält sich die Waage. 50 Prozent Weißwein und 50% Rotwein.

Die Weißweine im Weingut Philipp Kuhn

Riesling, Weißer Burgunder, Sauvignon Blanc, Grauer Burgunder, Gewürztraminer Muskateller und ein bisschen Viognier. Riesling hat den größten Anteil bei den Weißweinen gefolgt von Weißburgunder, Grauburgunder, Sauvignon Blanc usw. Schon die Gutsweine überzeugen auf voller Linie. Der Freistil ist seit 2013 ein 100% Muskateller. Im Weingut der Everbody´s Darling und die Empfehlung von Philipp Kuhn zum Spargel. Der Riesling Tradition und Weißburgunder Tradition sind die Klassiker im Weingut in Laumersheim. Der Sauvignon Blanc aus der Pfalz  und der Blanc de Noir sind sortentypisch. Der Edelsatz aus Riesling und Gewürztraminer ist ein gemischter Satz. Der Weinberg ist sowohl mit Riesling und Gewürztraminer bepflanzt. Beide Traubensorten werden zusammen geerntet und vinifiziert. Die VDP Ortsweine im Weingut Philipp Kuhn tragen auch gleichzeitig eine Terroirbezeichnung. Wie „vom Löss“ oder „Quarzsand“ oder „ vom Kalksteinfels“ Er will damit nicht nur die Ortstypischen Eigenheiten der Rebsorte wiederspiegeln sondern auch explizit auf die Vielfalt der verschiedenen Böden und ihren Eigenheiten eingehen. Die Großen Gewächse kommen aus dem Laumersheimer Kirschgarten, Großkarlbacher Burgweg und dem Laumersheimer Steinbuckel. Riesling und Weißburgunder werden als Große Gewächse aus der Pfalz vinifiziert.

Die Rotweine im Weingut Philipp Kuhn

Philipp Kuhn hat eine unglaubliche Sortenvielfalt auch in Sachen Rotweinen. Spätburgunder, St. Laurent, Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon, Merlot, Dornfelder und ein bisschen Sangiovese ist auch dabei. Der Incognito ist sein Einsteiger Rotwein. Alle Rotweine werden hier im Holzfass ausgebaut und liegen mindestens ein Jahr im Weingut, bevor sie in den Verkauf kommen. Auch die Basisweine !! Schon das spricht für das ausgesprochene Qualitätsdenken von Philipp Kuhn. Der Mano Negra ist eine Cuvée aus St. Laurent und Cabernet Sauvignon. Genauso außergewöhnlich wie erfolgreich. Der Spätburgunder Tradition ist ein ausgewogener, charaktervoller Spätburgunder mit einem Top Preis-Leistungsverhältnis. Sankt Laurent Reserve, Cabernet Sauvignon Reserve, Blaufränkisch Reserve und der Frühburgunder Reserve sind eine Bank. Kein anderer Winzer in Deutschland spielt so gekonnt auf der Klaviatur der Rotweine aus der Pfalz wie Philipp Kuhn. Der Spätburgunder vom Kalksteinfels ist ein Rotwein mit Terroirbezeichnung. Nur so viel sei gesagt. Kalksteinfels und Spätburgunder sind zwei ganz dicke Freunde. Der Spätburgunder Großes Gewächs entsteht im  Laumersheimer Kirschgarten und Steinbuckel, diese sind dafür die besten Weinlagen. Eigentlich so gut wie jedes Jahr steht er mit einem seiner Rotweine auf dem Treppchen des größten Rotweinpreises in Deutschland. Dem Vinum Rotweinpreis. Als letztes kommt seine Top Rotweincuvée Luitmar. Cabernet Sauvignon, Blaufränkisch, Sangiovese und St. Laurent. Sie stellt momentan die Speerspitze des Weingutes dar und das zurecht.

Der Boden rund um Laumersheim

Die Böden sind geprägt durch massive Kalksteinfelsen und äolischen (durch den Wind transportiert Löss und fluvialen (durch Wasser transportiert) Sand. Wobei in und um Laumersheim der Löss klar dominiert. Die einzige Ausnahme ist der Laumersheimer Kapellenberg, der mit Quarzsand überzogen ist. Löss ist ein hervorragender Untergrund für den Weinbau und der Kalksteinfels gibt vor allem den Rotweinen eine besondere Charakteristik mit.

Philipp Kuhn Weingut Besuch   Philipp Kuhn Portrait   Philipp Kuhn Weingut Weinkeller
 
Philipp Kuhn großes Weinfass   Philipp Kuhn logo   Philipp Kuhn Barrique
 
Philipp Kuhn Weingut   Philipp Kuhn Barriquekeller   Philipp Kuhn Wein Weingarten

 

Stimmen zum Weingut Philipp Kuhn

Gault Millau über Philipp Kuhn

Gault Millau 2009 zu Philipp Kuhn: " Was Philipp Kuhn uns aus 2004 und an Rotweinen 2003 aufgetischt hatte, brachte ihm die dritte Traube. Mit dem Jahrgang 2007 gehört er bereits zu den Kandidaten für einen weiteren Aufstieg. Uns gefallen die klaren, oft auch feinmineralischen Weißen schon seit längerem. Mittlerweile gehört Philipp Kuhn zur Spitzengruppe der Pfalz."

Eichelmann zu Philipp Kuhn

Eichelmann 2008 zu Philipp Kuhn:" ... Philipp Kuhn bot eine Vielzahl bemerkenswerter Weiß- und Rotweine, die zur Spitze in der Pfalz zählten... noch mehr freute ich mich über den Riesling "Im großen Garten"  , mit dem Philipp Kuhn den Durchbruch geschafft hat und erstmals auch mit Riesling zur deutschen Spitze zählt..."

Interview im Weingut Philipp Kuhn 

Wir sprechen über das Weingut und die Philosophie. Über die Weißweine und Rotweine und deren Eigenheiten über die Große Gewächs Lagen und die große Sortenvielfalt im Weingut.  Viel Spaß beim Zuschauen!

 
Sekt Blanc de Noir brut 
Philipp Kuhn

Blanc de Noir Sekt aus Spätburgunder
16,20€ / 0,75 l
21,60€ / 1 l
Incognito 2012
Philipp Kuhn 2012

Neue Creation vom Rotweintalent Philipp Kuhn
9,00€ / 0,75 l
12,00€ / 1 l
Spätburgunder Tradition 2011
Philipp Kuhn 2011

Der kleine Spätburgunder von Kuhn mit dem besonderen Kic..
12,00€ / 0,75 l
16,00€ / 1 l
Mano Negra 2012
Philipp Kuhn 2012

Die schwarze Hand hat wieder zugeschlagen
12,90€ / 0,75 l
17,20€ / 1 l
Saint Laurent Reserve 2012
Philipp Kuhn 2012

20 Monate Barrique. Wer da nicht zuschlägt ist selbst sc..
90 P. - Gault Millau
88 P. - Eichelmann
20,50€ / 0,75 l
27,33€ / 1 l
Spätburgunder vom Kalksteinfels 2008
Philipp Kuhn 2008

Premier Cru von Kirschgarten und Steinbuckel
22,80€ / 0,75 l
30,40€ / 1 l
Cabernet Sauvignon Reserve 2011
Philipp Kuhn 2011

Kräftiger Cabernet Sauvignon aus der Pfalz. Absolut gut ..
88 P. - Eichelmann
24,50€ / 0,75 l
32,67€ / 1 l
Luitmar 2010
Philipp Kuhn 2010

Schon Sangiovese aus Deutschland probiert ?
24,50€ / 0,75 l
32,67€ / 1 l
Philipp Kuhn 2010

VINUM ROTWEINPREIS GEWINNER 2013
24,50€ / 0,75 l
24,50€ / 0,75 l
32,67€ / 1 l
Blaufränkisch Reserve 2009
Philipp Kuhn 2009

Exote aus der Pfalz
24,50€ / 0,75 l
32,67€ / 1 l
Frühburgunder 2008
Philipp Kuhn 2008

Interessante Alternative zum Spätburgunder - schon probi..
27,50€ / 0,75 l
32,95€ / 0,75 l
36,67€ / 1 l
Spätburgunder Kirschgarten GG 2011
Philipp Kuhn 2011

Kirschgarten - die wahre verbotene Frucht im Garten Eden..
34,00€ / 0,75 l
45,33€ / 1 l
Spätburgunder Steinbuckel GG 2008 2008
Philipp Kuhn 2008

Sichern Sie sich den Vinum Rotweinsieger des letzten Jahr..
34,00€ / 0,75 l
45,33€ / 1 l
Spätburgunder Kirschgarten GG 2008
Philipp Kuhn 2008

Kirschgarten - die wahre verbotene Frucht im Garten Eden..
34,00€ / 0,75 l
45,33€ / 1 l
Spätburgunder Kirschgarten GG 2010
Philipp Kuhn 2010

Kirschgarten - die wahre verbotene Frucht im Garten Eden..
34,00€ / 0,75 l
45,33€ / 1 l
Luitmar Magnum 2009
Philipp Kuhn 2009

Luitmar Magnum mit Holzkiste
87 P. - Eichelmann
Stuart Pigott PPP
54,00€ / 1,5l
36,00€ / 1 l
Alles außer Spätburgunder 
Philipp Kuhn

In Deutschland gibt es mehr Rotwein als nur Spätburgunde..
53,58€ / Stück
55,58€ / Stück
Spätburgunder Probierpaket 
Philipp Kuhn

6 Interessante Spätburgunder für Sie
61,10€ / 0,75 l
63,15€ / 0,75 l
81,47€ / 1 l
Spätburgunder Kirschgarten GG Magnum 2008
Philipp Kuhn 2008

Kirschgarten Magnum mit Holzkiste
85,00€ / 1,5l
56,67€ / 1 l
Spätburgunder Steinbuckel GG Magnum 2008
Philipp Kuhn 2008

Spätburgunder Steinbuckel Magnum mit Holzkiste
85,00€ / 1,5l
56,67€ / 1 l
Philipp Rose 2013
Philipp Kuhn 2013

Rose Saigner von Philipp Kuhn
7,60€ / 0,75 l
10,13€ / 1 l
  Seite 1 von 3 nächste Seite »